1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte
  5. The…

Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)

    Autor: Michael Juhnke 13.01.03 - 20:43

    Michael Krause schrieb:
    >
    > Ich hab schon BTX/Internet genutzt, da bist Du
    > noch zur Schule gegangen oder in die Windeln
    > gesch..... Wenn Du auf meinen Beitrag antworten
    > möchtest, dann bitte konkret, mit Quellenangabe.

    Wo ist bitte deine Quelle bezüglich Tinxo's Alter? Oder relativiert sich ein Quellennachweis, wenn man stattdessen 'ne Beleidigung parat hat ;-)

    Für manche Leute muss das Leben so schwer sein ...

    .m

  2. Re: Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)

    Autor: Christian Hermanns 13.02.03 - 23:57

    Zum ersten teil :
    12 min entsprechen ca 3 mb
    die einelaufzeichnungen lassen sich ähnlich wie bei PPC und co recht sinnvoll anwählen und löschen .
    Auf dem desktop gibt es keine wirklich grossen probleme mit der wiedergabe.
    Die Sprachnotizen sind in eine ca 8 bit pcm raw qualli ((also sehr übel) für nähere infos und soundtests einfach mail an mich)
    An die berufenen herren hier die sich so super mit dem tungsten auskennen :

    1. hat einer von ihnen schon das gerät getestet ?
    2. der vergleich mit dem IIIxe hinkt ganz arg.
    3. die prozessorleistung ist an heutige handhelds angepasst sodas ich in einiger zeit mit meinem tungsten keine probleme haben werde aber der rest der herren mit einem 16 mhz dragonball oder 33 mhz dragonball
    4. schon mal darüber nachgedacht das der tungsten der erste ebenbürtige gegner der pocketpc ist ?
    5. der haufen müll der völlig überteuert ist, ist im vergleich zu ähnlich lestungsstarken geräten von fe sony oder diversen pocketpc herstellern : extrem billig, kompatibel, sehr hochwertig und auf die kommenden anwendungen vorbereitet.
    6. im vergleich zur m5xx serie ist das display um ein vielfaches verbessert worden.
    7. ohne backlight ist die nutzungszeit des akkus ca 1 woche (ca 6-8 stunden mit backlight)! zum thema zu leistungsschwacher akku ! ein palm IIIxe hat mit einem satz batterien (mit eingeschaltetem backlight ca 2 stunden durchgehalten (dauerbetrieb)) ohne auch nicht länger als eine woche ! die v serie hält ca 2 tage ohne aufladen (ca 30 minuten mit backlight)
    8. ich besitze einen palm IIIe (mein erster) einen IIIxe (der nachfolger) und nun den tungsten und bin mit dem gerät voll zufrieden !
    9. ich denke man sollte sich bevor man über etwas meckert ein wenig informieren sonst kommt dabei heraus das man über sachen schimpft die man nichtmal angetestet hat zu denen man also meiner ansicht nach in einem solchen fall nichts sagen sollte !


    Danke
    Christian Hermanns

  3. Re: Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)

    Autor: Nukelar~Hase 20.02.03 - 22:57

    Michael Juhnke schrieb:
    >
    > Michael Krause schrieb:
    > >
    > > Ich hab schon BTX/Internet genutzt, da bist Du
    > > noch zur Schule gegangen oder in die Windeln
    > > gesch..... Wenn Du auf meinen Beitrag antworten
    > > möchtest, dann bitte konkret, mit Quellenangabe.
    >
    > Wo ist bitte deine Quelle bezüglich Tinxo's
    > Alter? Oder relativiert sich ein
    > Quellennachweis, wenn man stattdessen 'ne
    > Beleidigung parat hat ;-)
    >
    > Für manche Leute muss das Leben so schwer sein ...

    Defintiv.

    War es so schlimm im Usenet, oder warum kommen solche Ausrutscher immer wieder von den alten Hasen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. sepp.med gmbh, Röttenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
      Zu niedrig
      HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

      HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.

    2. 5G: Huawei will unterversorgte USA unterstützen
      5G
      Huawei will unterversorgte USA unterstützen

      Huawei bietet an, Arbeitsplätze in dem schlecht versorgten ländlichen Teilen der USA zu retten und neu zu schaffen. Die Entity-Liste von Trump gefährde Tausende amerikanische Arbeitsplätze.

    3. Bundesverkehrsminister: Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren
      Bundesverkehrsminister
      Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren

      Bundesverkehrsminister Scheuer gibt Ländern und Kommunen die Schuld an den Mobilfunklöchern. Er gab am Sonntagabend Angaben des Bitkom heraus, die erst kommende Woche veröffentlicht werden sollen.


    1. 20:53

    2. 20:22

    3. 19:36

    4. 18:34

    5. 16:45

    6. 16:26

    7. 16:28

    8. 15:32