1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte
  5. The…

Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: ip (Golem.de) 21.11.01 - 10:43

    > kennt eigentlich jemand die genauen Unterschiede
    > zwischen den im Aldi erhältlichen Platinum und
    > dem Neo bei Tschibo?

    technisch sind die Geräte identisch. Es kann sein, dass die beiden Geräte in der Praxis unterschiedlich schnell sind, aber das ist im Moment reine Spekulation. Der einzige bekannte Unterschied ist der Schnellzugriff auf das Adressbuch im Neo. Das beherrscht der Visor Platinum noch nicht, weil er älter ist und eine etwas ältere Version des PalmOS besitzt. Kann sein, dass die ein oder andere Kleinigkeit im Software-Umfang die beiden Geräte zusätzlich unterscheidet.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  2. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Berti 21.11.01 - 11:01

    hmm,
    würde mich jetzt schon genauer interessieren ob's da noch unterschiede gibt. Der silberne von Aldi gefällt mir optisch besser. Falls der rauchgrüne von Tchibo aber irgendwie besser/schneller ist würd ich den kaufen. Gibts bereits neue/mehr Infos ?

    Gruss
    Berti

  3. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: AIRMAN 21.11.01 - 12:41

    Hi,

    ja, das würde mich auch interessieren.
    Auf den amerikanischen Handspring-Seiten stehen die direkt untereinander.
    Weiss der Geier warum die sich selbst Konkurrenz machen - und das zum
    selben Preis - seltsam.

    Den einzigen Unterschied den ich ausmachen konnte, das der Neo einen
    Hauch neueres OS drauf hat und in der Softwareausstattung geringfügig
    anders ist. Die Schutzklappe ist wohl noch etwas unterschiedlich...

    Aber sonst ?
    Verstehe ich nicht so ganz...

    -_AIRMAN_-

  4. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Wippl 22.11.01 - 11:01

    Nach denen habe ich auch schon gesucht...
    Folgendes habe ich durch div. Web-Seiten und einen Bekannten, der beruflich mit den Handspring-Geräten zu tun hat, rausbekommen können:

    - angeblich hat der NEO ein minimal neueres OS (kann man das beim Platinum durch ein Update auch erreichen?)
    - Gehäusefarbe (klar)
    - NEO hat die beiliegende Software teilweise nur in englisch
    - NEO hat Schnellzugriff auf Adressen
    - NEO hat angeblich KEIN LEDERETUI dabei (wie gesagt: angeblich!)

    Ansonsten (Proz., RAM, Display) scheint alles identisch zu sein.
    Ich habe keine Ahnung, ob diese Unterschiede wirklich vorhanden sind und ob es die einzigen Unterschiede sind.
    Der Bekannte hat mir vom NEO abgeraten, weil's halt ein amerikanisches Modell mit SW in Englisch und ungewisser Regelung der Garantie sei (über USA?). Ob das so stimmt, weiß ich aber auch nicht (was weiß ich denn überhaupt? :-).
    Aber lasst mir blos einen Platinum beim Aldi übrig.... (habe gleich Mittagspause!)

  5. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: ip (Golem.de) 22.11.01 - 12:06

    > - angeblich hat der NEO ein minimal neueres OS

    das stimmt so.

    > (kann man das beim Platinum durch ein Update
    > auch erreichen?)

    Nein, jedenfalls bislang existiert kein solches Update. Es ist auch ungewiss, ob Handspring so etwas anbieten wird.

    > - NEO hat die beiliegende Software teilweise nur
    > in englisch

    Soweit wir wissen, ist nur der beiliegende PalmDesktop in englischer Sprache gehalten. Alternativ kann man eine deutsche Version von der Handspring-Web-Site kostenlos herunterladen. Die Geräte selbst sind durchweg in deutscher Sprache.

    > - NEO hat Schnellzugriff auf Adressen

    Das ist der kleine Unterschied in der Software zum Platinun.

    > Ansonsten (Proz., RAM, Display) scheint alles
    > identisch zu sein.

    Die technischen Daten sind in der Tat identisch. Bleibt nur die Frage, wie schnell der Neo in der Praxis ist. Zwei mit 33 Mhz-Prozessoren ausgerüstete PDAs müssen nicht gleich schnell sein. Da gibt es durchaus Unterschiede.

    > Der Bekannte hat mir vom NEO abgeraten, weil's
    > halt ein amerikanisches Modell mit SW in
    > Englisch und ungewisser Regelung der Garantie
    > sei (über USA?).

    Garantiefällen muss Tchibo übernehmen. Eine Abwicklung über die USA wird es wohl kaum geben.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  6. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Maestro 22.11.01 - 16:26

    > > - NEO hat die beiliegende Software teilweise nur
    > > in englisch
    >
    > Soweit wir wissen, ist nur der beiliegende
    > PalmDesktop in englischer Sprache gehalten.
    > Alternativ kann man eine deutsche Version von
    > der Handspring-Web-Site kostenlos herunterladen.
    > Die Geräte selbst sind durchweg in deutscher
    > Sprache.

