1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flexscan EV3895: Eizo bringt 38…

Bildschirmformat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bildschirmformat

    Autor: purm1 19.11.20 - 17:51

    Moin zusammen,

    Cooles Seitenverhältnis, leider selten zu finden.

    Bin auf der Suche nach einem solchen (24x10/9) da mir ein 21:9 zu klein und ein 32:9 etwas zu gross ist.

    Hat jemand Empfehlungen in dem Bereich? (Gaming irrelevant, soll ein Arbeitstier werden).

    Diesen hier empfinde ich leider als etwas teuer.

    Besten Dank für Vorschläge.

  2. Re: Bildschirmformat

    Autor: gloqol 19.11.20 - 17:57

    Gute Frage. Sowas würde mir im Büro nämlich auch gefallen.
    Das aufgerufene Preis ist jedoch auch mir zu sportlich....

  3. Re: Bildschirmformat

    Autor: sasdensas 19.11.20 - 20:23

    Von LG gibts ein paar Modelle für um die 1000 Euro. 38UC99-W (Nutze ich im Home-Office) und 38WK95C-W (Nachfolger des 38UC99-W). Ansonsten einfach auf Geizhals schauen und bei Monitoren nach QHD+ Auflösung filtern.

  4. Re: Bildschirmformat

    Autor: holminger 19.11.20 - 20:24

    purm1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Diesen hier empfinde ich leider als etwas teuer.
    >
    Dafür erhältst aber auch einen Eizo.

  5. Re: Bildschirmformat

    Autor: freakedenough 19.11.20 - 20:26

    man erhält einen benq pd3200u für 600 flocken, der hat 16:10 und ist ebenso für büro/grafikdesign gedacht. eizo kann mit solchen preisen mir den buckel runter rutschen.

  6. Re: Bildschirmformat

    Autor: Ach 19.11.20 - 20:42

    purm1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moin zusammen,
    >
    > Cooles Seitenverhältnis, leider selten zu finden.
    >
    > Bin auf der Suche nach einem solchen (24x10/9) da mir ein 21:9 zu klein und
    > ein 32:9 etwas zu gross ist.
    >
    > Hat jemand Empfehlungen in dem Bereich? (Gaming irrelevant, soll ein
    > Arbeitstier werden).
    >
    > Diesen hier empfinde ich leider als etwas teuer.
    >
    > Besten Dank für Vorschläge.

    3.840 x 1.600 Monitore findet man verschiedene bei LG(Einfach die LG Seite aufrufen und die Monitorauflösung ins Suchfeld eingeben). Entweder das aktuelle Büro- bzw. Gaming Modell mit 144Hz für ca 1400¤, bzw. 1600¤, oder das Vorgänger Büro Modell mit 60 Hz, aber dafür schon für 700¤. Sind alles IPS Displays, und alle drei haben in vielen Tests ziemlich sehr gut abgeschnitten.

    Selber habe ich die 144Hz Version fürs Büro. Mit dem kann ich gut arbeiten. Das etwas Mehr an Höhe und Breite macht sich insbesondere bei meinen CAD Arbeiten ziemlich positiv bemerkbar. Der Monitor hat eine sensationelle Reaktionszeit von 1ms, was auch die Büroversion Shooter-fähig macht. Von wesentlich mehr schnellen Sniper Treffern und einem besseren Überblick im Spiel kann ich dir aus eigener Erfahrung berichten. Was mich etwas stört, aber das ist ganz klar Geschmackssache : ich finden die Krümmung irgendwie "albern", selbst wenn die nur so gering ist wie bei diesen Modellen. Ist mein erster gekrümmter Monitor. Mal schauen, vielleicht gewöhne ich mich ja nach dran. Selber komme ich übrigens von einem flachen 60Hz 21:9 Bildschirm. Dann wäre da noch das typische Glow des IPS Pannels zu nennen, wobei dieser Paneltyp technikbedingt nie richtig schwarz wird. Damit hab ich wiederum überhaupt keine Probleme, aber da muss halt jeder für sich selbst heraus finden.

  7. Re: Bildschirmformat

    Autor: forenuser 19.11.20 - 23:38

    Das wäre dann aber auch "nur" ein 32 Zöller. Und darüber habe ich seinerzeit bei Benq auch nichts gefunden.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Bildschirmformat

    Autor: Dwalinn 20.11.20 - 09:22

    Hier hast du erstmal eine Liste
    https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide

    Am besten du guckst mal ob du direkt Test zu den Modellen findest.
    Bzw. kannst du dort auch gut nach einzelne Punkte filtern die dir wichtig sind (Farbraum, Helligkeit usw.)

  9. Re: Bildschirmformat

    Autor: Keyla 20.11.20 - 09:48

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > purm1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Diesen hier empfinde ich leider als etwas teuer.
    > >
    > Dafür erhältst aber auch einen Eizo.

    Bei Eizo zahlt man viel für den Namen (genauso wie bei Alienware), dass ist also kein Argument.

    Die Zeiten wo ausschließlich eizo gute Monitore für Fotobearbeitung hat sind vorbei..

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  10. Re: Bildschirmformat

    Autor: Beardsmear 20.11.20 - 11:46

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > holminger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > purm1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Diesen hier empfinde ich leider als etwas teuer.
    > > >
    > > Dafür erhältst aber auch einen Eizo.
    >
    > Bei Eizo zahlt man viel für den Namen (genauso wie bei Alienware), dass ist
    > also kein Argument.
    >
    > Die Zeiten wo ausschließlich eizo gute Monitore für Fotobearbeitung hat
    > sind vorbei..

    Uff, zwar gilt häufig, dass man für die Marke zahlt, aber grade EIZO hat QS und Service, wie man ihn von anderen Herstellern nicht mal zu erhoffen wagt.
    Fotobearbeitung ist kein unbedeutendes Segment, aber spätestens im Bereich Bildgebung für Medizintechnik, Flugsicherheit, Industrie etc. ist EIZO top! Die Japaner machen das seit knapp 50 Jahren auf absolut höchstem Niveau.
    Die Frage ist eher, ob man sich einen EIZO privat gönnt. Zum Arbeiten fallen mir wenig gleichwertige alternativen ein.

  11. Re: Bildschirmformat

    Autor: VHau 20.11.20 - 11:52

    Keyla schrieb:

    > Bei Eizo zahlt man viel für den Namen...

    Ja, bei Eizo wird bestimmt ein Zuschlag für den Namen fällig.

    Aber immerhin bieten sie 5 Jahre Garantie mit Vor-Ort-Austauschservice (BenQ 3 Jahre) und für 6 Monate ab Kaufdatum eine Null-Pixelfehler-Garantie für vollständig leuchtende Sub-Pixel (Teilbildelemente ISO 9241-307).

    Und wenn ich mir (auf verschiedenen Portalen) Bewertungen über auftretende Probleme und den Service bei LG, BenQ & Eizo reinziehe habe ich den (subjektiven...) Eindruck, dass ich mit Eizo nicht schlecht fahre...

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst... ;-)

  12. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 20.11.20 - 12:35

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.20 12:36 durch burzum.

  13. Re: Bildschirmformat

    Autor: Keyla 20.11.20 - 13:19

    VHau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    >
    > > Bei Eizo zahlt man viel für den Namen...
    >
    > Ja, bei Eizo wird bestimmt ein Zuschlag für den Namen fällig.
    >
    > Aber immerhin bieten sie 5 Jahre Garantie mit Vor-Ort-Austauschservice
    > (BenQ 3 Jahre) und für 6 Monate ab Kaufdatum eine Null-Pixelfehler-Garantie
    > für vollständig leuchtende Sub-Pixel (Teilbildelemente ISO 9241-307).
    >
    > Und wenn ich mir (auf verschiedenen Portalen) Bewertungen über auftretende
    > Probleme und den Service bei LG, BenQ & Eizo reinziehe habe ich den
    > (subjektiven...) Eindruck, dass ich mit Eizo nicht schlecht fahre...


    Ihr habt ja mit euren Punkten durchaus recht. Aber als privater User brauche ich keinen vor Ort Service, ich gehe einfach meinem Händler auf den Keks. Der muss mir nämlich sowieso Gewährleistung leisten. Ich schlag mich doch nicht mit dem Hersteller rum.


    Als ich einen Monitor gesucht habe, brauchte ich ein Kompromiss Modell:

    1) einerseits soll der zum zocken tauglich sein. Also 21:9 Format, min. 100 hz, kein Ghosting und ne annehmbare Auflösung und Größe
    2) andererseits soll er für Fotobearbeitung im Hobby Bereich genutzt werden. Farben und Farbraum sind also ein Thema.
    3) Max 1.000¤

    Geworden ist es der Dell AW3418DW. Eizo hatte da zu dem Zeitpunkt nichts passendes im Programm.

    Ich bestreite ja gar nicht, dass Eizo spitzen Geräte baut. Als privater User muss ich aber auch ein Auge auf das P/L Verhältnis legen und da schneidet Eizo nicht so gut ab (für meinen Anwendungsbereich).

    Andere Hersteller haben mittlerweile eben auch gute Panels :-)

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  14. Re: Bildschirmformat

    Autor: forenuser 20.11.20 - 14:58

    Der Privatanwender ist aber auch sicher nicht Eizos Zielgruppe, dass muss man schon im Auge behalten.

    Dürfte ich mein Geld selber drucken hätte ich auch einen Eizo, so ist es aber "nur" ein Benq geworden...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Bildschirmformat

    Autor: Keyla 20.11.20 - 15:02

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Privatanwender ist aber auch sicher nicht Eizos Zielgruppe, dass muss
    > man schon im Auge behalten.
    >
    > Dürfte ich mein Geld selber drucken hätte ich auch einen Eizo, so ist es
    > aber "nur" ein Benq geworden...


