1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype 1.0 für MacOS X und Linux…

Ist schon ein freier Clone in arbeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: Netti 01.02.05 - 12:14

    Ist schon ein freier Clone in arbeit?

  2. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: Avalanche 01.02.05 - 12:23

    > Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Das ist wohl eher unwahrscheinlich. Alle Verbindungen sind verschlüsselt. Ohne die Schlüssel wird ein freier Client nicht funktionieren. Und warum sollte die Firma die Schlüssel freiwillig rausrücken...

  3. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: Felix 01.02.05 - 12:28

    > Das ist wohl eher unwahrscheinlich. Alle
    > Verbindungen sind verschlüsselt. Ohne die
    > Schlüssel wird ein freier Client nicht
    > funktionieren. Und warum sollte die Firma die
    > Schlüssel freiwillig rausrücken...

    Naja, sie geben sie ja auch jetzt schon raus: In Form einer Binary Version. Die muss die Schluessel ja irgendwo enthalten.
    Mal ganz davon abgesehen denke ich eh, dass jeder Client seinen eigenen Schluessel generiert. Das ganze geschieht ja nicht um das Protokoll zu schuetzen, sondern um abhoersicher zu werden.

    Man kann in einer Software nicht wirklich gut Schluessel verstecken. Irgendwann musst du ja mal dran kommen... (siehe CSS Schluessel in DVD Software-Playern)


    Felix

  4. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: Roger 01.02.05 - 12:34

    Netti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    eventuell meinst du OpenSource?

    > Per Voice-over-IP telefoniert man mit Skype kostenlos mit anderen > Skype-Nutzern.

    frei ist die Software ja


  5. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: d. 01.02.05 - 12:36

    Felix schrieb:
    > Man kann in einer Software nicht wirklich gut
    > Schluessel verstecken. Irgendwann musst du ja mal
    > dran kommen...

    Doch. Du verwendest ein asynchrones Verfahren zum Verbindungsaufbau. Dann steckt im Client nur der öffentliche Schlüssel, der nur zum privaten Schlüssel auf dem Server paßt. Über diese asynchrone Verbindung findet dann ein Schlüsselaustausch für eine synchrone Verbindung statt und diese wird dann für den eigentlichen Datenaustausch verwendet.


  6. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: lmandrake 01.02.05 - 12:42

    Roger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Netti schrieb:

    > > Per Voice-over-IP telefoniert man mit Skype
    > kostenlos mit anderen > Skype-Nutzern.

    > frei ist die Software ja

    Nein. Sie ist umsonst, aber nicht frei.

    Die Definition Freier Software
    http://www.gnu.org/philosophy/free-sw.de.html



  7. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: neo 01.02.05 - 12:45

    Relativ Simpel erhälst du auf dem Mac einblick. Mit otool auf der Komando Zeile kann man sich die C Haeder Files extrahieren lassen. Auch der Assembler Code in Funktionen mit Parametern und Namen lassen sich in eine Datei schreiben.

    Mit der Option -p kann man auch nur einzelne Funktionen Disassemblen.

    Neo

  8. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: birdy 01.02.05 - 12:59

    lmandrake schrieb:
    > Nein. Sie ist umsonst, aber nicht frei.

    Umsonst? Nein - ist ja durchaus brauchbar...
    Ich würd's eher als gratis bezeichnen ;-)

  9. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: whitman 01.02.05 - 13:23

    Netti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist schon ein freier Clone in arbeit?
    Wozu? Wer sich mit propritären Geschichten einlassen und nicht erreichtbar sein will ist doch bei Skype gut aufgehoben.

    Alle anderen, nutzen andere Software und/oder Hardware, die dem SIP Protokol folgt.

    whitman

  10. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: Mo 01.02.05 - 15:31

    Avalanche schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist schon ein freier Clone in arbeit?
    >
    > Das ist wohl eher unwahrscheinlich. Alle
    > Verbindungen sind verschlüsselt. Ohne die
    > Schlüssel wird ein freier Client nicht
    > funktionieren. Und warum sollte die Firma die
    > Schlüssel freiwillig rausrücken...

    Das ist völliger Blödsinn. Vielleicht solltest du dich mal etwas mit Verschlüsselung auseinander setzen. Mit Sicherheit werden in dem Client keinerlei Schlüssel hardgecoded sein. Sowas macht überhaupt keinen Sinn. Die Verschlüsselung dient dazu, die übertragenen Daten zu schützen. Dazu wird beim Verbindungsaufbau der Schlüssel ausgehandelt!

  11. Re: Ist schon ein freier Clone in arbeit?

    Autor: definator 01.02.05 - 17:08

    lmandrake schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein. Sie ist umsonst, aber nicht frei.
    >
    > Die Definition Freier Software

    Es gibt nicht DIE Definition. Es ist eine mögliche Definition, die definition der gnu leute halt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig
  4. über duerenhoff GmbH, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 20,49€
  3. 32,99€
  4. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de