1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen-Generationen im Test…

DIESE SCHRITTE KOMMEN NOCH:

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. DIESE SCHRITTE KOMMEN NOCH:

    Autor: dangi12012 16.12.20 - 13:11

    Der Memorycontroller ist quasi noch immer der von Zen1. Bei etwa 3600mhz ist Schluss UND seit Zen3 könnte die Infinifabric 2000Mhz. Das beschleunigt die CPU in manchen applikationen linear mit dem Speichertakt. (Weil kopplung von 2:1 ist am besten)

    Denke bei Zen3+ wird AMD sich der infinifabric widmen. 5ghz zen und 2.5ghz infinifabric. Das würde DDR4 bis zu 5000mhz erlauben und jede Konter von Intel ist sofort obsolet.

    Ab Zen4 gibt es dann sowieso DDR5 oder gleich HBM.

  2. Re: DIESE SCHRITTE KOMMEN NOCH:

    Autor: mibbio 16.12.20 - 13:33

    Diese Trennung von "Core-Chiplets" und "I/O-Chiplet" hat am Ende auch den Vorteil, dass man Verbesserungen an beiden und deren Produktion recht unabhängig voneinander laufen. Wird die Architektur der Kerne überarbeitet, braucht man nur deren Produktion umstellen, kann aber die Produktion der I/O-Chiplets weiterlaufen lassen und umgekehrt. So kann man eben auch einzelne Aspekte einfacher ändern. Intel muss durch das monolithische Design halt auch bei kleinsten Änderungen die kompletten Dies neu produzieren. Da wird man sich denke schon überlegen, ob man für jede Optimierung neue Modelle auflegt oder eher erst mehrere Optimierungen ansammelt und nur alle X Generationen etwas wirklich Neues fertigt und dazwischen eher auf Taktsteigerungen beschränkt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus