Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Nokia 3300 - Handy und Music Player in einem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia 3300 - Handy und Music Player in einem

    Autor: Golem.de 11.03.03 - 14:37

    Mit dem 3300 präsentiert Nokia auf der CeBIT 2003 ein neues Mobiltelefon, das speziell für den mobilen Musikkonsum ausgestattet ist. Das Gerät kann MP3- und AAC-Dateien abspielen, verfügt über ein UKW-Stereo-Radio und einen integrierten Lautsprecher.

    https://www.golem.de/0303/24437.html

  2. Re: Nokia 3300 - Handy und Music Player in einem

    Autor: Gizzmo 11.03.03 - 14:46

    Kann man es auch als Formel1-Lenkrad verwenden?
    So sieht es jedenfalls aus...

    Und dann wird über das Siemens Design gemeckert... *g*

  3. 2. Bild im Artikel?

    Autor: Gizzmo 11.03.03 - 14:47

    Was hat es damit auf sich?
    Müsste es nicht größer sein, um es lesen zu können? ;)

  4. Re: 2. Bild im Artikel?

    Autor: JI (golem.de) 11.03.03 - 14:56

    Gizzmo schrieb:

    > Was hat es damit auf sich?
    > Müsste es nicht größer sein, um es lesen zu
    > können? ;)

    Falsches Bild. Nochmal gucken. :-)

    danke, jens ...

  5. ich habs immer gesagt...

    Autor: Masterblaster 11.03.03 - 15:39

    Nokia stellt keine richtigen Handys mehr her sondern Spielzeuge
    da is der Beweis
    mal ganz im ernst, sowas mag ja toll sein für pubertierende Kiddies, aber für Geschäftsleute is das nichts.
    rein überhaupt nichts.
    welcher Manager läßt sich denn schon mit SOWAS blicken?
    deshalb is Nokia so erfolgreich, weil sie kurzweil bieten. gute Geräte sind das deswegen aber noch lange nicht

  6. Re: ich habs immer gesagt...

    Autor: shorty 11.03.03 - 15:59

    Also igrendwie hat Masterblaster ja recht...
    mich erinnert das Nokia irgendwie an mein SEGA Gamegear; nur das da 6 Batterien reinmussten :)
    ... uuhhh geheime Verschwörungen um SEGA wieder auf die Beine zu helfen ?? *LOL*

  7. WAS IS DAS...

    Autor: Siemens-Phreak 11.03.03 - 16:03

    ...FÜR EIN TEIL?????

    im ernst! so ein Gerät is doch peinlich! das N-Gage is schon komisch, aber jetzt noch son Teil? Ich find das 3610 schon bescheiden...... Die Nokianer sollten mal andere Designer einstellen...

    sowas wird selbst den Kiddies nich gefallen (bin selbst 23), die wollen doch was cooles und nich son spielteil!!! alles über 14 wird sich kaputtlachen! und unter 14 ist die handykäuferschicht sicher nich sooo groß.....






    PS: Das hier ist das INTERNET! Hier schreibe ich so, wie es mir paßt! Da lasse ich schonmal ein paar Konsonanten und Vokale weg!

  8. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Siemens-Phreak 11.03.03 - 16:05

    PPS: Es war doch das 3650!!!!!!!!

    PPPS: Ich habe zur Zeit selbst ein Nokia, bin auch ganz zufrieden! Aber Siemens baut im Moment einfach die besseren Handys!!!!!!

  9. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Dave 11.03.03 - 16:21

    Ich finde das so langsam übertrieben, aber wem es gefällt der soll es auch kaufen...

    -----------------
    http://www.a40-forum.de

  10. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Torsten 11.03.03 - 16:49

    Ist halt das 5510 in Farbe ;-) (bin selbst 100% zufriedener Nokia5510 Nutzer)

  11. Re: ich habs immer gesagt...

    Autor: mAce 11.03.03 - 17:11

    Ja natürlich ist das ein Spielzeug !!
    Die wolln damit auch garkeine Buissnes Leutz beeindrucken, sondern eben die pubertierenden kinder, die zuviel geld ham und sich mit soetwas ihre freunde kaufen oder es allgemein toll finden....
    Als Manager läuft natuerlich keiner so rum... toll nimmstu halt nen schlichtes schwarzes 6310i ...

  12. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Thomas 11.03.03 - 17:25

    Was regst du dich so über die Designs der Handys auf?
    Nokia versucht damit nur den Ansprüchen der Unterschiedlichen Altersgruppen gerecht zu werden.
    Ich persönlich bin auch kein Fan solcher bunten Handys.Ich belass es lieber bei (m)einem für mich sehr Stilvollen 6610.
    Aber warum aufregen?

  13. Re: WAS IS DAS...

    Autor: rainer krebber 11.03.03 - 17:37

    endlich ein Nokia wo ich glatt von Siemens zu Nokia wechsele.
    Mein Vertrag laeuft eh demnächst aus mal sehen wos das gibt.

  14. Re: WAS IS DAS...

    Autor: 5510-freak 11.03.03 - 19:38

    ja, bloss die software und der lse-quatsch nerven ein bisschen, nicht war?

  15. Re: ich habs immer gesagt...

    Autor: manager 15.04.03 - 23:57

    Als Manager finde ich es gar nicht schlecht mit einem coolem 3300 Samstag Nachmittag den Rasen zu mähen, Fußball oder gute MP3's zu hören und dennoch für meine Familie oder Mitarbeiter erreichbar zu sein. Über design läßt sich's streiten - aber mir gefällt's. Sieht nicht so staubig aus wie manch anderes Teil.

  16. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Mitch 03.06.03 - 13:24

    Ich hab auf der CeBIT gehört dass das 3300 keine Verschlüsselung der MP3 und AAC Files vornimmt!

    Datenübertragung per Drag&Drop ist also drin!

  17. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Alda 02.07.03 - 23:51

    Hi,

    ich hab mir dieses Teil vor 3 Tagen gekauft. Zum einen, bin ich damit sehr zufrieden. Das überspielen der MP3's läuft wirklich supereasy. Auch die mitgelieferte Software hat's in sich. Die Tonqualität über das begelegte Headset ist einfach nur super. Zu meiner Überraschung hällt der Akku mit laufendem Player ca. 8,5 Stunden. Eine 64 MB Speicherkarte für ca. 22 MP3's sowie das Datenkabel und Headset mit fernbedienung für den Player gehören mit zum Lieferumfang.

    Leider hat das Gerät auch einige schwachstellen.

    1.) Das Gerät unterstützt als Hintergrundbilder die Formate JPG und Gif. Leider haben es die Nokiakonstukteure nicht geschaft, das man sich auch Bilder aus dem PC aufs Handy übertragen kann. Mann kann zwar per Drag and Drop wie die MP3's Bilder vom rechner auf die Speicherkarte ziehen, aber das Gerät ist zu blöd dafür, diese als hintergrundbild einzustellen.

    (Anders sieht es mit den MP3's aus. Ich kann jede kopierte MP3 als Klingelton verwenden. Dadurch fällt das teure Runterladen von irgendwelchen nicht originalgetreuen Dudelmusiken weg)

    2.) Nokia hat es leider auch nicht geschaft ein Kabel zu konstruieren, mit welchem ich das Handy als MP3 Player an eine Anlage anschließen kann. Es gibt zwar eine Audio-Buchse am Gerät, aber die ist leider nur zum Aufnehmen von einer Anlage aufs Handy. Aber da es ja ein headset gibt, kann man mit dem Richtigem Know How bestimmt ein kabel selbst löten.

    3.) Das Radio funktioniert nur bei eingestecktem Headset. (Das Gerät benutzt das Kabel Wahrscheinlich als Antenne. Mann kann im gegensatz zu den MP3's das Radio nicht über den integrierten Lautsprecher hören.

    4.) Leider hat auch dieses Handy die bekannte Nokia-Krankheit, das der Anrufer nur sehr leise zu verstehen ist und man in lauten Umgebungen nict vernünftig telefonieren kann. (Hier ist Siemens eindeutig im Vorteil)

    Mein Fazit: Das Nokia 3300 Ist ein Gerät was für leute gemacht ist, die Viele MP3's haben und diese auch unterwegs Hören möchten, ohne sich jedes mal ne CD zu brennen und zusätzlich zum Handy auch noch nen CD-Spieler mitschleppen möchten.
    Auch die Anderen Feautures wie Organizer, Radio (20 Senderspeicherplätze), Taschenrechner, Währungs & Temperaturumrechner, Wecker, 4 farbige Spiele und vieles mehr sind sehr gut gelungen. Die schwachstellen hab ich oben genannt. Mit einem 24 Monate Vertrag habe ich 99€ bezahlt, womit das Handy ein super Pres-Leistungsverhältnis darstellt.

  18. Wieviele Farben

    Autor: Moritz 04.07.03 - 20:07

    Wieviele Farben hat das Display des 3300?????

  19. Re: WAS IS DAS...

    Autor: Chrissy 23.07.03 - 16:09

    Wie kann man mit diesem Teil telefonieren? So wie mit dem 5510 oder muss man es querkant halten so wie beim N-Gage? Und wieviel kostet es ohne Vertrag?

  20. Re: Wieviele Farben

    Autor: Paul Panzer 25.07.03 - 19:46

    Es hat 4096 Farben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin
  3. Concardis GmbH, Eschborn
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    2. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    3. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.


    1. 13:05

    2. 12:01

    3. 11:33

    4. 10:46

    5. 10:27

    6. 10:15

    7. 09:55

    8. 09:13