1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schleswig-Holstein: Landesregierung…

Unsinnige Geldverschwendung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsinnige Geldverschwendung

    Autor: Cyman 25.11.20 - 15:33

    Dieses Projekt, auch wenn es nur zur Forschung dient, ist der größte Unsinn überhaupt. Wer glaubt wirklich daran, dass sich dies einmal irgendwo durchsetzen würde?

    Man hätte statt dessen zum Beispiel auf Aufladen per Induktion über die Fahrspur setzen können - das wäre für Elektrofahrzeuge interessant (ich weiß, das klingt jetzt nach Zukunfsmusik, aber wenn man daran forscht, kommt vielleicht am Ende etwas Sinnvolles dabei rum sofern langfristig nicht Wasserstoff-Antriebe E-Autos den Rang ablaufen werden).

  2. Re: Unsinnige Geldverschwendung

    Autor: GajusTempus 25.11.20 - 21:59

    man hätte auch theoretisch direkt auf eine rein elektrische Fahrzeugflotte mit Batterie setzen können - inklusive der nötigen Ladeinfrastruktur an den Start-, End- und Zwischenpunkten. Ob der Strom nun über die Oberleitung oder aus der Ladesäule kommt ist ja am Ende Jacke wie Hose.

    Oder - noch intelligenter: Zentrale Logistikhubs mit ORDENTLICHEN Gleisen neuerster Technik verbinden und untereinander vernetzen. Dann noch - zusammen mit der Bahn-Logistik - Güterwaggons bzw. Container entwickeln, die sich im Logistikhub leicht und schnell Be- und Entladen lassen, dazu eine Vernetzung mit anderen Transportsystemen, die diese Container bzw. deren Ladung rasch und mit so gut wie keiner Handarbeit von einem Menschen aufnehmen und dann wiederum schnell weiterverteilen können und wir haben ein ideales Transportsystem.

    Aber tjo - Problem ist dann halt, dass VW, Siemens und Co. halt keine Subventionen mehr zugeschustert bekommen. Und ganz ohne Vetternwirtschaft kriegt man in Deutschland eben kein Projekt gemacht - ganz egal, wie sinnvoll es auch sein mag.

  3. Re: Unsinnige Geldverschwendung

    Autor: Karbid 25.11.20 - 22:21

    So unsinnig ist das Projekt nicht.

    Die Idee ist, dass Hybrid-LKWs während der Autobahn rein elektrisch fahren und ihre Akkus laden können.

    Fahren sie dann von der Autobahn ab, fahren sie elektrisch weiter ins Industriegebiet und dann wieder zurück zur Autobahn. Dort können sie dann ihre Akkus wieder aufladen und kein Lieferkunde muss aufwendige Ladestationen aufstellen.

    Sollte die Akkuladung mal nicht reichen oder der Strom in der Oberleitung fehlen, springt der Diesel wieder an.

  4. Re: Unsinnige Geldverschwendung

    Autor: Ein Spieler 26.11.20 - 00:19

    Karbid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So unsinnig ist das Projekt nicht.
    >
    > Die Idee ist, dass Hybrid-LKWs während der Autobahn rein elektrisch fahren
    > und ihre Akkus laden können.
    >
    > Fahren sie dann von der Autobahn ab, fahren sie elektrisch weiter ins
    > Industriegebiet und dann wieder zurück zur Autobahn. Dort können sie dann
    > ihre Akkus wieder aufladen und kein Lieferkunde muss aufwendige
    > Ladestationen aufstellen.
    >
    > Sollte die Akkuladung mal nicht reichen oder der Strom in der Oberleitung
    > fehlen, springt der Diesel wieder an.

    Das Problem sind die LKWs an sich. Hier werden Symptome behandelt, nicht die eigentliche Krankheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wWssenschaftliche Mitarbeiter:innen für die Forschungsgruppe AI Systems Engineering
    Universität Mannheim, Mannheim
  2. Ausbilder im Bereich Wirtschaft & IT (m/w/d)
    Stiftung ICP München, München
  3. Technischer Direktor (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  4. IT- und Digitalisierungsbeauftragter (m/w/d)
    Evangelische Schulstiftung Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Project Wingman für 17,99€, Staxel für 4,99€, One Step from Eden für 13,50€)
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  3. 8,99€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020