1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Private WLAN-Hotspots: Fon…

was sagen die provider dazu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was sagen die provider dazu?

    Autor: reader 19.10.06 - 14:14

    In den DSL-AGB stehen oft, dass man das Angebot nur selber mit einem Rechner nutzen kann.

    Fon = Kündigung des Accounts

  2. Re: was sagen die provider dazu?

    Autor: Whampa 19.10.06 - 14:15

    reader schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den DSL-AGB stehen oft, dass man das Angebot
    > nur selber mit einem Rechner nutzen kann.

    Laut Arcor-Hotline ist das Linus-Modell okay. Nach Bill habe ich nicht gefragt.

    Whampa

  3. Re: was sagen die provider dazu?

    Autor: deasdsad 19.10.06 - 14:32

    Whampa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > reader schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In den DSL-AGB stehen oft, dass man das
    > Angebot
    > nur selber mit einem Rechner nutzen
    > kann.
    >
    > Laut Arcor-Hotline ist das Linus-Modell okay. Nach
    > Bill habe ich nicht gefragt.
    >
    > Whampa

    Nun der Provider ist nicht das Huptproblem, denn der Betreiber des Hotspots (nicht FON.com) haftet für alles! Siehe auch:
    http://www.kryptoev.de/2006/10/17/wlan-betreiber-haften-fuer-rechtsverletzungen/

  4. kommt auch auf den Traffic an

    Autor: pierre kerchner 19.10.06 - 14:49


    >
    > Laut Arcor-Hotline ist das Linus-Modell okay. Nach
    > Bill habe ich nicht gefragt.
    >

    wenn plötzlich das Volumen von 10 Gbyte auf 100 steigt, dann würde ich mir das als ISP wirklich genau anschauen

    bei Haftungsfragen mach ich mir keinen Stress als ISP

    Staatsanwalt kriegt ganz normal die Daten vom Leitungsinhaber


    pierre

  5. Re: was sagen die provider dazu?

    Autor: nürnbärch 19.10.06 - 15:49


    >
    > Nun der Provider ist nicht das Huptproblem, denn
    > der Betreiber des Hotspots (nicht FON.com) haftet
    > für alles! Siehe auch:
    > www.kryptoev.de


    "Der Betreiber eines unverschlüsselten WLAN haftet für Rechtsverletzungen, die über sein Netzwerk begangen werden."

    Na dann ist ja alles klar. fon ist ja kein unverschlüsselter HotSpot.


    m-net (Maxi-DSL) hat übrigens kein Problem mit fon.

  6. Re: was sagen die provider dazu?

    Autor: afri_cola 19.10.06 - 17:10


    > "Der Betreiber eines unverschlüsselten WLAN haftet
    > für Rechtsverletzungen, die über sein Netzwerk
    > begangen werden."

    WEP Verschlüsselung ist aber auch praktisch unverschlüsselt und WPA ist nur eine Frage der Zeit.
    Gleiches werde nicht nur ich behaupten sondern auch der Anwalt der Gegenseite



  7. Re: kommt auch auf den Traffic an

    Autor: Whampa 19.10.06 - 17:21

    pierre kerchner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Staatsanwalt kriegt ganz normal die Daten vom
    > Leitungsinhaber

    Und da du bei FON die Logindaten hast, gibst du diese auch gleich dazu.

    Whampa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Mediaopt GmbH, Berlin
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.069€
  2. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  3. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de