1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turrican II (1991): Die…

Soundtrack

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Soundtrack

    Autor: countzero 07.12.20 - 12:41

    Irgendwie schade, dass es heute kaum noch einprägsame Soundtracks gibt. Mal abgesehen vielleicht von Nintendo fallen mir keine aktuellen AAA-Spiele ein, bei denen ich mich an die Musik besonders erinnere. Nur bei Indies gibt es das zum Teil noch. Den Soundtrack von Transistor habe ich z. B. in den letzten Jahren immer wieder rauf und runter gehört.

    Bei Filmen dasselbe. Star Wars, Indiana Jones, das Batman Theme von Danny Elfman, Fluch der Karibik, Herr der Ringe, da fallen mir immer noch schöne Musikstücke ein. Bei den ganzen Marvel und DC Filme der letzten Jahre erinnere ich mich höchstens noch an das eine oder andere Lizenz-Musikstück, dass sie clever eingesetzt haben. Star Wars dasselbe. Selbst Episode 1-3 hatten hammermäßige Soundtracks, bei den neuen erinnere ich mich nur noch an die Stellen, wo sie alte Musik zitiert haben.

    Bladerunner 2048 wurde oft gelobt, aber da schien der Soundtrack auch nur aus lauten Geräuschen und Schnipseln aus der Vangelis-Musik vom ersten Teil zu bestehen.

  2. Re: Soundtrack

    Autor: EDL 05.12.21 - 10:18

    Das traurige Los von Soundtracks ist einfach, dass sie selten sehr bewusst vom Zuschauer wahrgenommen werden (sollen) - sie aber trotzdem einen großen Anteil an der Atmosphäre haben. Man hört die Musik (bei Filmen) meist nur einmal und meist nur kurz nebenbei.

    Bei Spielen ist das sicher etwas anders und wichtiger ist hier, dass die Musik nicht auf die Nerven gehen darf, obwohl sie sich immer wieder wiederholt. Das ist die größere Kunst und wenn man es als Komponist es dann noch schafft ein Thema zu erschaffen, dass im Ohr bleibt, dann ist wohl ein Optimum erreicht. Einfach so aus dem Ärmel schütteln kann man das nicht. Das ist wie bei Hits im Radio - auch immer ein bisschen Glückssache. Hülsbeck gelang es oftmals richtig gut und natürlich waren wir damals auch noch lange nicht so übersättigt von elektronischer Musik wie heute. Aber man kann auch nicht sagen, dass früher alle Spiele und eben auch Filme einprägsame Musik hatten - wirklich nicht. Da war - vielleicht im Gegensatz zu heute - auch viel schreckliches Zeug dabei, das man (bei Spielen) lieber abschaltete. ;)

    Es sind über die Jahre wirklich grandiose Filmsoundtracks komponiert worden. Zuletzt ziemlich begeistert war ich bspw. von Dune. Hätte nicht gedacht, dass das aus der Feder von Hans Zimmer stammt, da es doch recht abgedreht perkussives Zeug war. Ansonsten gibt es noch viele andere tolle Soundtracks: Arrival, Tron Legacy, The Revenant oder auch Stranger Things, Game of Thrones und und und ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.21 10:21 durch EDL.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Mitarbeiter Qualitätssicherung Softwareentwicklung Sozialwesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Junior Projekt Manager (m/w/d) im Bereich Category und Sales Management
    Hoffrogge GmbH, Wildeshausen
  4. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. A Plague Tale - Innocence für 8,99€, Call of Cthulhu für 7,25€, Aliens - Fireteam...
  2. 42,99€ (UVP 50€)
  3. (u. a. The Outer Worlds für 18,50€, OlliOlli World für 21,99€, Ancestors: The Humankind...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de