1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pass: Bundesrat beschließt…

Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: WhiteWisp 27.11.20 - 13:25

    Ich möchte absolut nicht, dass, egal wer, meine Fingerabdrücke bekommt.
    Welche Konsequenzen hat das zerstören des Chips?
    Bringt das überhaupt was, weil das vor dem Perso eh in einer Datenbank gespeichert wird?

  2. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: sigii 27.11.20 - 14:08

    Du kommst jetzt schon nicht in viele Laender ohne Fingerabdruck durch deinen Reisepass.

    Du kannst mir doch nicht sagen, dass deine Fingerabdruecke nirgendswo gespeichert wurden innerhalb der letzten 10 Jahre?

  3. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: WhiteWisp 27.11.20 - 14:17

    Ich bin noch recht jung. Nicht mal mein Smartphone hat die gespeichert, obwohl ich seit 2014 die Möglichkeit dazu hätte. Letztes mal hatte ich die Option, die Abdrücke speichern zu lassen, als ich meinen Perso erneuert habe. Da hab ich auch direkt verneint.
    Ich lehne mich aus dem Fenster und sage, dass wirklich niemand meine Abdrücke hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.20 14:17 durch WhiteWisp.

  4. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: TrollNo1 27.11.20 - 14:19

    Naja, also ich habe noch nie einen Reisepass besessen. Und mein Perso hat auch keine Fingerabdrücke gespeichert.

    Klar, im Smartphone hab ich welche hinterlegt, aber das könnte ich ja lassen, wenn ich es wöllte (Bin ja auch nicht der OP).

    Also ich behaupte mal, der Staat hat von mir bisher offiziell keine Fingerabdrücke und ich wäre auch sehr erfreut, wenn das so bliebe.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: sigii 27.11.20 - 14:23

    Damit lebe ich wohl (ernst gemeint) in einer anderen Welt. Ich kann mir nicht vorstellen keinen Reisepass zu beistzen um die Welt zu sehen, auch USA trotz Trump.

    Soweit ich mich aber erinnere, konnte ich bei meinem Person die Fingerabdrucksache zwar nicht aktivieren lassen, der Fingerabdruck wurde aber tortzdem genommen.

  6. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: sigii 27.11.20 - 14:23

    Damit lebe ich wohl (ernst gemeint) in einer anderen Welt. Ich kann mir nicht vorstellen keinen Reisepass zu besitzen um die Welt zu sehen, auch USA trotz Trump.

    Soweit ich mich aber erinnere, konnte ich bei meinem Person die Fingerabdrucksache zwar nicht aktivieren lassen, der Fingerabdruck wurde aber tortzdem genommen.

  7. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: goto10 27.11.20 - 14:53

    > Soweit ich mich aber erinnere, konnte ich bei meinem Person die
    > Fingerabdrucksache zwar nicht aktivieren lassen, der Fingerabdruck wurde
    > aber tortzdem genommen.

    Erstaunlich. Ich habe vor kurzem auch einen neuen Perso gebraucht, mir wurden keine Fingerabdrücke "geklaut". ;-)

    Da ich noch nie meine Fingerabdrücke auf legalem Wege abnehmen habe lassen, hat niemand diese. Zumindest nicht legal. Reisepass brauche und habe ich nicht. Smartphone hat sie auch nicht bekommen.

  8. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: TrollNo1 27.11.20 - 14:57

    Ja, ist wohl eine andere Welt. Wir versuchen, unseren Kindern jegliche Autofahrt über einer Stunde zu ersparen. Reisen gibts eher geschäftlich, dann ins nahe EU-Ausland. Da hab ich noch nie nen Pass gebraucht.

    Vielleicht später mal, wenn ich älter bin. Wird mit der Klimaentwicklung aber eh immer schwieriger, Gründe für unnötige Reisen zu finden. Und so gut wie jede Reise, privat oder dienstlich ist unnötig. Wenn ein Techniker vor Ort muss mit dem entsprechenden Spezialwissen ok, aber für Meetings muss ich nicht rumfliegen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  9. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: McWiesel 27.11.20 - 15:14

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit lebe ich wohl (ernst gemeint) in einer anderen Welt. Ich kann mir
    > nicht vorstellen keinen Reisepass zu besitzen um die Welt zu sehen, auch
    > USA trotz Trump.
    >
    > Soweit ich mich aber erinnere, konnte ich bei meinem Person die
    > Fingerabdrucksache zwar nicht aktivieren lassen, der Fingerabdruck wurde
    > aber tortzdem genommen.

    +1

    Genau so Leute, die hier drüber schwadronieren wie man ein Ausweisdokument zerstören oder um vollkommen normale Ausweisfunktionen herumkommen kann, würde es mal verdammt gut tun die Welt zu sehen. Und dabei auch mal Staaten erleben, wo man alleine schon für so eine Anfrage in Internet direkt irgendwo erstmal einsitzt.

    Es erweitert gewaltig den Geist, wenn man mal Länder wie USA, China, Südafrika & Co erlebt hat. Da fühlt man sich hier plötzlich wieder total wohl und ist komplett unempfänglich für das Geschwurbel irgendwelcher Youtube/Telegram-Verschwörungsphantasten, die von der Welt und absolut gar nichts nur den Hauch einer Ahnung haben, weil sie komplett in ihre eigene Filterblase abgedriftet sind, in der Deutschland ja sooooo böse ist.

    Auf dem Handy sind unzählige verwertbare Fingerabdrücke und DNA-Spuren drauf, aber der einzige bis jetzt nicht verwertbare digitale Fingerabdruck im Gerät, der ist natürlich superböse. Muss man da eigentlich noch Mitleid haben? *facepalm*

  10. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: Ph4te 27.11.20 - 15:34

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sigii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit lebe ich wohl (ernst gemeint) in einer anderen Welt. Ich kann mir
    > > nicht vorstellen keinen Reisepass zu besitzen um die Welt zu sehen, auch
    > > USA trotz Trump.
    > >
    > > Soweit ich mich aber erinnere, konnte ich bei meinem Person die
    > > Fingerabdrucksache zwar nicht aktivieren lassen, der Fingerabdruck wurde
    > > aber tortzdem genommen.
    >
    > +1
    >
    > Genau so Leute, die hier drüber schwadronieren wie man ein Ausweisdokument
    > zerstören oder um vollkommen normale Ausweisfunktionen herumkommen kann,
    > würde es mal verdammt gut tun die Welt zu sehen. Und dabei auch mal Staaten
    > erleben, wo man alleine schon für so eine Anfrage in Internet direkt
    > irgendwo erstmal einsitzt.
    >
    > Es erweitert gewaltig den Geist, wenn man mal Länder wie USA, China,
    > Südafrika & Co erlebt hat. Da fühlt man sich hier plötzlich wieder total
    > wohl und ist komplett unempfänglich für das Geschwurbel irgendwelcher
    > Youtube/Telegram-Verschwörungsphantasten, die von der Welt und absolut gar
    > nichts nur den Hauch einer Ahnung haben, weil sie komplett in ihre eigene
    > Filterblase abgedriftet sind, in der Deutschland ja sooooo böse ist.
    >
    > Auf dem Handy sind unzählige verwertbare Fingerabdrücke und DNA-Spuren
    > drauf, aber der einzige bis jetzt nicht verwertbare digitale Fingerabdruck
    > im Gerät, der ist natürlich superböse. Muss man da eigentlich noch Mitleid
    > haben? *facepalm*

    "Andere Länder sind viel gemeiner zu mir, also unser Staat, wenn ich dorthin reise. Also nimm gefälligst alles hin, was unsere Regierung mit uns vorhat."

    Wirklich durchdachtes Argument, Chapeau.

  11. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: 486dx4-160 27.11.20 - 16:08

    WhiteWisp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte absolut nicht, dass, egal wer, meine Fingerabdrücke bekommt.
    > Welche Konsequenzen hat das zerstören des Chips?
    > Bringt das überhaupt was, weil das vor dem Perso eh in einer Datenbank
    > gespeichert wird?

    Die Fingerabdruckdaten werden nicht in irgendeiner Datenbank gespeichert.
    Der Ausweis ist nicht dein Eigentum sondern das der BRD - absichtliche Zerstören ist also rein juristisch Sachbeschädigung.

    Eine Umgehung wie beim Reisepass (Sekundenkleber auf die Finger oder Sandpapier benutzen -> Sachbearbeiter trägt "keine Hände" ein) ist nicht mehr so ohne Weiteres möglich.

    Vorsicht bei Induktionsherden: Lässt man versehentlich den Perso auf einem Kochfeld liegen und schaltet die Platte ein, dann prüft der Herd per Stromstoß ob ein Topf drauf steht. Allein das führt angeblich in vielen Fällen dazu, dass der Chip nicht mehr funktioniert, ohne dass das irgendwie sichtbar wäre. Wer hingegen den Perso dazu benutzt, z.B. in der Mikrowelle ein Glas Milch abzudecken, kriegt i.d.R. ein schönes Brandloch im Perso.

    Abgesehen davon:
    Ich kann viele Kommentare hier nicht nachvollziehen: Man ist selbst Souverän über seine Daten. Nur weil ich Behörde A und Firma B meine Fingerabdrücke gegeben hab, heißt das noch lange nicht, dass die jetzt jede Behörde und jede Firma haben kann. Gleiches gilt für sämtliche andere private Daten. Siehe DSGVO und altes Datenschutzgesetz.

    Wenn unsere gewählte Regierung beschließt, dass Fingerabdrücke im Perso extrem wichtig sind, dann ist das so, auch wenn man anderer Meinung ist. Das ist Demokratie. Die Mehrheit da draußen will es so, man wurde überstimmt und muss jetzt damit leben. Wenn einem das nicht gefällt muss man halt mit Nachbarn, Freunden und Verwandten reden, dass die bei der nächsten Wahl woanders ihre Kreuzchen machen. Man kann Abgeordneten auch Mails schreiben - Mails von normalen Bürgern (d.h. ohne Verschwörungstheorien, Morddrohungen oder aus Mail-Generatoren) bekommen die überraschenderweise relativ selten und reagieren dann auch drauf.

  12. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: goto10 27.11.20 - 16:09

    > Wenn ein Techniker vor
    > Ort muss mit dem entsprechenden Spezialwissen ok, aber für Meetings muss
    > ich nicht rumfliegen.

    Sehe ich etwas anders. Physische Soziale Kontakte sind nicht zu ersetzen. Man sollte einfach einen guten Mix aus Virtuell und "Vor Ort" anwenden.

    Auch Reisen fördern die Völkerverständigung und trägt zu einem friedlichen Miteinander ein. Eine Reisereportage im TV kann dies niemals leisten. Und ein Krieg schädigt die Umwelt sicher mehr als ab und zu mal eine längere Reise zu unternehmen. Die Dosis macht es halt zum Gift. ;-)

  13. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: McWiesel 27.11.20 - 16:25

    Ph4te schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Andere Länder sind viel gemeiner zu mir, also unser Staat, wenn ich
    > dorthin reise. Also nimm gefälligst alles hin, was unsere Regierung mit uns
    > vorhat."
    >
    > Wirklich durchdachtes Argument, Chapeau.

    Man muss auch irgendwann mal akzeptieren, wie die Welt heute funktioniert. Und statt sich in Verschwörungsmärchen abzuschotten ist der Blick ins Ausland absolut legitim. Und da sind verdammt viele Länder (gerade in Asien oder Nordeuropa) gesellschaftlich, wirtschaftlich und politisch viel weiter als wir. Und da sind viele Dinge schon absoluter Standard, wo hier insbesondere Datenphobiker alles nur schlechtreden und dramatisieren.

    Was wir hingegen für Probleme u.a. mit Identitätsdiebstahl haben, weil man sich gerade in der digitalen Welt nicht zuverlässig authentifizieren kann, das wird total verschwiegen. Bei vielen Leuten reicht schon der Besuch eines Facebook-Profils aus um daraus ein gefälschten Ausweis zu bauen. Da sind obligatorische Fingerabdrücke, die man nicht einfach so sich aus allerlei Dokumenten zusammentragen kann, eine sinnvolle Sicherheitsergänzung.

  14. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: McWiesel 27.11.20 - 16:35

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Umgehung wie beim Reisepass (Sekundenkleber auf die Finger oder
    > Sandpapier benutzen -> Sachbearbeiter trägt "keine Hände" ein) ist nicht
    > mehr so ohne Weiteres möglich.
    >
    > Vorsicht bei Induktionsherden: Lässt man versehentlich den Perso auf einem
    > Kochfeld liegen und schaltet die Platte ein, dann prüft der Herd per
    > Stromstoß ob ein Topf drauf steht. Allein das führt angeblich in vielen
    > Fällen dazu, dass der Chip nicht mehr funktioniert, ohne dass das irgendwie
    > sichtbar wäre. Wer hingegen den Perso dazu benutzt, z.B. in der Mikrowelle
    > ein Glas Milch abzudecken, kriegt i.d.R. ein schönes Brandloch im Perso.

    Wenn ich sowas lese, könnte ich mich echt nur aufregen wie man überhaupt auf so kranke Ideen kommen kann. Da gehören Geldstrafen drauf, dass es nur so kracht.
    Da wundert mich aber auch nix mehr, dass am Flughafen grundsätzlich irgendjemand irgendwelche Scherereien mit dem Sicherheitspersonal hat (während 99% ihre Dokumente unter den Scanner halten und durchgehen), sämtliche Servicekräfte der Airline mit irgendwelchem Papierkrieg bindet (statt einfach Pass+Boardingkarte zu haben) und für Flugverspätungen sorgt, weil dann noch auf so jemand gewartet wird.

    Und dann natürlich im Internet heulen, weil man vom bösen Staat drangsaliert wird...

  15. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: Dystopinator 27.11.20 - 18:34

    Es tut mir leid, auch biometrische Daten die erhoben worden sind können kopiert, verbreitet und missbraucht werden, Pannen sind passiert und werden passieren, deshalb sind die am besten schützbaren Daten keine Daten.

    Jeder der eine §5 Schulung durchlaufen hat sollte das Wissen, oder sie noch einmal wiederholen!

    Der Fall Estland hat doch gezeigt wie sicher die Daten der Bürger bei einem Staat tatsächlich sind, gar nicht sicher. Es gibt keine Organisation der Welt die vollkommene Sicherheit bieten kann, auch nicht die Bundesrepublik Deutschland.

    Die Erkennungsdienstliche Aufgaben von z.B. Polizei und Grenzschutz sind ohne Biometrische Daten wie z.B. Fingerabdruck-Hashes nicht unmöglich, oder wurden sie bisher nicht auch ohne bestritten? Damit ist die Erhebung dieser Daten nicht zwingend notwendig.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.20 18:43 durch Dystopinator.

  16. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: NMN 27.11.20 - 18:45

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss auch irgendwann mal akzeptieren, wie die Welt heute funktioniert.
    > Und statt sich in Verschwörungsmärchen abzuschotten ist der Blick ins
    > Ausland absolut legitim. Und da sind verdammt viele Länder (gerade in Asien
    > oder Nordeuropa) gesellschaftlich, wirtschaftlich und politisch viel weiter
    > als wir. Und da sind viele Dinge schon absoluter Standard, wo hier
    > insbesondere Datenphobiker alles nur schlechtreden und dramatisieren.

    Zum Glück ist nicht jedem Datenschutz derartig egal wie Ihnen.
    >
    > Was wir hingegen für Probleme u.a. mit Identitätsdiebstahl haben, weil man
    > sich gerade in der digitalen Welt nicht zuverlässig authentifizieren kann,
    > das wird total verschwiegen.

    eIDAS-Verordnung

  17. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: Dystopinator 27.11.20 - 19:46

    Die Dosis an Nähe war heute enorm als ich von Dienstwegen (u.a. wegen scheiß DATEV Updates, damit via LODAS überhaupt noch Gehälter gebucht werden können ... zum Glück nur zwei von 10 Stunden -_-) die Heimreise bestritt wurde ich in einem übervollen Regional-Express drei mal gefragt ob ich nicht meine Tasche neben mir vom Sitz nehmen könnte, ich bin dienstlich angewiesen worden dies zu verneinen, Abstände einzuhalten. Der Dame die sich daraufhin abfällig äußerte habe ich angeboten ihr meinen Sitzplatz zu überlassen, wenn sie mir einen Stehplatz mit ausreichend Abstand zeigt, das hat sie nicht gebracht, aber zusteigen musste sie unbedingt, ihr Pech!

