1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: Golem.de 17.07.03 - 10:14

    Mit dem "Voodoo Envy M460 Cinematic Gaming Notebook" will der US-Hersteller VoodooPC insbesondere Spieler ansprechen. Mit Pentium-4-M-Prozessor und Radeon-Mobility-9600-Grafikkarte soll das Gerät ausreichend Leistung bieten - reicht die Grafikleistung doch irgendwann nicht mehr, soll das High-End-Notebook mit neuer Grafikkarte versehen werden können.

    https://www.golem.de/0307/26499.html

  2. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: Tobias 17.07.03 - 10:21

    Der Preis ist doch ein Witz.
    Da bekomme ich bei Dell ein sehr viel leistungsstärkeres Notebook zu einem günstigeren Preis.
    3700 Dollar???
    Nur wegen der Farbe?
    Was soll das denn?

  3. Wer ist so dämlich?

    Autor: design schwuppe 17.07.03 - 10:36

    Wer 3800 $ für ein Notebook ausgeben kann, wird sich auch nach 2 jahren ein neues kaufen.
    Mit Up-To-Date Prozessor,Betriebssystem&Grafikkarte.
    Der Produkt-Manager von denen gehört gefeuert. Der leidet ja an Realitätsverlust.

  4. Da kann ich den Vorrednern nur recht geben

    Autor: Roger 17.07.03 - 10:46

    Plus Märchensteuer kommt das warscheinlich auf mehr als 4000 Euro - da hol ich mir doch lieber das neuste Toshiba Satellite - das gibt schon um die 3000 Euro, 1600er Auflösung und der Sound ist sowieso der beste

  5. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: HONK 17.07.03 - 10:55

    So ein Zufall...

    Ich habe ohne flax gerade überlegt was mit meinem vielen Geld machen soll.
    Und dann lese ich diesen Artikel.

    Zufälle gibts...

  6. Stolzer Preis...

    Autor: Sparstrumpf 17.07.03 - 11:05

    ... um nicht zu sagen "Maßlos überteuert"!

    Mal wieder ein Beitrag aus dem Genre "Dinge die die Welt nicht braucht"...

  7. Korrektur: 3800 $ + X

    Autor: design schwuppe 17.07.03 - 11:45

    ... X=Aufpreis für das Umlackieren. Hab ich vergessen. Oder will ernsthaft jemand mit so einem Quietsche-entchen-gelb rumlaufen?? Ich sag Euch, die waren auf Drogen, als sie dieses Produkt konzipierten ;-)

  8. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: Particle 17.07.03 - 12:07

    Hab mir gestern das Lidl Notebook für 1399 Euro gekauft - Fast gleiche hardware, dafür aber nur 1024x 768 als Auflösung. aber für die 2000 Euro preisunterschied kann ich bestimmt noch nen riesen TFT kaufen... :)))

    Grüße,
    Particle

  9. Re: Korrektur: 3800 $ + X

    Autor: MDC 17.07.03 - 13:01

    jo.... abgesehen davon, dass es scheisse aussieht ;) ist es einfach viel zu teuer, aber trotzdem ist der Trend net schlecht vom aufrüstbaren Notebook.

  10. Re: Da kann ich den Vorrednern nur recht geben

    Autor: Leg0las 17.07.03 - 15:51

    >>Plus Märchensteuer kommt das !!warscheinlich!! auf mehr als 4000 Euro<<

    nicht schlecht geschätzt ;-)

  11. Re: Korrektur: 3800 $ + X

    Autor: Sturmkind 17.07.03 - 18:28

    Naja aufrüstbares Notebook... da könnte man schon heute einiges machen. Austauschbares Grafiksystem, austauschbares Soundsystem, vielleicht sogar nen Austauschbaren Prozessor ;-) Dazu noch Modulschächte anstatt die Laufwerke fest einzubauen und man sollte auf jeden Fall mehr auf Dockingstationen setzen. Besonders bei letzteren finde ich es hm blöd das es immer weniger Dockingstationen die über eine ensprechende Schnittstelle mit den PC verbunden werden auf den Markt sind. Ich habe bei einen Bekannten vor sicher zwei Jahren mal ein Toshiba-Notebook mit einer Dockingstation gesehen und das hat mri total gefallen.

    Grüße
    Sturmkind

  12. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: uwe 18.07.03 - 04:09

    na, die 1399 euro hättest du auch besser anlegen können. lidl und notebook?! hahahaha

  13. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: jockl 18.07.03 - 06:37

    Naja, also ich habe hier eines vom, äh, Penny Markt ? Irgendwie so.

    Ist ein Fujitsu-Siemens mit mobile-Athlon 2000XP und ATI Radeon IGP. Ich kann darauf, in 800x600, praktisch alle populären Ego Shooter spielen (UT2003,QuakeIII,Wolfenstein, etc), und zar flüssig und in vollen Qualitäts-Settings (bis auf AA und aiso), lediglich UT-The Awakening war kein Spass (slideshow).

    Dazu sollte man sagen, dass Radeon-IGP die einzige gute Northbridge ist für den XPmobile (bis auf dem Mem-Durchsatz). Auch mein Teil hat 15", DVD-CDRW Combo, LAN, Firewire, USB, 256MB RAM. Eigentlich ein prima Notebook, zwar nicht optimal aber für einen damaligen Preis von 1399 eine prima Sache. Auch das Softwarebundle liess nix zu wünschen übrig.

    Nur ist es bei diesen günstigen Consumer Geräten aber so, dass die Verarbeitung zu wünschen übrig läßt: Ein Steg an der Floppy vorne brach nach drei Wochen und alles ist aus Plastik.

    Auch ich hätte lieber eines in Titan Gehäuse, mit Intel Centrino und mobile-Radeon9600 und vor allem ohne dieses olle touchpad, dafür den trackpoint der Toshiba und IBMs. Aber was solls ?
    900€ mehr für ein bisschen mehr Anfassqualität ? Hauptsache ist, was drinn ist.

    jockl

  14. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: Hetzer 18.07.03 - 10:02

    Guckmal bei www.nofost.de

    wenn du schüler oder student bist ... dann bitte jetzt ärgern!

  15. Re: VoodooPC bringt Spiele-Notebook mit aufrüstbarer Grafik

    Autor: Sprudel-Hunter 19.07.03 - 11:56

    Lass Dir nichts erzählen. Das Lidl-Targa Notebook ist baugleich mit dem Peacock Freeliner XP
    und dieses gewinnt einen Test nach dem anderen und schickt die meist viel teurere Konkurentz
    ins abseitz !!!!

    Dieses Notebook ist der Hammer !!!

    Gruß

    SpuHu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bayreuth
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  3. Staatliche Lotterieverwaltung, München
  4. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix