1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: Golem.de 15.01.02 - 09:19

    Zu mehr Verbrauchersicherheit an der Wurst- und Fleischtheke könnte künftig ein Halbleiterchip von Infineon im so genannten elektronischen Tierpass beitragen. Der elektronische Tierpass ist Bestandteil der Ohrmarke von Nutztieren, wie Kühen und Schweinen, und vereinfacht den fälschungssicheren Herkunftsnachweis der Tiere.

    https://www.golem.de/0201/17756.html

  2. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: Thomas 15.01.02 - 09:44

    Das Problem bleibt aber bestehen, dass nach dem Schlachten beim Haeuten die Ohren abgetrennt werden, daher der Bezug zum jeweiligen Tier verloren gehen kann - genau dort wo es wegen BSE etc. am wichtigsten ist!
    Besser waere es wahrscheinlich, die Marke/den Knopf in die Oberschenkel etc. zu implantieren...

  3. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: netaddict 15.01.02 - 11:30

    Am besten immer woanders. Fälschungssicherer. Und falls den Sandkornchip dann niemand mehr finden sollte, essen wir ihn eben einfach mit und tun damit gleich noch was für die innere Sicherheit oder so... ;-)

    netaddict

  4. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: blackshark 15.01.02 - 11:44

    recht haste! Ich ess lieber einen Mikrochip als genmaipulierten Mist ;-)

    Is auf jedenfall cool, dass Mikroelektronik auch ein der Landwirtschaft sehr sinnvoll eingesetzt werden kann.
    Wir brauchen noch mehr von solchen sinnvollen Einsatzgebieten für die Technologie von heute!

  5. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: das Sams 15.01.02 - 13:33

    netaddict schrieb:
    >
    > Am besten immer woanders. Fälschungssicherer.
    > Und falls den Sandkornchip dann niemand mehr
    > finden sollte, essen wir ihn eben einfach mit
    > und tun damit gleich noch was für die innere
    > Sicherheit oder so... ;-)
    >
    > netaddict


    Ich glaub ja auch, dass das der Feldversuch für den zukünftigen Personalausweis wird

    Gabs da nicht jemanden, der auch in dem Bereich tätig ist
    und Menschen Chips unter die Haut pflanzen will?

  6. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: Martin 16.01.02 - 10:07

    Super - endlich können unsere Daten kontrolliert werden und niemand muß uns dazu auf der Straße aufhalten - das spart Zeit und Personal - the golden age of wireless! Daß Infinion diese Chips für die Rindermast entwickelt hat, ist sowieso mehr als unwahrscheinlich.

  7. Re: Elektronischer Tierpass mit eingebauter Antenne

    Autor: Helmut 27.01.02 - 10:10

    Hallo,
    dieser Chip würde die vergangenen Vorfälle auch nicht aufdecken. Das ganze Hickhack kommt nicht von den Landwirten oder den Tierärzten. Hauptsächlich liegt die Ursache in der Futtermittelindustrie und nach dem Schlachten im Handel. Der Landiwrt ist heute verpflichtet penibel genau Geburten, Verkäufe und Schlachtungen zu melden. Der Lebenslauf eines Tieres kann in einer Datenbank im Internet verfolgt werden. Wenn in dieser Kette jedoch "Geschäftemacher" und das Ausland nicht mitspielt, ist auch dieser Chip vollkommen unnötig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  2. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.

  3. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.


  1. 12:10

  2. 11:43

  3. 11:15

  4. 10:45

  5. 14:08

  6. 13:22

  7. 12:39

  8. 12:09