Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Sony: Deutsche Preise des PalmOS-PDAs Clié NX73V bestätigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony: Deutsche Preise des PalmOS-PDAs Clié NX73V bestätigt

    Autor: Golem.de 12.08.03 - 11:10

    Nachdem bereits Mitte Juni 2003 ein deutscher Preis für den PalmOS-PDA Clié NX73V im Sony-Online-Shop aufgetaucht ist, hat sich diese Angabe nun bestätigt. Demnach bietet Sony den Clié NX73V ab sofort zum Preis von 599,- Euro an. Das PalmOS-Gerät besitzt neben einer Digitalkamera mit 2fach Zoom auch eine Bluetooth-Funktion.

    https://www.golem.de/0308/26904.html

  2. Clié NX73V auch ohne Kamera erhältlich?

    Autor: carp 12.08.03 - 11:15

    Ist der NX73V auch in einer Version ohne Kamera erhältlich?

    Gruß
    Carsten

  3. Re: Clié NX73V auch ohne Kamera erhältlich?

    Autor: Sinbad 12.08.03 - 11:25

    nein

  4. Was ist eine "2fach Digitalkamera"??

    Autor: @GOLEM!! 12.08.03 - 11:52

    "PDA mit Bluetooth und 2fach Digitalkamera soll ab sofort in den Regalen stehen"

    ... ja neee, is klar! eine "2fach" Digitalkamera!!! Ich habe auch einen 8fach Computer und einen 12fach Schreibtisch in meinem 20fach Büro!!! Schreibt doch Zoom dahin!!!

    Außerdem handelt es sich doch um einen DigitalZoom, oder (wird nirgendswo erwähnt...)??? Das is dann doch sowieso lächerlich...

  5. Unterzeile aktualisiert

    Autor: ip (Golem.de) 12.08.03 - 11:57

    der leicht fehlerhafte Text in der Unterzeile wurde soeben korrigiert und entspricht nun den Angaben im Text.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  6. wahnsinn.....

    Autor: @GOLEM 12.08.03 - 12:02

    Man, da is mal mal gestreßt und mies gelaunt am morgen, schreibt so nein provokativen Text und dann wird der Fehler prompt korrigiert... ihr könnte einem schon den Spaß verderben ;) ... solchen Service gibts nur bei Golem (sorry wg. meiner aggressiven Schreibweise :rolleyes:)

  7. Re: Sony: Deutsche Preise des PalmOS-PDAs Clié NX73V bestätigt

    Autor: Schade ums Geld... N/T 12.08.03 - 12:03

    ...

  8. Handy

    Autor: Oliver Michalak 12.08.03 - 12:44

    Wann, oh wann gibt es die Clies endlich mit Handy-Funktion? hmpf...

  9. Re: Handy

    Autor: Treouser 12.08.03 - 12:46

    Ja, ohne Handy kommt mit kein PDA mehr ins Haus...

  10. Re: Handy

    Autor: Sinbad 12.08.03 - 13:42

    > Wann, oh wann gibt es die Clies endlich mit
    > Handy-Funktion? hmpf...

    vorerst nicht. In einem Interview des Beam-Magazins mit einem Product-Manager von Sony Deutschland wurde gesagt, dass Sony derzeit an so etwas nicht arbeiten würde :-(

  11. Re: Handy

    Autor: iBug 12.08.03 - 14:23

    Wie wäre es mit dem P800 wenn es SONY und Handy sein soll?

  12. Re: Handy

    Autor: Sinbad 12.08.03 - 14:45

    nee, PalmOS solls dann schon sein.

  13. Re: Handy

    Autor: Oliver Michalak 12.08.03 - 15:34

    Mir geht es nicht um die Marken, sondern um die Funktionen und das Design. Es sollte halt der nächste Schritt _nach_ einem Treo sein...

  14. Re: Handy

    Autor: PDA-User 20.08.03 - 13:26

    nachdem sich Treos so unglaublich rasant verkauft haben, dass die Firma Handspring dadurch gepflegt in die Pleite geschlittert ist und nachdem sich auch alle anderen Varianten von "Smart-Phones" mehr schlecht als recht verkaufen lassen, denke ich est ist inzwischen jedem Elektronik-Hersteller klar geworden, dass Smart-Phones (oder PDAs mit GSM-Funktion) schlicht und einfach nur ein Nischen-Produkt sind.

    Zudem hast Du das Problem, dass DIE Leute die sich vorrangig die Eierlegendewollmilchsau wünschen sowieso nicht bereit sind dafür realistische Preise zu bezahlen.

    Zum Abschluss hast Du dann noch weltweit ein buntes Sammelsurium an unterschiedlichen Mobilfunkstandards (nein nicht jeder telefoniert mit GSM), so dass ein Hersteller eben nicht mit einem Gerät alle drei grossen Märkte (Asien, USA und Europa) abdecken kann. Drei Geräte zu bauen lohnt sich vom Kostenaufwand nicht.

    Ergo gibts die Geräte wenn überhaupt, dann nur in den Märkten, in denen überhaupt ein entsprechendes Marktpotenzial da ist - und das ist zur Zeit höchstens noch in Asien zu finden, in Europa ist für sowas einfach nicht genug Geld und vor allem nicht genug Bedarf da.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. Ruhrverband, Essen
  3. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00