    Auf der CD sind mehrere Sprachversionen. Auf dem Gerät selbst wird man beim ersten Start gefragt, welche Sprache man haben möchte (nach dem ersten Wählen unveränderbar)

    > > Der Bekannte hat mir vom NEO abgeraten, weil's
    > > halt ein amerikanisches Modell mit SW in
    > > Englisch und ungewisser Regelung der Garantie
    > > sei (über USA?).
    >
    > Garantiefällen muss Tchibo übernehmen. Eine
    > Abwicklung über die USA wird es wohl kaum geben.

    Garantie läuft über Medion, technische Hotline von Handspring Deutschland ist nicht zuständig. Näheres hierzu werde ich in Kürze auch wissen, da dass gute Stück einen Defekt hat (Fehlermeldung pwr 1E03 beim Versuch zu Beamen) und ich eben diese Garantie in Anspruch nehmen werde...

  7. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Maestro 23.11.01 - 13:05

    Maestro schrieb:

    > Garantie läuft über Medion, technische Hotline
    > von Handspring Deutschland ist nicht zuständig.
    > Näheres hierzu werde ich in Kürze auch wissen,
    > da dass gute Stück einen Defekt hat
    > (Fehlermeldung pwr 1E03 beim Versuch zu Beamen)
    > und ich eben diese Garantie in Anspruch nehmen
    > werde...

    Nachtrag: Abweichend von den Infos der Hotline handelt es sich nicht um einen HW-Defekt:

    Wird im Visor der Batterietyp (Shortcut .7) auf etwas anderes als "Alkaline" gestellt, wird beim Versuch zu beamen die Fehlermeldung PWR 1E03 ausgegeben (Power Manger: Beaming has been temporarily disabled because the combination of features you are using requires more power than currently available.)

    D.h.: Akkus können verwendet werden aber nur mit der Einschränkung:

    - entweder keine korrekte Anzeige der Kapazität, falsche Warnmeldungen
    - oder kein Beamen

    Zum Beamen kann natürlich kurzfristig der Akku-Typ gewechselt werden (z.B. mit BatteryKindChanger oder per Shortcut.)


    English summary: Error Message PWR 1E03 on Visor Neo (and probably other models) is caused by changing the battery type to anything else then "Alkaline" (using the Shortcut .7). To avoid this error message simply change the battery type back to alkaline.

  8. Re: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Tom 23.11.01 - 16:17

    USB-PCI-Karte gibts für 49 Mark bei Ebay.

  9. Lederetui?

    Autor: zeus 23.11.01 - 19:49

    Hallo Zusammen,
    ich bin immer noch am überlegen ob ich doch noch zu aldi gehe und mir den Platinum hole oder bei tschibo den NEO. Hat schon jemand bei aldi gekauft? Wenn ja, ist dort ein Lederetui dabei?
    Angeblich handelt es sich bei beiden Betriebssystemen um Palm OS 3.5.2H
    Also ist nur das Zubehör ein Entscheidungshilfe.

  10. Betriebssystem Version. War: Tchibo bringt Visor Neo auf den deutschen Markt

    Autor: Maestro 24.11.01 - 15:05

    ip (Golem.de) schrieb:
    >
    > > - angeblich hat der NEO ein minimal neueres OS
    >
    > das stimmt so.

    ...

    > > - NEO hat Schnellzugriff auf Adressen
    >
    > Das ist der kleine Unterschied in der Software
    > zum Platinun.

    - System auf dem Tchibo Visor ist 3.5.2H3
    - Anwendungen (inkl. Adressbuch) sind 3.5.2H2(!), also ohne Schnellzugriff auf Adressen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Ingolstadt
  4. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    1. Kickstarter: Mini-Tastatur zum Selberbauen
      Kickstarter
      Mini-Tastatur zum Selberbauen

      Das BYO Mechanical Keyboard ist nicht nur ein Bausatz auf Kickstarter, sondern beinhaltet auch Tutorials zum Löten und Programmieren.

    2. Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
      Bestandsdatenauskunft
      Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

      Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".

    3. Iris Xe (DG1): Intels erste Desktop-Grafikkarte seit Jahrzehnten
      Iris Xe (DG1)
      Intels erste Desktop-Grafikkarte seit Jahrzehnten

      Partner wie Asus nutzen den Iris-Xe-Chip alias DG1 als sparsame Steckkarte für Komplett-PCs, gedacht ist sie primär für Mainstream-User.


    1. 15:36

    2. 15:18

    3. 15:00

    4. 15:00

    5. 14:45

    6. 14:36

    7. 14:09

    8. 14:00