1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MPlayer 1.0 als Release Candidate…

Keine Konkurrenz zu Windows Media Player

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Konkurrenz zu Windows Media Player

    Autor: IT Manager 23.10.06 - 20:35

    Funktioniert ja ganz nett, dieses mplayer. Wer zum Geier soll dies aber benutzen, wenn man statt mit ein paar Mausklicks einen ganzen Ordner (womöglich DRM geschützte) Videos in die Playliste einfügen kann ein "mplayer -vo gl -fs *avi" eingeben muss?
    Videos abspielen konnte naemlich schon der allererste Windows Media Player von anno 1995, der damals schon über eine nützliche GUI verfügte!
    Tja, so wird das nichts mit dem Frickelsystem...!

  2. Re: Keine Konkurrenz zu Windows Media Player

    Autor: Algo 23.10.06 - 20:53

    IT Manager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Funktioniert ja ganz nett, dieses mplayer. Wer zum
    > Geier soll dies aber benutzen, wenn man statt mit
    > ein paar Mausklicks einen ganzen Ordner (womöglich
    > DRM geschützte) Videos in die Playliste einfügen
    > kann ein "mplayer -vo gl -fs *avi" eingeben muss?
    > Videos abspielen konnte naemlich schon der
    > allererste Windows Media Player von anno 1995, der
    > damals schon über eine nützliche GUI verfügte!
    > Tja, so wird das nichts mit dem Frickelsystem...!


    Naja wenn ich auf der Arbeit mit dem Mediaplayer in den Pausen mal wieder 'codec nicht gefunden und konnte net heruntergeladen'-Meldungen bekomme, dann muss ich schon oft seufzen und sehne mich nach nem Xine/MPlayer/VLC die das alles eeinfach können wenn sie installiert sind.
    Soviel zu frickelzeug.

    MfG Michael

  3. Windows Media Player kann kein H.264

    Autor: asdaklaf 24.10.06 - 08:49

    der allrounder der gerne genannt wird kann halt leider kein H.264, und nachzurüsten hab ichs nicht geschafft. seitdem tut der mplayer sein werk (wobei wirklich optimierungsbedarf besteht, aber bisher die beste H.264 unterstützung die ich finden konnte)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  3. dmTech GmbH, Karlsruhe
  4. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. 19.95€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. 5G: Huawei verliert Ausschreibung für Kernnetz der Telekom
    5G
    Huawei verliert Ausschreibung für Kernnetz der Telekom

    Im nächsten Core ist Huawei bei der Deutschen Telekom nicht mehr dabei. Laut Telekom ist das ein Routineschritt - oder ist es doch mehr?

  2. Batterieforschungsfabrik: Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren
    Batterieforschungsfabrik
    Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren

    Der Bundesrechnungshof will sich Standortauswahl für eine Batterieforschungsfabrik in Münster genauer anschauen. Doch die Bewilligungsbescheide wurden schon längst ausgestellt.

  3. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
    Deep Fake
    Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

    Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.


  1. 17:07

  2. 16:47

  3. 16:28

  4. 16:02

  5. 15:04

  6. 13:53

  7. 13:05

  8. 12:18