1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch Iiyama mit 22-Zoll-Monitor…

Breitbild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Breitbild

    Autor: hallolo 18.10.06 - 15:09

    Denke derzeit auch über den Kauf eines TFTs nach und frage mich gerade welche Vor-/Nachteile ein Breitbildmonitor gegenüber den gängigen Format hat.
    Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?
    Bei Filmen wird es wohl sicherlich eine feine Sache sein aber eignet sich ein derartiges Format auch für andere Anwendungszwecke?

  2. Re: Breitbild

    Autor: Matthias A. 18.10.06 - 15:17

    hallolo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denke derzeit auch über den Kauf eines TFTs nach
    > und frage mich gerade welche Vor-/Nachteile ein
    > Breitbildmonitor gegenüber den gängigen Format
    > hat.
    > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?
    >
    > Bei Filmen wird es wohl sicherlich eine feine
    > Sache sein aber eignet sich ein derartiges Format
    > auch für andere Anwendungszwecke?


    Ja, denn man muss ja nur die Auflösung anpassen (1.680 x 1.050) und schon ist deine Arbeitsfläche einfach breiter. Nix Verzerrung!

  3. Re: Breitbild

    Autor: TNT 18.10.06 - 15:22

    hallolo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denke derzeit auch über den Kauf eines TFTs nach
    > und frage mich gerade welche Vor-/Nachteile ein
    > Breitbildmonitor gegenüber den gängigen Format
    > hat.
    > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?
    >
    > Bei Filmen wird es wohl sicherlich eine feine
    > Sache sein aber eignet sich ein derartiges Format
    > auch für andere Anwendungszwecke?

    Spiele können verzerrt dargestellt werden, insofern sie keine eigene Option für den 16:10 betrieb mitbringen, bzw. die Auflösung nicht unterstützen. Aber egal wie 16:10 ist einfach eine Augenweide - mehr Platz beim arbeiten (da merkt man erstmal, das eher die Breite als die Höhe beim arbeiten benötigt wird) und ein natürlicheres Sichtfeld sind nur 2 große Pluspunkte!

  4. Re: Breitbild

    Autor: widescream 18.10.06 - 15:25

    > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?

    Soferns der Grafikkartentreiber anbietet, lässt sich die Widescreenauflösung einfach unter Windows auswählen, wie jede andere auch. Windows macht da kaum Probleme.

    Bei Spielen siehts da schon anders aus. Erst neuere Spiele sind auf die Widescreens sensiblisiert worden und lassen jede vom Treiber zugelassene Auflösung zu. Viele ältere Spiele haben aber oft nur eine paar Auflösung "hart" in den Programmcode eingebrannt. Diese kannst du nicht mit Widescreen spielen. Allerdings kann man auch viele Anwendungen anpassen, in dem man eine INI bearbeitet oder einen Reg-Key setzt.

    Mit dem Problem bist du aber nicht alleine und deshalb gibt es schon seiten mit Lösungen für diverse Spiele. Evtl. schon im Vorfeld vorbeischauen, ob deine Lieblingsspiele Widescreenfähig sind, oder ob es dafür einen kleinen "Hack" gibt ;-)

    >>> http://www.widescreengamingforum.com/ <<<

    Super Site, inkl. Wiki


  5. Re: Breitbild

    Autor: samoorai 18.10.06 - 15:40

    Die Frage ist ja auch, wie es in Zukunft aussehen wird. Ich denke mal, dass 16:10 deutlich oefter unterstuetzt werden wird und es ausserdem nicht mehr lange dauert, bis die ersten Spiele erscheinen, die kein 4:3/5:4 mehr unterstuetzen...

    widescream schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw.
    > verzerrt?
    >
    > Soferns der Grafikkartentreiber anbietet, lässt
    > sich die Widescreenauflösung einfach unter Windows
    > auswählen, wie jede andere auch. Windows macht da
    > kaum Probleme.
    >
    > Bei Spielen siehts da schon anders aus. Erst
    > neuere Spiele sind auf die Widescreens
    > sensiblisiert worden und lassen jede vom Treiber
    > zugelassene Auflösung zu. Viele ältere Spiele
    > haben aber oft nur eine paar Auflösung "hart" in
    > den Programmcode eingebrannt. Diese kannst du
    > nicht mit Widescreen spielen. Allerdings kann man
    > auch viele Anwendungen anpassen, in dem man eine
    > INI bearbeitet oder einen Reg-Key setzt.
    >
    > Mit dem Problem bist du aber nicht alleine und
    > deshalb gibt es schon seiten mit Lösungen für
    > diverse Spiele. Evtl. schon im Vorfeld
    > vorbeischauen, ob deine Lieblingsspiele
    > Widescreenfähig sind, oder ob es dafür einen
    > kleinen "Hack" gibt ;-)
    >
    > >>> www.widescreengamingforum.com
    > <<<
    >
    > Super Site, inkl. Wiki
    >
    >


  6. Re: Breitbild

    Autor: pool 18.10.06 - 15:53

    > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?

    Bei Windows nicht solange die Grafiktreiber die entsprechende Auflösung anbieten (was wahrscheinlich so ist).

    Spiele müssen die Breitbildauflösungen unabhängig vom Grafiktreiber anbieten, was ältere oft nicht tun.
    Dann wird das Bild vom Monitor automatisch hoch gerechnet, was zu Verzerrungen führt.
    Es gibt allerdings Bildschirme mit einer Option, die es erlaubt die Eingangsauflösung so zu belassen wie sie ist und einfach links und rechts schwarze Streifen anzeigen. (wenn die Eingangsauflösung z.B. im 4:3 Format vorliegt) Dadurch wird zwar das Bild kleiner ist dafür aber nicht mehr verzerrt. Ob der genannte Bildschirm eine solche Option bietet, kann ich nicht sagen.

    MfG

  7. kann das nicht der Graka-Treiber?

    Autor: Raketen angetriebene Granate 18.10.06 - 16:09

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt allerdings Bildschirme mit einer Option,
    > die es erlaubt die Eingangsauflösung so zu
    > belassen wie sie ist und einfach links und rechts
    > schwarze Streifen anzeigen. (wenn die
    > Eingangsauflösung z.B. im 4:3 Format vorliegt)
    > Dadurch wird zwar das Bild kleiner ist dafür aber
    > nicht mehr verzerrt. Ob der genannte Bildschirm
    > eine solche Option bietet, kann ich nicht sagen.
    >

    Ist es nicht so, daß bei DVI Verbindungen, der Grafikkartentreiber, auch bei Display die "immer" auf Vollbild skalieren, also wo eine Verzerrung von 16:10->4:3 auftreten würde, Schwarze Balken links und rechts hinzufügt?

    Ich hab mal sowas gelesen, daß es bei DVI Verbindungen und entsprechenden Treibern bei allen Flachbildschirmen möglich ist ohne Verzerrung zu spielen. Weißt du was darüber?

  8. Re: Breitbild

    Autor: sparvar 18.10.06 - 16:11

    die einfachste lösung gegen das verzerren ist :
    spiel im fenster modus spielen - schwarzer hintergrund und schon hat man keine verzerten bilder mehr - falls nix anderes hilft :)


  9. Re: Breitbild

    Autor: Bakterion 18.10.06 - 16:33

    TNT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber egal wie 16:10 ist einfach eine
    > Augenweide - mehr Platz beim arbeiten

    ROFL Du scheinst tatsächlich zu glauben, was Dir die Marketingfuzzis vorbeten.

    Ich habe hier einen 21 Zöller mit 1600x1200 Pixeln. Das sind in der Vertikalen 150 Pixel mehr über die ganze Breite. DAS nenne ich mehr Platz beim Arbeiten! Alles andere ist Leuteverarschung. Und Filme? Auf einem WS sieht man nicht mehr Film. Lediglich der schwarze Rand oben und unten ist kleiner.

  10. Re: Breitbild

    Autor: TNT 18.10.06 - 16:58

    Bakterion schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TNT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber egal wie 16:10 ist einfach eine
    >
    > Augenweide - mehr Platz beim arbeiten
    >
    > ROFL Du scheinst tatsächlich zu glauben, was Dir
    > die Marketingfuzzis vorbeten.
    >
    > Ich habe hier einen 21 Zöller mit 1600x1200
    > Pixeln. Das sind in der Vertikalen 150 Pixel mehr
    > über die ganze Breite. DAS nenne ich mehr Platz
    > beim Arbeiten! Alles andere ist Leuteverarschung.
    > Und Filme? Auf einem WS sieht man nicht mehr Film.
    > Lediglich der schwarze Rand oben und unten ist
    > kleiner.

    Es kommt eben auf das Arbeitsgebiet an, bei mir sind es im Beruflichen Leben Programmieren und Datenbankdesign und zuhause vor allendingen Videoschnitt! Bei beiden Anwendungsgebieten ist ein breiterer Bildschirm sehr nützlich!

    btw. ich kann mich nicht erinnern was von Filmem geschrieben zu haben.

  11. Re: Breitbild

    Autor: hallolo 18.10.06 - 17:50

    Vielen Dank für die Antworten. Ich denk das Widescreen für meine Bedürfnisse nicht unbedingt erforderlich ist und werde mich wohl für einen TFT gleicher Preisklasse mit etwas kleineren Maßen entscheiden, der dafür ein besseres Panel (PVA) hat.

  12. Re: kann das nicht der Graka-Treiber?

    Autor: nv 18.10.06 - 18:12

    zumindest der NVidia Treiber hat keine Probleme damit, Spiele in Originalauflösung anstatt vom Monitor hochgerechnet darzustellen. Dafür braucht man auch kein Widescreen. Es gibt noch genug aktuelle Spiele, die kein 5:4, sondern nur 4:3 unterstützen.


    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pool schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt allerdings Bildschirme mit einer
    > Option,
    > die es erlaubt die Eingangsauflösung
    > so zu
    > belassen wie sie ist und einfach links
    > und rechts
    > schwarze Streifen anzeigen. (wenn
    > die
    > Eingangsauflösung z.B. im 4:3 Format
    > vorliegt)
    > Dadurch wird zwar das Bild kleiner
    > ist dafür aber
    > nicht mehr verzerrt. Ob der
    > genannte Bildschirm
    > eine solche Option
    > bietet, kann ich nicht sagen.
    >
    > Ist es nicht so, daß bei DVI Verbindungen, der
    > Grafikkartentreiber, auch bei Display die "immer"
    > auf Vollbild skalieren, also wo eine Verzerrung
    > von 16:10->4:3 auftreten würde, Schwarze Balken
    > links und rechts hinzufügt?
    >
    > Ich hab mal sowas gelesen, daß es bei DVI
    > Verbindungen und entsprechenden Treibern bei allen
    > Flachbildschirmen möglich ist ohne Verzerrung zu
    > spielen. Weißt du was darüber?


  13. Re: Breitbild

    Autor: IT_Professional(Original) 18.10.06 - 18:29

    samoorai schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Frage ist ja auch, wie es in Zukunft aussehen
    > wird. Ich denke mal, dass 16:10 deutlich oefter
    > unterstuetzt werden wird und es ausserdem nicht
    > mehr lange dauert, bis die ersten Spiele
    > erscheinen, die kein 4:3/5:4 mehr
    > unterstuetzen...

    Schwachsinn. Bis 4:3 nicht mehr unterstützt wird werden noch Jahrzehnte vergehen.

    IT_Professional

  14. Re: Breitbild

    Autor: Bakterion 18.10.06 - 19:07

    TNT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bakterion schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > ROFL Du scheinst
    > tatsächlich zu glauben, was Dir
    > die
    > Marketingfuzzis vorbeten.
    >
    > Ich habe hier
    > einen 21 Zöller mit 1600x1200
    > Pixeln. Das
    > sind in der Vertikalen 150 Pixel mehr
    > über
    > die ganze Breite. DAS nenne ich mehr Platz
    >
    > beim Arbeiten! Alles andere ist
    > Leuteverarschung.
    > Und Filme? Auf einem WS
    > sieht man nicht mehr Film.
    > Lediglich der
    > schwarze Rand oben und unten ist
    > kleiner.
    >
    > Es kommt eben auf das Arbeitsgebiet an, bei mir
    > sind es im Beruflichen Leben Programmieren und
    > Datenbankdesign und zuhause vor allendingen
    > Videoschnitt! Bei beiden Anwendungsgebieten ist
    > ein breiterer Bildschirm sehr nützlich!

    Du täuschst Dich! Der ist nicht breiter, sondern nur weniger hoch! Ergo weniger Platz fürs gleiche oder mehr Geld.

    > btw. ich kann mich nicht erinnern was von Filmem
    > geschrieben zu haben.

    Schuss ins Blaue. Aber bei Videoschnitt geht es ja um Filme, wenn ich mich nicht irre. ;-)

  15. Re: Breitbild - ja gerne!

    Autor: Wyv 18.10.06 - 19:14

    hallolo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denke derzeit auch über den Kauf eines TFTs nach
    > und frage mich gerade welche Vor-/Nachteile ein
    > Breitbildmonitor gegenüber den gängigen Format
    > hat.
    > Wird das Bild bei Windows, Spielen, usw. verzerrt?
    >
    > Bei Filmen wird es wohl sicherlich eine feine
    > Sache sein aber eignet sich ein derartiges Format
    > auch für andere Anwendungszwecke?


    Ich finde Breitbild hat eigentlich nur Vorteile. Alleine die Möglichkeit, eine Doppelseite auf dem Monitor darzustellen ist schon schick. Darüberhinaus hat man gefühlt einfach sehr viel Platz auf dem Desktop. In neuen Spielen werden die neuen Formate auch fast ausnahmslos unterstützt.

    Ich mag's, andere nicht: Ein Freund von mir, hat sein letztes VAIO Notebook bewußt mit Standardformat Display bestellt...

  16. Re: Breitbild

    Autor: Boone 18.10.06 - 20:32

    IT_Professional(Original) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > samoorai schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist ja auch, wie es in Zukunft
    > aussehen
    > wird. Ich denke mal, dass 16:10
    > deutlich oefter
    > unterstuetzt werden wird und
    > es ausserdem nicht
    > mehr lange dauert, bis die
    > ersten Spiele
    > erscheinen, die kein 4:3/5:4
    > mehr
    > unterstuetzen...
    >
    > Schwachsinn. Bis 4:3 nicht mehr unterstützt wird
    > werden noch Jahrzehnte vergehen.
    >
    > IT_Professional

    LOL, is klar. Jahrzehnte und das in der IT. Nixwisser!


  17. Re: Breitbild

    Autor: baki 18.10.06 - 20:48

    @Bakterion

    na da weiss jemand wieder alles besser was.
    warum vergleichst du denn den 22"er mit deinem 21" monitor? das da nun keine besonders grossen unterschiede sind ist ja klar. aber was wäre denn wenn du das mit 19" vergleichen würdest? da hast du eine auflösung von 1280x1024 pixeln - und dann sieht die ganze sache gleich ganz anders aus. dann ist der 22" mit seinen 1680 in der breite deutlich grösser (400 pixel breiter!) und damit für manche anwendungen besser geeignet als der 19"er. also kommt es wohl darauf an aus welcher sicht man es betrachtet. (solltest du beim nächsten mal bedenken "bevor" du andere leute auslachst)

    rein rechnerisch hast du mit deinem 21" tft (1600x1200) schon eine höhere auflösung als der 22" tft (1680x1050). aber darauf kommt es nicht immer an. ich selbst arbeite an verschiedenen bildschirmen mit unterschiedliche auflösungen und seitenverhältnissen. bei vielen anwendungen habe ich die erfahrung gemacht das 1024 pixeln in der höhe ausreichend sind. aber in der breite fehlt mir manchmal der platz. viele programme haben werkzeugpaletten die ich bei einem seitlichen platzgewinn in der breite gut unterbringen kann. denn dann bleibt der eigentliche teil des bildesschirms für den arbeitsbereich frei. für solche anwendungen ist ein seitenverhältniss von 16:10 angenehmer beim arbeiten. und das ganze hat nichts mit leuteverarschung zu tun.


    > Und Filme? Auf einem WS sieht man nicht mehr Film.
    > Lediglich der schwarze Rand oben und unten ist
    > kleiner.

    ja und? ist doch schön wenn das bild optimal auf den schirm passt. ist doch auch kein nachteil.


    > btw. ich kann mich nicht erinnern was von
    > Filmem geschrieben zu haben.
    >
    > Schuss ins Blaue. Aber bei Videoschnitt geht es ja
    > um Filme, wenn ich mich nicht irre. ;-)

    und wieder irrst du dich. erstens hat TNT nichts von filme anschauen gesagt, und wenn schon gehts hier um videoschnitt und nicht um filme anschauen. und beim videoschnitt wären wir wieder bei einem programm das viele kleine fenster und werkzeugpaletten hat welche auf einen 16:10 vielleicht ein besseres arbeiten zulässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 65,99€
  3. 53,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00