    Warum Menschen immer noch ihre Joyrides (z.B. für Einkäufe am Alex) in die berufliche Rushhour legen? Weil sie es (noch) können! Warum z.B. die ODG und RVS immer noch Fahrkartenkontrollen in Bahnen und Bussen durchführt anstatt das Personal eher offensichtlich ordnend wirken zu lassen? Weil sie ihre Verantwortung aufgegeben haben?

    Man merkte auch am Ziehlbahnhof deutlich den Freitagsmodus der Menschen, es wurde sich unnötig lange aufgehalten, unmaskiert durch das Bahnhofsgebäude geschlendert ... dass es andere Menschen gibt die sich seit Monaten nicht nahe sein können, weil sie sich als beschissener Special Service Agent durch diesen unkontrollierbaren Moloch bewegen müssen, damit überhaupt noch was läuft, daran denken glaube ich die wenigsten, oder?

    Ich mein, ich sehe es für mein eigenes Leben noch gar nicht mal so eng, aber für jeden den ich begleite trage auch ich Verantwortung.

  18. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: User_x 28.11.20 - 00:21

    Verantwortung bedeutet erfahrenen Personen die Führung überlassen und sich fügen.

    Lustig, dass wir eigentlich das tyrannische System überall voegelebt bekommen. Egal ob technisch, geschäftlich oder politisch weisungsgebend. Der andere soll immer nur funktionieren, die Gesellschaft soll effizient sein, Passen nur Kreative und Woedersacher nicht hinein...

    <Das ist eine Signatur>

  19. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: Erbsensuppe 28.11.20 - 03:11

    Du selbst kannst dies ab dem o.g. Datum nicht verhindern. Umgehen kannst du es nur, wenn du dir eventuell die Fingerkuppen präparierst (Wachs? Säure? k.A was es sonst noch gibt oder du schneidest dir die Finger ab.

    Die Fingerabdrücke werden direkt bei der Beantragung des Dokuments abgegeben und alle Daten (auch die biometrischen) werden in jedem Bundesland auf einen zentralen Server gespeichert (polizeilische Behörden haben Zugriff auf diese Datenbank). Da der Abdruck wie bereits erwähnt bei der Beantragung im Bürgerbüro erfolgt, bringt es absolut nichts, den Chip zu zerstören.

    Der kommunale Meldewesen-Sachbearbeiter hat zur Zeit die Auswahl Fingerabdruck Ja oder Nein, dieses wird ab den o.g, Datum durch ein Update nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Ich administriere diese Meldewesen Software.

    Das kommunale Netz ist übrigens sicher und von außen nicht erreichbar.

  20. Re: Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern/umgehen?

    Autor: Ph4te 28.11.20 - 03:30

    Erbsensuppe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Fingerabdrücke werden direkt bei der Beantragung des Dokuments
    > abgegeben und alle Daten (auch die biometrischen) werden in jedem
    > Bundesland auf einen zentralen Server gespeichert (polizeilische Behörden
    > haben Zugriff auf diese Datenbank). Da der Abdruck wie bereits erwähnt bei
    > der Beantragung im Bürgerbüro erfolgt, bringt es absolut nichts, den Chip
    > zu zerstören.
    >
    > Ich administriere diese Meldewesen Software.

    Es gibt hier zwei Möglichkeiten:
    - entweder wurde in der entsprechenden Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der Linken im September gelogen ("Eine Speicherung von Fingerabdrücken in Datenbanken findet nicht statt.") oder (wesentlich wahrscheinlicher)
    - du erzählst Blödsinn um vorzugaukeln, Insiderwissen zu haben

    >
    > Das kommunale Netz ist übrigens sicher und von außen nicht erreichbar.

    Kein System ist sicher, erst recht nicht Systeme der öffentlichen Hand, da die als Ziel nochmal erhöhter Gefahr ausgesetzt sind. Die Bundestags-IT hat diesen Blödsinn bestimmt auch behauptet, bevor deren Netz komplett geöffnet wurde. Wärst du wirklich ein Admin würdest du sowas nicht behaupten. Man kann zwar behaupten, dass man sein Netz nach bestem Wissen und Gewissen abgedichtet hat, dieser arrogante Satz ist aber kein Zurschaustellen von Gewissheit, sondern nur eine Einladung dafür, dass irgendwo jemand sagen wird: "Challenge accepted."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel
  2. über Hays AG, Mannheim
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. 464,99€
  3. 99,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de