    Ja naja. Gerade im Fotobereich ist der Übergang zwischen privat und professionell doch fließend.

    Ich kann ja zB ein Nebengewerbe machen - dann bin ich kein privater mehr aber ich würde mir dann trotzdem 2 mal überlegen einen Eizo zu kaufen.

    Mit den Argumenten im medizinischen Bereich habt ihr natürlich recht.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  16. Re: Bildschirmformat

    Autor: forenuser 20.11.20 - 15:42

    Och, wer fürs Hobby ggf. vierstellig in die Fotoausstattung investiert kennt zumindest das Preissegment. Böse Überraschungen sind da kaum zu erwarten.

    Und (Neben)-Gewerbe kann das immerhin steuerlich geltend machen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  17. Re: Bildschirmformat

    Autor: Keyla 20.11.20 - 16:09

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och, wer fürs Hobby ggf. vierstellig in die Fotoausstattung investiert
    > kennt zumindest das Preissegment.

    Das ist nicht zwangsläufig der Fall. Ich habe mich ganz bewusst für MFT entschieden :-)

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  18. Re: Bildschirmformat

    Autor: theFiend 20.11.20 - 16:31

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kann ja zB ein Nebengewerbe machen - dann bin ich kein privater mehr
    > aber ich würde mir dann trotzdem 2 mal überlegen einen Eizo zu kaufen.

    Dann haste immer noch kein Geld verdient, der Monitor bleibt gleich Teuer (ok du kannst die MwSt. ziehen) aber zahlst halt Gewerbesteuer...

    Diese Nebengewerberechnung für 2x im Jahr die Hochzeit von Tante Erna Fotografieren ist meistens eher naiv als wirklich zielführend. Bei den meistens lohnt sichs eher das schwarz zu machen :P

    Mal davon ab, das sich der Monitor hier so gut für Bildbearbeitung eignet wie viele andere auch. srgb ist nu wirklich nicht der Renner.

    Eizo stellt tolle Monitore her, und hat nen guten Service. Aber da lohnt es sich doch eher nen kleineren mit HW Kalibrierung zu nehmen, wenn man schon Bildbearbeitung machen will...

  19. Re: Bildschirmformat

    Autor: Keyla 20.11.20 - 16:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich kann ja zB ein Nebengewerbe machen - dann bin ich kein privater mehr
    > > aber ich würde mir dann trotzdem 2 mal überlegen einen Eizo zu kaufen.
    >
    > Dann haste immer noch kein Geld verdient, der Monitor bleibt gleich Teuer
    > (ok du kannst die MwSt. ziehen) aber zahlst halt Gewerbesteuer...
    >
    > Diese Nebengewerberechnung für 2x im Jahr die Hochzeit von Tante Erna
    > Fotografieren ist meistens eher naiv als wirklich zielführend. Bei den
    > meistens lohnt sichs eher das schwarz zu machen :P
    >
    > Mal davon ab, das sich der Monitor hier so gut für Bildbearbeitung eignet
    > wie viele andere auch. srgb ist nu wirklich nicht der Renner.

    Mit "Nebengewerbe" meine ich "ich mach das jetzt etwas ernster und klemm mich dahinter, dass auch Kohle reinkommt. z.B. mit einem kleinen Studio oder so" und nicht "ich melde jetzt ein Gewerbe an um steuern zu sparen" :)

    > Eizo stellt tolle Monitore her, und hat nen guten Service. Aber da lohnt es
    > sich doch eher nen kleineren mit HW Kalibrierung zu nehmen, wenn man schon
    > Bildbearbeitung machen will...

    Kalibrierung ist sowieso Pflicht :)

    Ich war da ja sowieso etwas überrascht. Bei meinem alten Benq und Asus (waren beide TN Panels) hat man nach der Kalibrierung einen ziemlich starken Unterschied gesehen.

    Bei dem neuen Dell... joah, wenn man mit der Lupe hinschaut, der Unterschied ist minimal. Die scheinen da also schon werkseitig in eine gute Kalibrierung investiert zu haben.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  20. Re: Bildschirmformat

    Autor: Pantsu 20.11.20 - 18:25

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Eizo zahlt man viel für den Namen

    Und für "Made in Japan". Also hoffentlich. Mindestens assembled :D
    Oder was steht bei neueren Eizos hinten drauf?
    Auf jeden Fall gibt es schon fette Eizos gebraucht und die halten auch.
    Matt, 16:10, und auch noch matter Rahmen, viel Auswahl gibt es ja ohnehin nicht, und das in Widescreen ... naja, gönne ich mir dann in 10 Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.20 18:26 durch Pantsu.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. Mainova AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de