1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Hiptop-Smartphone kommt als Sidekick auf den US-Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hiptop-Smartphone kommt als Sidekick auf den US-Markt

    Autor: Golem.de 02.10.02 - 09:59

    Im April 2002 stellte das US-Unternehmen Danger das Java-Smartphone Hiptop vor, das nun von T-Mobile USA unter dem Namen Sidekick auf den US-Markt gebracht wird. Das ungewöhnliche Sidekick-Gehäuse enthält ein schwenkbares Display, unter dem sich eine Mini-Tastatur zur Dateneingabe verbirgt.

    https://www.golem.de/0210/21962.html

  2. Unbegrenzter Datenverkehr?

    Autor: Netzwerktourist 02.10.02 - 11:35

    Unbegrenzter Datenverkehr?

    Das wäre ja cool.
    Ist das nicht hierzulande das teuerste am High-Tech Handy (man denke an i-mode)?

  3. Re: Unbegrenzter Datenverkehr?

    Autor: MG 02.10.02 - 12:58

    Tja, in Amiland sind die Regeln etwas anders als hier!
    Da kann man die Leute nicht mit 0,29€ pro 10KB mit GPRS veräppeln.

  4. Re: Unbegrenzter Datenverkehr?

    Autor: Jonas M Luster 07.10.02 - 07:53

    naja, so ganz sauber sind die hier in ihren Vertraegen auch nicht. Ich habe ein T-Mobile Sidekick und, auch wenn Datenverkehr kostenlos ist (was sein muss, wenn man mit den Hotspots und anderen "free Internet on-the-road Angeboten konkurrieren will), telefonieren ist es nicht. Fuer $.49 pro minute, 200 "anytime minutes", bei denen sowohl anrufen als auch angerufen werden als Minuten zaehlen, und anderen firlefaenzchen, ist man schnell das Geld, das man fuer GRPS gespart hat in Minuten los.

  5. Re: Hiptop-Smartphone kommt als Sidekick auf den US-Markt

    Autor: tourie 03.08.04 - 16:54

    wann kann man das ding in deutschland kaufen??

  6. Re: Hiptop-Smartphone kommt als Sidekick auf den US-Markt

    Autor: Nicki Weber 29.01.05 - 00:46

    Golem.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im April 2002 stellte das US-Unternehmen Danger
    > das Java-Smartphone Hiptop vor, das nun von
    > T-Mobile USA unter dem Namen Sidekick auf den
    > US-Markt gebracht wird. Das ungewöhnliche
    > Sidekick-Gehäuse enthält ein schwenkbares Display,
    > unter dem sich eine Mini-Tastatur zur Dateneingabe
    > verbirgt.
    >
    >

    Guten Abend,
    steht jetzt schon fest wann es hierher kommt?
    Also nach Deutschland?

  7. Re: Hiptop-Smartphone kommt als Sidekick auf den US-Markt

    Autor: hh 08.07.05 - 17:31

    Nicki Weber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Golem.de schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Im April 2002 stellte das US-Unternehmen
    > Danger
    > das Java-Smartphone Hiptop vor, das
    > nun von
    > T-Mobile USA unter dem Namen Sidekick
    > auf den
    > US-Markt gebracht wird. Das
    > ungewöhnliche
    > Sidekick-Gehäuse enthält ein
    > schwenkbares Display,
    > unter dem sich eine
    > Mini-Tastatur zur Dateneingabe
    > verbirgt.
    >
    > zh
    >
    > Guten Abend,
    > steht jetzt schon fest wann es hierher kommt?
    > Also nach Deutschland?
    >
    >


  8. Wecker

    Autor: mueller thomas 13.11.05 - 12:34

    hallo
    hab das sidekick jetzt zeit zwei Wochen und bin sehr zufrieden damit aber warum zum teufel hat das ding keinen wecker.gibts da irgendwas zum downloaden?

    Gruß, Thomas


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58