1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: Golem.de 07.01.03 - 20:52

    Als kleinen Bruder zum riesigen 17-Zoll-PowerBook G4 hat Apple auf der Macworld Expo parallel ein neues 12,1 Zoll (1024 x 768 Bildpunkte) kleines Powerbook G4 vorgestellt, das ebenfalls in einem Gehäuse aus einer Aluminiumlegierung untergebracht ist und mit einem 867-MHz-PowerPC-G4-Prozessor ausgestattet ist.

    https://www.golem.de/0301/23341.html

  2. Re: Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: Haha 08.01.03 - 13:55

    Also echt, diese Preisdifferenz (US -> Europa) ist wirklich nicht mehr nachvollziehbar. Hier hat Apple echt den Vogel abgeschossen. Fast 1000 DM (!!!) mehr als in den USA ist ja wohl echt eine Frechheit !!! Kein Wunder, dass man sich keinen Apple kauft.

  3. Re: Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: Hoagie 08.01.03 - 15:02

    Hi,

    soviel ich weiss, kommt zum US$ Preis von Tax. Wie viel kann ich nocht sagen.

    Gruß
    Hoagie

  4. Re: Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: Haha 08.01.03 - 15:29

    Jo, hast recht (so um die 16% sind's da auch, glaub ich). Trotzdem noch heftig. Sonst konnte man es ja noch auf den Wechselkurs schieben (siehe Preisanhebungen im letzten Jahr). Aber wenn der Kurs mal wieder besser ist (momentan ca. 1:1) und die Preise dann trotzdem nicht wieder sinken ...

  5. Re: Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: zeko 09.01.03 - 02:25

    Wenn es 16% sind, dann sind das genau die Steuern die in Deutschland fällig sind.
    In den USA sind die Preise immer ohne der Steuer angegeben, da sie von B.Staat zu B.Staat verschieden sind.
    Also...

  6. Re: Apple stellt winziges Powerbook mit 12,1 Zoll Display vor

    Autor: chris75 28.04.03 - 18:52

    also ich bin gerade aus den staaten zurück gekommen,... und habe dort im apple store, prince street, new york city echten service erlebt,..

    1. das 12" notebook kostet "nackt" 1799 $ + 8.5 % Sales-Tax, die man auch nicht am Flughafen zurück bekommt.

    2. Airportkarte liegt bei 99$ + Tax

    3. Ram-Erweiterung, es gibt keine Inzahlungnahme des 128 MB Blocks, auf 640 MB kostet satte 200 $ + Tax. Hier in Deutschland ist eine Erweiterung inkl. Inzahlungnahme (19 Euro bekommt man) für 109 Euro.

    Die Sales-Taxes bekommt man nicht wieder,.. da liegt der Hund begraben ! Würde man diese, wie in anderen Ländern, wiederbekommen,.. würde sich der Kauf lohnen.

    Darum habe ich das Gerät heute bei Cyberport (bester Service) bestellt,.. auch wenn ich jetzt knapp 100 Euro mehr zahlen muss. Garantie und deutsche Tastatur machen das Ganze schon sehr sinnvoll.

    JETZT ABER ZU APPLE IN DEN USA !!

    ich habe in SOHO gewohnt, dem studenten- und in-viertel von new york,.. etwa 10 laufminuten von meinem appartment lag der neue apple-store. in einem alten gebäude gelegen, ein sehr moderner store,.. glastreppen,.. schöne holztische,.. airport 54 mbit steht jedem voll zur verfügung,.. oben kann man 12 stunden am tag an seminaren teilnehmen,.. technische hilfe gibt es, gute beratung, man kann an knapp 50 rechnern alles ausprobieren, mit digi-foto und digi-video, ilife oder sonstwas rumprobieren,...

    die verkäufer sind nett,.. und hilfsbreit,.. wer also mit seinem titanium und seiner airportkarte in new york rumhängt,.. kann kostenlos 1.5 mbit airport netzwerk nutzen und dort immer im netz vertreten sein,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  4. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 233,94€)
  2. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...
  4. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?