1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heise.de offline - gezielte Denial…

Ihr seid alle doof

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ihr seid alle doof

    Autor: cnewton 02.02.05 - 08:08

    *lach*

    Vor mehr als zwei Jahren hab ichs mir abgewöhnt, weder hier noch im heise forum in die Kommentare der zu 99% minderbemittelten Usern zu schauen. Allzu mitteilungsbedürftig rülpsen hier und dort die Leute ungefragt ihre Blödmann Meinung in die Gegend und meinen nur weil sie bei Google die Fachbegriffe richtig ins Fensterchen eintippen können, sie wären IT-Experten.

    Nun, da ich kein arroganter Ignorant bin, lass ich mich natürlich auch gerne umstimmen und zu diesem Zweck besuchte ich hier mal einige Comments.

    Tja, ich wurde keines besseren belehrt, im Gegenteil, mehr und mehr erhärtet sich der Verdacht, daß hier die User aus der Cafeteria diverser forensischer Kliniken im Internet surfen und hier die Foren zumüllen.

    Antworten zu diesem Kommentar kann man sich sparen, da ich eh nicht mehr hier reinschau und (dank gesundem Selbstbewusstsein) auch niemanden aus diesem Forum etwas für mich interessantes dazu sagen könnte.

    Grüße an keinen

  2. Re: Ihr seid alle doof

    Autor: Katsenkalamitaet 03.02.05 - 20:24

    Besser Cafeteria -als Untersuchungstisch.

    ____________________________________________________________________________________
    March 20 1995. Last words of Thomas J. Grasso, executed in Oklahoma by lethal injection:
    "I did not get my Spaghetti-O's, I got spaghetti. I want the press to know this."
    ____________________________________________________________________________________ Des Menschen Wille ist sein Himmelreich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bayreuth
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  3. Staatliche Lotterieverwaltung, München
  4. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...
  2. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  3. 33€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix