1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dampfreformierung: Die…

Wasserstoff für Ammoniaksynthese

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wasserstoff für Ammoniaksynthese

    Autor: GangnamStyle 17.12.20 - 10:58

    Danke für den informativen Artikel.
    Ein großer Anteil der Wasserstoff wird für die Ammoniaksynthese benötigt. Dabei verwendet man das über 100 Jahre altes Haber-Boschverfahren, das eine hohe Temperatur 500°C und hoher Druck von Nöten (> 100bar) ist. Da Ammoniak als Grundstoff für viele Rohstoffe benötigt werden, wird viel Wasserstoff dafür benötigt und dabei wird sehr viel CO2 in die Luft freigesetzt. Man schätzt ca. 3% der gesamten CO2-Emission macht allein Ammoniaksynthese aus.

    Vor kurzem hat ein südkoreanisches Forscherteam UNIST ein neuartiges Ammoniaksyntheseverfahren veröffentlicht (https://www.nature.com/articles/s41565-020-00809-9). Mit dem Verfahren ist lediglich eine Temperatur von 45°C und 1 bar nötig. Wenn dieses Verfahren großtechnisch umsetzbar ist, wäre das eine Revolution und eine Möglichkeit CO2-Emission wesentlich zu reduzieren.

    Günstiges Ammoniak ist auch deswegen interessant, weil man als Wasserstoffquelle genutzt werden kann. Bekanntlich lässt sich Wasserstoff nur unwirtschaftlich transportieren. Ammoniak lässt sich aber leicht verflüssigen und in riesigen LNG-Tankern transportieren und dann am Zielort wieder zu Wasserstoff reagieren lassen. Vor allem Südkorea und Japan forcieren diese Methode um große Mengen von Wasserstoff über Ammoniak von fossilen Energieerzeugerländern zu den Verbraucherländern zu transportieren.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  4. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
    Astronomie
    Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

    Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
    2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
    3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri