1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Bike-Hersteller: Mifa-Nachfolger…

Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: elknipso 23.11.20 - 09:02

    Das ganze Land schreit nach eBikes, die Preise steigen und steigen, teilweise ist die komplette Produktion von manchen Modellen für 2021 bereits verkauft.

    Und in diesem Marktumfeld schafft es ein eBike Hersteller pleite zu gehen? Da muss wirklich sehr viel schief gelaufen sein.

  2. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: crustenscharbap 23.11.20 - 09:16

    Zumal haben die echt tolle Räder. Die Preise sind für 2020 normal. Da muss wirklich das Marketing mies gewesen sein.

  3. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: FlashBFE 23.11.20 - 09:21

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze Land schreit nach eBikes, die Preise steigen und steigen,
    > teilweise ist die komplette Produktion von manchen Modellen für 2021
    > bereits verkauft.
    >
    > Und in diesem Marktumfeld schafft es ein eBike Hersteller pleite zu gehen?
    > Da muss wirklich sehr viel schief gelaufen sein.

    Das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber Fahrräder bestehen zum großen Teil aus Zulieferteilen, die auch knapper und für kleine Firmen, die keine langjährigen Rahmenverträge laufen haben, sicherlich auch immer teurer werden (meine Frau wartet z.B. seit März auf einen Elektro-Nachrüstbausatz). Und wenn dann ausgerechnet die Hauptkunden die Mietfahrradanbieter sind, denen es ja nun ebenfalls dreckig geht, dann sieht es ganz schnell düster aus.

  4. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: Niaxa 23.11.20 - 09:49

    Naja... Boom. Wo? Klar achtet man darauf und sieht dann auch besonders viele rumfahren, aber ist das ein Boom? Ich sehe eher, dass die Leute sich satt gekauft haben und nun die Chargen kleiner und kleiner werden. Die großen Marken werden das am Ende noch mitnehmen. Aber bei den Preisen ist es nicht verwunderlich, dass gerade jetzt auch undter Corona, der Absatz schrumpft und die E Only Anbieter nach und nach verschwinden.

  5. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: elknipso 23.11.20 - 09:54

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... Boom. Wo? Klar achtet man darauf und sieht dann auch besonders
    > viele rumfahren, aber ist das ein Boom? Ich sehe eher, dass die Leute sich
    > satt gekauft haben und nun die Chargen kleiner und kleiner werden. Die
    > großen Marken werden das am Ende noch mitnehmen. Aber bei den Preisen ist
    > es nicht verwunderlich, dass gerade jetzt auch undter Corona, der Absatz
    > schrumpft und die E Only Anbieter nach und nach verschwinden.

    Der Boom lässt sich wirklich nicht weg disktutieren.

    Schau Dir einfach die Preise an und versuche mal nennenswerte Rabatte beim Händler zu bekommen. Keine Chance, da lachen Dich die Händler aus, weil wenn Du es nicht kaufst stehen 10 Leute Schlange die es nach Dir kaufen.

    Viele verkaufen die eBikes sogar über dem UVP des Herstellers (!) und die Dinger gehen weg.

    Davon ab sind jetzt schon viele Modelle in 2021 (!) nicht mehr zu bekommen weil schlicht die gesamte Produktion fürs neue Jahr schon verkauft wurde. Ging mir bei meinem Wunschmodell so, das war nicht mehr in der Farbe zu bekommen die ich eigentlich wollte, da die gesamte Produktion fürs nächste Jahr schon verkauft ist.

    Wenn Dich das immer noch nicht überzeugt, schau Dir einfach mal die Verkaufszahlen der letzten Jahre und die aktuellen an :).

  6. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: _2xs 23.11.20 - 10:07

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze Land schreit nach eBikes, die Preise steigen und steigen,
    > teilweise ist die komplette Produktion von manchen Modellen für 2021
    > bereits verkauft.
    >
    > Und in diesem Marktumfeld schafft es ein eBike Hersteller pleite zu gehen?
    > Da muss wirklich sehr viel schief gelaufen sein.

    Sie werden zu günstig gewesen sein. Ich hab auch 3x überlegt, ob ein Diamant Fahrrad in Frage kommt. Aber wenn alle elektrischen Fahrräder so teuer sind, fragt man sich schon ob es auch wertig genug ist. Schließlich will man 3000,- ¤ auch nicht in den Wind schießen, daß war früher bei den 300,- ¤ Baumarkträdern anders.

    Generell findet man schwer komfortable elektrische Fahrräder. Soll ja schließlich ein Autoersatz für den Sommer werden... Sind halt noch Mountain Bikes in, die halt Federung aufweisen. Ich hätte gerne vorn und hinten Federung. Das bei ner Hinterradfederung Energie verloren geht ist ja bei dem elektrischen Zusatzantrieb zu vernachlässigen, zur Not kauft man nen stärkeren Motor und ne größere Batterie. Willkommen in der Fahrrad SUV Welt, der neue Trend =D.

  7. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: theFiend 23.11.20 - 11:46

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sie werden zu günstig gewesen sein. Ich hab auch 3x überlegt, ob ein
    > Diamant Fahrrad in Frage kommt.

    Diamant bezeichnet einfach die Rahmenform, und ist weder ein Firmenname noch ein besonderes Qualitätsmerkmal...

    > Generell findet man schwer komfortable elektrische Fahrräder. Soll ja
    > schließlich ein Autoersatz für den Sommer werden... Sind halt noch Mountain
    > Bikes in, die halt Federung aufweisen. Ich hätte gerne vorn und hinten
    > Federung.

    Die Art der Federung hinten die du meinst, ist eher nur für Downhill in schwerem Gelände notwendig. Wenn es Dir um Komfort geht, kauf dir ein Tourenrad mit gefedertem Sattel oder federnder Sattelstütze. Ist wesentlich güsntiger, ebenfalls komfortabel, aber du zahlst halt nicht riesen Federwege die du abseit des oben erwähnten Geländes eh nicht brauchst...

  8. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: RuID 23.11.20 - 15:55

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Sie werden zu günstig gewesen sein. Ich hab auch 3x überlegt, ob ein
    > > Diamant Fahrrad in Frage kommt.
    >
    > Diamant bezeichnet einfach die Rahmenform, und ist weder ein Firmenname
    > noch ein besonderes Qualitätsmerkmal...
    >

    ach is das so ???

    https://de.wikipedia.org/wiki/Diamant_Fahrradwerke

  9. Re: Bei dem aktuellen eBike Boom pleite zu gehen ist schon fast eine Leistung

    Autor: highrider 23.11.20 - 17:35

    crustenscharbap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal haben die echt tolle Räder. Die Preise sind für 2020 normal. Da muss
    > wirklich das Marketing mies gewesen sein.

    Das sehe ich anders. Ich finde die Pedelecs deutlich überteuert. Da ändern auch die Rabatte nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Minebea Intec, Aachen
  3. astora GmbH, Kassel
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme