1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon im Test: Was der M1…

lahme Intelgurken?

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lahme Intelgurken?

    Autor: DAASSI 27.11.20 - 14:28

    Vielleicht ist der M1 gar nicht schnell, sondern die Prozessoren von Intel einfach nur Murks?

  2. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: dukki 27.11.20 - 15:08

    DAASSI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist der M1 gar nicht schnell, sondern die Prozessoren von Intel
    > einfach nur Murks?


    Das hat ja AMD schon bewiesen. :P

  3. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: 042000 27.11.20 - 16:32

    Erst einmal abwarten bis andere Hersteller bei 5nm angekommen sind. Für mich ist die Leistung der M1 Chips nicht überraschend.

  4. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: derdiedas 27.11.20 - 17:24

    Bei 10W nicht überraschend?

  5. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: Grolox 29.11.20 - 10:53

    Auf was will man denn bei Intel und AMD noch warten ?
    Ich vergleiche die beiden gern mit den fetten 8 Zylinder BigBlock
    mit 30 Liter auf 100 und Apple mit ARM haben den E-Motor.
    Intel hat doch alles in den letzten Jahren verschlafen. AMD hat
    nur Intel als Konkurrenz gesehen und locker überholt aber ARM
    im Rückspiegel nicht gesehen die im Windschatten brutal
    vorbei gezogen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.20 10:58 durch Grolox.

  6. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: derdiedas 29.11.20 - 12:32

    Na ja ich würde intel nicht unterschätzen - die haben eine ARM Architekturlizenz. Diese Information + das Windows auf ARM nativ Android Apps unterstüzen will und mit dem Hintergrund das Microsoft und intel schon einmal ein erfolgreiches Gespann waren - wer weiss was intel da so ausbrütet.

  7. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: Teeklee 30.11.20 - 09:37

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 10W nicht überraschend?

    Ja halte ich für eine gute Performance für 5nm aber nichts Überraschendes.

    Finde es eher überraschend, das Intel mit ihren 14nm mit einer 5 Jahre alten Technologie noch so gut mit der absoluten Neuheit von 5nm mithalten kann. Da sind ja 2-3 Technologiegenerationen dazwischen.

    Ich wäre eher enttäuscht, hätte der M1 nicht die Leistung, die es hat.

  8. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: wurstdings 30.11.20 - 10:44

    042000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist die Leistung der M1 Chips nicht überraschend.
    Also ich hätte nicht gedacht, dass sie so viel Leistung bei 3 GHz schaffen, das ist schon recht beeindruckend.

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vergleiche die beiden gern mit den fetten 8 Zylinder BigBlock
    > mit 30 Liter auf 100 und Apple mit ARM haben den E-Motor.
    Falsch rum, Apple hat den BigBlockChip 200 mm² und 16 Milliarden Transistoren und das bei 5nm, während AMD bei 7nm und ähnlicher Leistung nur 2/3 davon benötigt.

  9. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: JohnD 30.11.20 - 14:39

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 042000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich ist die Leistung der M1 Chips nicht überraschend.
    > Also ich hätte nicht gedacht, dass sie so viel Leistung bei 3 GHz schaffen,
    > das ist schon recht beeindruckend.
    >
    > Grolox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich vergleiche die beiden gern mit den fetten 8 Zylinder BigBlock
    > > mit 30 Liter auf 100 und Apple mit ARM haben den E-Motor.
    > Falsch rum, Apple hat den BigBlockChip 200 mm² und 16 Milliarden
    > Transistoren und das bei 5nm, während AMD bei 7nm und ähnlicher Leistung
    > nur 2/3 davon benötigt.

    Hmm das ist glaube ich nur bedingt vergleichbare, da der M1 deutlich mehr Dinge enthält und für das Design einen monströsen Cache benötigt. Aber ja man kann zumindest nicht behaupten, dass der Ryzen irgendwie fetter wäre.

  10. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: Trollversteher 01.12.20 - 15:06

    >Ja halte ich für eine gute Performance für 5nm aber nichts Überraschendes.

    >Finde es eher überraschend, das Intel mit ihren 14nm mit einer 5 Jahre alten Technologie noch so gut mit der absoluten Neuheit von 5nm mithalten kann. Da sind ja 2-3 Technologiegenerationen dazwischen.

    >Ich wäre eher enttäuscht, hätte der M1 nicht die Leistung, die es hat.

    Im single core hängt der M1 wohl auch den in 7 nm gefertigten Ryzen 4800u deutlich ab. Das ist durchaus immer noch beeindruckend und alles andere als erwartbar. Besonders wenn man die kritischen Stimmen im Vorfeld bedenkt, die es für völlig unmöglich hielten, dass es Apple mit einer "Smartphone Architektur" mit den x86 mobile Prozessoren überhaupt aufnehmen könnte, schon gar nicht gleich beim "ersten Wurf".

  11. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: Trollversteher 01.12.20 - 15:08

    >Falsch rum, Apple hat den BigBlockChip 200 mm² und 16 Milliarden Transistoren und das bei 5nm, während AMD bei 7nm und ähnlicher Leistung nur 2/3 davon benötigt.

    Da übersiehst Du aber, dass es sich beim M1 um einen SoC mit einer Menge zusätzlicher Einheiten/Co-Prozessoren handelt, die mit den gängigen algorithmischen lowlevel Benchmarks auch gar nicht abgedeckt werden und somit nicht vergleichbar sind.

  12. Re: lahme Intelgurken?

    Autor: Elkarlo 02.12.20 - 14:35

    Eine Sache die leider hier nicht erwähnt wird: Auf einem optimierten Betriebssystem (linux Kernel) ist der Ryzen 7 4750u bei ähnlicher Leistungsaufnahme (15 Watt) sehr nah drann. Es wird dann gerne nur der Windows Benchmark zitiert, wo der noch nicht optimierte Treiber den Ryzen 7 20% Leistung klaut. Dennoch ist der M1 ein sehr gelungener und hervorragender Prozessor, nur nicht so der massive Überflieger wie ihn jeder gerade lobt, aber definitiv in den Top 5 der aktuellen Ultrabook Prozessoren je nachdem wie man es berechnet auch gern der beste.

    Das Intel für den Notebookmarkt die letzten 5 Jahre mit der geringen IGP Leistung Schrott abgeliefert hat braucht man nicht erwähnen, da zeigen die APU's von AMD in die richtige Richtung.
    Mittelmäßige Leistung für ältere Spiele und gute CPU Performance. Apple hat es auch erkannt, einzig Intel schläft weiterhin und setzt lieber auf Marktmacht und wird in 2-4 Jahren aufwachen und dann versuchen was hervorzuholen. Intel hatte nur noch Singlecore Leistung zum vorzeigen und da werden sie vom M1 überrundet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. Kreis Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 444,99€
  2. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert