1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Golem.de 03.11.03 - 10:41

    Der High-End-Spiele-PC-Hersteller Alienware liefert nun seine Notebook-Serie S-4m auch in Deutschland aus. Die in drei konfigurierbaren Varianten angebotenen Design-Notebooks kommen mit Pentium-4-Desktop-Prozessor und - das ist das Besondere - mit austauschbarem Grafikmodul.

    https://www.golem.de/0311/28289.html

  2. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: mumble 03.11.03 - 10:51

    Irgendwie habe ich das Gefühl, das Alienware viiieeel zu teuer ist. Das gilt auch für die Desktops. Womit begründen die eigentlich ihre Mondpreise? Mit den tollen Namen "Alienware" oder "Area51"?

    Wer´s braucht
    mumble

  3. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: koogel 03.11.03 - 10:54


    beim Desktop: aufwendige Gehäuse?

    beim Notebook: Mainboards mit Grafikkartensteckplatz?

    das muss dann keder selbst entscheiden ob er dafür mehr bezahlen will oder lieber zu lidl geht.

  4. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: HONK 03.11.03 - 10:55

    Man glaubt es kaum, aber genügend sog. PowerUser scheinen dafür zahlen zu wollen....

    Hut ab vor Alienware...
    Wenn deren Geschäft bei den Preisen läuft machen die alles richtig :-)

    (naja, ein Porsche ist ja auch nur ein Porsche weil nicht jeder ihn fährt, gell? oder rechtfertigt der Preis etwa die Herstellkosten??)

  5. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Guido 03.11.03 - 10:59

    wer will denn da als Graka ne FX nachrüsten?

  6. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: mumble 03.11.03 - 11:19

    Bei Porsche kommt natürlich das Image hinzu (wie bei Alienware) aber auch hohe Entwicklungskosten. Bei Alienware werden IMHO nur Standard(TM)-komponenten (bis auf MiniAGP-Karten) verwendet.
    Das jemand eine Notebookgrafikkarte innerhalb der nächsten 1-2 Jahren tauscht, halte ich für unwahrscheinlich.

    greetz
    mumble

  7. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: ShadowSAW 03.11.03 - 11:39

    könnt sagn was ihr wollt bin auch power user und könnts mir kaufen wenn ich wollte, werds aber nicht tun der preis ist eindeutig zu hoch.

  8. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Betacarotin 03.11.03 - 11:58

    mumble schrieb:
    >
    > Bei Porsche kommt natürlich das Image hinzu (wie
    > bei Alienware) aber auch hohe
    > Entwicklungskosten. Bei Alienware werden IMHO
    > nur Standard(TM)-komponenten (bis auf
    > MiniAGP-Karten) verwendet.

    LOL... Und Porsche feilt seine Schrauben alle selber, gell? Oh Mann, werd' erstmal erwachsen.

  9. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: tgl 03.11.03 - 12:29

    Das erstaunliche ist doch, warum nur wenig Notebook Hersteller auf die mobilen Pentium 4 (ohne "-M") (533 MHz Frontsidebus und HT-Technologie bis 3,2 GHz und Northwood-Core zu bekommen) zurück greifen? Warum die Desktop Prozessoren? Die mobilen sind deutlich stromsparender... (kein Vergleich zu den Pentium "M" aber immerhin... Wärmeprobleme etc.) Billiger? Quatsch! (Gerade erst eine Preissenkung gewesen.)

  10. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Nils 03.11.03 - 13:03

    Betacarotin....lach....das war ein klassisches Eigentor. Mumble hat völlig recht, denn einen Porsche kannste dir nicht selber nachbauen, aber das Notebook stell ich dir mit einem besseren Display für knapp 1000 Euro billiger bei Dell nach oder du nimmst ein Sony.
    Das Preisleistungsverhältnis ist einfach nicht aktzeptabel.

  11. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Lillien 03.11.03 - 13:04

    Sicherlich feilt Porsche seine Schrauben nicht selbst, aber die Autos verfügen schon über eine bessere Technik als Standardautos. Natürlich bezahlt man auch ein wenig den Namen, aber das tut man bei VW, Audie, Mercedes oder BMW auch oder etwa nicht?

  12. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Nils 03.11.03 - 13:05

    das liegt dran, weil die meisten Leute einfach immernoch nach der Gigaherz zahlen schauen - frag doch einfach mal einen der sich nen Lidl Notebook holt. Selbst eine 2Ghz CPU auszureitzen als Otto Normalverbraucher schaffst du vielleicht mal in 0,1% der Fälle. Aber das ist eben wie mit den PS beim Auto....lach.

    Willkommen im Land der Schwanzverlängerungen.

    Ein glücklicher 1,7 Centrino Besitzer mit 1 Gig Ram ;)

  13. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Jan 03.11.03 - 13:11

    Kennt hier jemand eine Quelle wo man den "NEUEN" Alienware Tower her bekommt? Also nur das Gehäuse?

  14. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Pinguinröster 03.11.03 - 13:14

    > LOL... Und Porsche feilt seine Schrauben alle
    > selber, gell? Oh Mann, werd' erstmal erwachsen.

    Öh? Bist Du mit Hirn flatrate im Internet? Die Standardkomponeten (also auch so in Fremdfabrikaten verbaut) in einem Prosche liegen bei ca. 5%. Der Rest ist irgendwann von einem Porsche Ingenieur entwickelt und/oder exklusiv bei einem Zulieferer in Auftrag gegeben. Auch die Schrauben, Du Ei! Bei einem Alienware-Rechner liegt der Prozentsatz der Standardkomponenten wahrscheinlich bei weit über 90%.

  15. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Gary7 03.11.03 - 13:15

    Nils schrieb:

    > Ein glücklicher 1,7 Centrino Besitzer mit 1 Gig
    > Ram ;)

    Wie schnell ist denn dieser Centrino? Im Vergleich zu Pentium 4 meine ich.

  16. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: mumble 03.11.03 - 13:18

    Netter Versuch....

  17. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Kilroy 03.11.03 - 13:31

    Und wie so oft muss man wieder betonen:

    Die Grafik ist zwar modular, aber der Enduser wird sie nicht austauschen können !!!

    Warum ? Weil das dringend benötigte VGA BIOS auf dem Motherboard festgelötet ist und nicht auf dem Grafik Modul.
    Ein NVidia VGA BIOS lässt sich leider nicht durch flashen zu einem ATI BIOS machen und umgekehrt.

    Klassischer Fall von Marketing. Ich erzähl einfach was, hinterher wird sowieso keiner mehr danach fragen. (wie hier schon richtig erwähnt wurde: Warum von ner ATI 9600 auf ne FX 5600 Go gehen ???)

    Innerhalb eines Herstellers ist das natürlich einfach, denn die ATI Chips und die NVidia Chips sind untereinander kompatibel und leicht per VGA BIOS Flash umzustellen sein.

    BTW: Dies ist nichts Neues, letztes Jahr gabs bei DELL NBs bereits diese Technik, die Umrüstung wurde in der PC Games Hardware lang und breit beschrieben.

    Ach so und noch was: Wie immer kommt das Dingen aus Taiwan und das Teil werden wir mit Sicherheit in Kürze (zwar nicht mit dem schicken Gehäuse - aber von den Specs her), bei anderen Vermarktern sehen (Gericom, Vobis, 4MBO usw.usw.). Dann werden die Preise aber unter 2000 Euro liegen.

  18. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Quastor 03.11.03 - 13:47

    Wer will denn als Graka? 'ne Radeon nachrüsten? Ne, mal ehrlich, auf der LowPrice/Notebook Ebene (9600/FX5200 Mobility oder wie die heißen) ist Radeon im Moment noch führend, aber wo sich das jetzt auf HighEnd Eben geändert hat wird es das vielleicht auch bald bei den Low Budget Sache. Dann ist nur noch die Frage wann Notebook-Module rauskommen.

  19. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: Kilroy 03.11.03 - 13:54

    Erstmal müsste ein allg. gültiger Standard her, an den sich alle halten.

    Abgesehen davon:
    Will denn ein NB Hersteller wirklich Grakas verkaufen, oder eventuell doch lieber neue NBs ? Woran verdient er wohl mehr ?

  20. Re: Alienware-Notebooks mit Austausch-Grafikkarte erhältlich

    Autor: immi 03.11.03 - 14:16

    Quastor schrieb:
    >

    nur mal zum verstaendniss: das ding wird doch mit ner radeon verkauft, oder? Aber zum austausch bieten sie auch ne fx an. richtig?

    > Wer will denn als Graka? 'ne Radeon nachrüsten?
    > Ne, mal ehrlich, auf der LowPrice/Notebook Ebene
    > (9600/FX5200 Mobility oder wie die heißen) ist
    > Radeon im Moment noch führend, aber wo sich das
    > jetzt auf HighEnd Eben geändert hat wird es das
    > vielleicht auch bald bei den Low Budget Sache.
    > Dann ist nur noch die Frage wann Notebook-Module
    > rauskommen.

    nur dass die 9600 gleich mehrere generationen besser ist als die 5200, und die 5600 im vergleich auch nix taugt. Wer will denn dann sein notebook runterruesten? Und fuer den Preis erwarte ich einfach mittlerweile eine m10, solange nix besseres draussen ist. ne 5900go o.ae. gibts naemlich nicht, genauso wie ne 9800mobility (noch).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de