Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Offiziell: Sony bringt Clié NX70V und NX60 mit PalmOS 5.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offiziell: Sony bringt Clié NX70V und NX60 mit PalmOS 5.0

    Autor: Golem.de 04.10.02 - 10:25

    Nun haben sich die Gerüchte um die beiden neuen Clié-Modelle mit PalmOS 5.0 von Sony bestätigt: Kurze Zeit nach der offiziellen Ankündigung in Japan wurden die beiden Modelle NX70V und NX60 nun auch in den USA vorgestellt und können über den Online-Shop von Sony vorbestellt werden. Als einziger Unterschied zwischen den beiden Geräten besitzt der NX70V eine integrierte Digitalkamera, während der NX60 ohne diese auskommen muss.

    https://www.golem.de/0210/21995.html

  2. Re: Offiziell: Sony bringt Clié NX70V und NX60 mit PalmOS 5.0

    Autor: AndyWandy 04.10.02 - 10:52

    Und wo ist Bluetooth? Ich glaube die Sony´Experts sind schizophren...Immer diese halb Sachen. Ist doch die Chance gewesen gegen IPAQ etc. zu punkten....

  3. Re: Offiziell: Sony bringt Clié NX70V und NX60 mit PalmOS 5.0

    Autor: Iratax 04.10.02 - 11:47

    Das ist ein geiles Gerät, na dann wird es hoffentlich hierzulande für 500€ zu haben sein, nicht das die wieder kräftig draufschlagen.
    Mich würde mal ein Vergleich zum Modell mit Dragonball 66MHz sehr interessieren!

  4. Re: Offiziell: Sony bringt Clié NX70V und NX60 mit PalmOS 5.0

    Autor: Sinbad 04.10.02 - 12:57

    > Das ist ein geiles Gerät, na dann wird es
    > hoffentlich hierzulande für 500€ zu haben sein,

    damit ist kaum zu rechnen, weil die US-Preisangaben nie die MwSt enthalten. Somit werden die Geräte also _mindestens_ 586,- Euro bzw. 705,- Euro kosten.

  5. Modell ohne Kamera heißt NV60

    Autor: tuvok 04.10.02 - 13:04

    und nicht NX60V.

    bye
    tuvok

  6. Re: Modell ohne Kamera heißt NV60

    Autor: ip (Golem.de) 04.10.02 - 14:03

    > und nicht NX60V.

    NV60 ist aber auch falsch ;-) Leider hat sich in der Tat ein Tippfehler eingeschlichen und das Modell ohne Kamera heißt NX60. Die Meldung wurde entsprechend korrigiert.

    Beste Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  7. Polyphone Klingeltöne und nichts dahinter?

    Autor: KoTxE 07.10.02 - 11:13

    Polyphone Klingeltöne, wofür? Soll es noch eine Erweiterung zum Mobiltelefon geben?

  8. Warten wir auf das nächste Modell

    Autor: HighPower 08.10.02 - 15:05

    Naja,
    irgendwie beruhigt mich dass ich jetzt doch entspannt auf den NÄCHSTEN Clié warten kann.
    Die erste Variante war klasse, da hatte man ja gehofft und gebangt, dass die nächste Version so gut wird dass man sich trotz des Preises nicht mehr zurückhalten kann und zuschlägt.

    Dank Sonys Entwickler ist das ja jetzt Gott sei Dank nicht der Fall ...

    Fakt ist:
    - die höher auflösende Kamera ist klasse, aber die erste tats für Snapshots auch
    - der interne Speicher ist mit 16 MB immer noch recht knapp wenn ich bedenke was schon alles drauf ist
    - der Compact-Flash Slot ist zu nichts zu gebrauchen wenn man keine WLAN Karte benötigt und sorgt damit nur für einen unhandlicheren Formfaktor und verschwendeten Platz. Zudem stellt Sony mit dem proprietären CF-Slot seinen eigenen Memorystick in Frage
    - Wer braucht bei solch einem PDA schon WLAN? Auch wenn ich selbst zu Hause ein WLAN habe, ich verwende den PDA vor allem unterwegs und bis es da Flächendeckend WLAN Hotspots gibt dauert es noch ewig.
    - ob die CF-WLAN Karte in Deutschland Funkzulassung erhält und damit (für mindestens 179 EUR) auf den Markt kommt ist sehr fraglich - ansonsten hat man nen CF-Slot der einem gar nix bringt.
    - Sony propagiert mit Sony-Ericsson bei Handys als einziger Hersteller vehement Bluetooth .. aber wo bleibt der in den Clie integrierte Bluetooth? Wo bleibt der kompakte Bluetooth-Memorystick?

    Naja, ich bin wie gesagt froh drüber ... ich hab mich schon nen Kredit aufnehmen, in den Laden rennen und Clie und Bluetooth-Handy kaufen sehen aber so habe ich dafür mit Sicherheit noch n Jahr Zeit. Schade eigentlich, aber das schont zumindest meinen Geldbeutel.

    DANKE SONY! ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Köln, deutschlandweit
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  3. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe
  4. INconnect GmbH, Heilbad Heiligenstadt, Berlin, Hamburg, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. ab 349€
  4. bei Caseking kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht