1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumsimulation: Ohne Fokus wird Star…

Server Meshing

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Server Meshing

    Autor: Gonzo333 03.12.20 - 10:59

    Der Hauptknackpunkt ist momentan einfach Sever-Meshing / iCache. Das ist momentan der Flaschenhals, der sichtbare Weiterentwicklung ausbremst, da sie schlichtweg deswegen nicht mehr Objekte auf das System loslassen können. (neue Systeme, mehr Spieler etc.)
    Wenn sie das in den Griff bekommen, dürfte es recht zügig weitergehen. Als Vorbereitung sieht man ja z.B. auch das neue Studio in Kanada, das ausschliesslich mit bis zu 100 Leuten Sternensysteme bauen soll.
    Nächstes Jahr wird jedenfalls spannend. Wenn sie das nicht in den Griff bekommen, könnte durchaus die Fanbase langsam wegbröckeln und dadurch auch die Finanzierung weniger werden.
    Aktuell gibts da aber keine Probleme - es geht von Einnahmerekord zu Einnahmerekord.
    Für 1-2 Jahre sollte das Geld noch locker reichen ;)

  2. Re: Server Meshing

    Autor: JahSteez 03.12.20 - 11:50

    Genau das selbe habt ihr vor 2 Jahren über Object Container Streaming erzählt. Hat nur marginal was gerbacht, seitdem ist es das Server Meshing.
    Man könnte fast meinen dass das Spiel so unoptimiert ist weil, wie der Artikel beschreibt, der Fokus der Entwicklung komplett falsch auf die leicht zu monetarisierenden Schiffe gelegt wird.

    Böse Zungen würden es so sagen: Das eigentlich Game liegt siet Jahren in Trümmern und RSI findet eine Ausrede nach der nächsten um die willigen Schfiffskäufer bei Stange zu halten, ohne irgendwelchen nennenswerten technischen Fortschritte zu erzielen

  3. Re: Server Meshing

    Autor: yumiko 03.12.20 - 12:02

    JahSteez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das selbe habt ihr vor 2 Jahren über Object Container Streaming
    > erzählt. Hat nur marginal was gerbacht, seitdem ist es das Server Meshing.
    Naja, so konnte ein Server wenigstens erheblich mehr Objekte aufnehmen. Viele Neuerungen (Planeten, Monde, Stationen) wären sonst wohl kaum möglich gewesen ohne etwas wegzunehmen.
    Letztlich ist es aber notwendig gewesen, um diese Container für Server Meshing uf verschiedene Server zu verteilen.


    > Man könnte fast meinen dass das Spiel so unoptimiert ist weil, wie der
    > Artikel beschreibt, der Fokus der Entwicklung komplett falsch auf die
    > leicht zu monetarisierenden Schiffe gelegt wird.
    Du kennst dich da offensichtlich nicht aus, daher sage ich es gerne:
    Künstler malen Bilder und Grafiker basteln 3d-Modelle.
    KEINER von denen programmiert Programmcode.
    Wenn die also ihren Job nicht machen, sitzend die nur rum.

    > Böse Zungen würden es so sagen: Das eigentlich Game liegt siet Jahren in
    > Trümmern und RSI findet eine Ausrede nach der nächsten um die willigen
    > Schfiffskäufer bei Stange zu halten, ohne irgendwelchen nennenswerten
    > technischen Fortschritte zu erzielen
    Dafür gibt es noch zu viel Fortschritt ^^
    Letztlich ist es ja nur wichtig was die Backer/Spieler sagen, denn die müssen dsa Projekt ja finanzieren.
    Falls das Spiel (in der Alpha!) wirklich in einem schlechten Zustand wäre, so würden die kostenlosen Free Flys doch die Leute vergraulen, also anti-Werbung machen. Das Gegenteil scheint aber der Fall zu sein.

  4. Re: Server Meshing

    Autor: Gonzo333 03.12.20 - 12:09

    JahSteez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das selbe habt ihr vor 2 Jahren über Object Container Streaming
    > erzählt. Hat nur marginal was gerbacht, seitdem ist es das Server Meshing.

    Das OCS war auch ein Performancemeilenstein der wirklich viel gebracht hat - von für mich unspielbar zu flüssig - die meiste Zeit. Ohne das hätte es keine neuen Planeten und Monde gegeben. Das ist aber noch nicht ausreichend. weswegen Server-Meshing/iCache notwendig sind. Das dürfte dann der finale Schritt sein - in die eine oder andere Richtung. Je nachdem ob es klappt oder nicht ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.20 12:11 durch Gonzo333.

  5. Re: Server Meshing

    Autor: JahSteez 03.12.20 - 12:14

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JahSteez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Du kennst dich da offensichtlich nicht aus, daher sage ich es gerne:
    > Künstler malen Bilder und Grafiker basteln 3d-Modelle.
    > KEINER von denen programmiert Programmcode.
    > Wenn die also ihren Job nicht machen, sitzend die nur rum.
    >
    Und was sagt uns das? Das da eine Herrschar an 3D & Texturen Artists sitzt und Geld kostet, während grundlegende Mechaniken ins Hintertreffen geraten. Die tolle Subsumption AI ist nach wie vor Schrott und unter dem Niveau das kleineIndie-Teams auf die Beine stellen können.

    Und woran leigts? Richtig! Daran das durch neue Schiffe und Assets die ganze Zeit der Kontext, den die AI verarbeiten muss explodiert. In einem gesunden Projektmanagement steht die AI und die Schiffe werden dann auf die zugschnitten. Erzähl mir nix von keine Ahnung haben, wenn du so einen Quatsch faselst. Das Proejtkmanagement ist unteridirsch und davon habe ich durchaus Ahnung...

  6. Re: Server Meshing

    Autor: yumiko 03.12.20 - 12:29

    JahSteez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woran leigts? Richtig! Daran das durch neue Schiffe und Assets die
    > ganze Zeit der Kontext, den die AI verarbeiten muss explodiert. In einem
    > gesunden Projektmanagement steht die AI und die Schiffe werden dann auf die
    > zugschnitten.
    Vielleicht, so genau habe ich da nichts gelesen, du kannst dazu mal gerne die Quelle posten, oder basierst du dein Proejtkmanagement auch immer auf Mutmaßungen?

    > Erzähl mir nix von keine Ahnung haben, wenn du so einen
    > Quatsch faselst. Das Proejtkmanagement ist unteridirsch und davon habe ich
    > durchaus Ahnung...
    Jetzt verstehe ich auch, warum du von unterrdischem Projektmnagement Ahnung hast ^^

  7. Re: Server Meshing

    Autor: Beardsmear 03.12.20 - 13:40

    Ich steh ja nicht auf Polemik, aber LOOOL....

    Wenn ich daran denke, bei wie vielen Spielen die KI ganz am Ende der Entwicklung reingeklatscht wurde und meist der Schwachpunkt des ganzen Spiels war.
    Ist hat mehr, als ein paar if..else Schleifen...

    JahSteez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JahSteez schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > Du kennst dich da offensichtlich nicht aus, daher sage ich es gerne:
    > > Künstler malen Bilder und Grafiker basteln 3d-Modelle.
    > > KEINER von denen programmiert Programmcode.
    > > Wenn die also ihren Job nicht machen, sitzend die nur rum.
    > >
    > Und was sagt uns das? Das da eine Herrschar an 3D & Texturen Artists sitzt
    > und Geld kostet, während grundlegende Mechaniken ins Hintertreffen geraten.
    > Die tolle Subsumption AI ist nach wie vor Schrott und unter dem Niveau das
    > kleineIndie-Teams auf die Beine stellen können.
    >
    > Und woran leigts? Richtig! Daran das durch neue Schiffe und Assets die
    > ganze Zeit der Kontext, den die AI verarbeiten muss explodiert. In einem
    > gesunden Projektmanagement steht die AI und die Schiffe werden dann auf die
    > zugschnitten. Erzähl mir nix von keine Ahnung haben, wenn du so einen
    > Quatsch faselst. Das Proejtkmanagement ist unteridirsch und davon habe ich
    > durchaus Ahnung...

  8. Re: Server Meshing

    Autor: JahSteez 03.12.20 - 14:38

    Beardsmear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich steh ja nicht auf Polemik, aber LOOOL....
    >

    Dafür das du nicht daruf stehst, behersscht du es ja schon einmal sehr gut.


    Beardsmear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------,
    >
    > Wenn ich daran denke, bei wie vielen Spielen die KI ganz am Ende der Entwicklung reingeklatscht wurde

    Na dann nenn doch gerne einmal Einige. Garantiert nicht ein einziger Titel mit auch nur annähernd so komplexen Physikberechnung

  9. Re: Server Meshing

    Autor: Beardsmear 03.12.20 - 16:26

    Sorry, aber beweise erstmal Deine Ausführungen.
    Du behauptest Spielmechanik und Assets würden nach der KI entwickelt. Ich kenne nur das Gegenteil und allein schon wen man bedenkt, dass es von vornherein das Spieldesign beschneiden würde den von Dir propagierten Weg zu gehen, macht es einfach keinen Sinn.

    Die Subsumption AI ist überhaupt nicht in der Universe Alpha drin, oder hast Du irgend einen der NPC seinem Tagesgeschäft nachgehen sehen?
    Vor erfolgreichem Servermeshing kommt das auch nicht.

    KI wird allein deshalb schon gegen Ende entwickelt, weil die meisten Publisher da am liebsten die Schere ansetzen. Gescriptete Aktionen verkaufen sich an das Volk genausogut und mit guter KI sind viele Spieler eh überfordert, wie man an genug Echtzeitstrategiespielen gesehen hat .

    Von KI zu sprechen ist bei Spielen ohnehin fragwürdig. Echte KI lässt sich nicht balancen und macht keinen Spass in Spielen.
    Die Subsumption AI bei SC bedeutet auch nur, dass das gesamte behaviour der NPC stark modularisiert wird. Das ist Schein genug und mehr als man in jedem Open World SPiel zu sehen bekommt.

    JahSteez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beardsmear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich steh ja nicht auf Polemik, aber LOOOL....
    > >
    >
    > Dafür das du nicht daruf stehst, behersscht du es ja schon einmal sehr
    > gut.
    >
    > Beardsmear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----,
    > >
    > > Wenn ich daran denke, bei wie vielen Spielen die KI ganz am Ende der
    > Entwicklung reingeklatscht wurde
    >
    > Na dann nenn doch gerne einmal Einige. Garantiert nicht ein einziger Titel
    > mit auch nur annähernd so komplexen Physikberechnung

  10. Re: Server Meshing

    Autor: Hotohori 05.12.20 - 03:30

    Sorry, ich musste gerade lachen... :D

    Wie heißt es so schön: die schlimmsten Kritiker sind die Beifahrer, die selbst einen Führerschein haben und meinen sie wüssten alles besser als der Fahrer.

    Mehr will ich dazu auch nicht sagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  2. Ascom Deutschland GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Ratingen
  3. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  4. Netze BW GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme