1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte
  5. The…

Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Hanno 22.02.04 - 19:01

    Das nagebot ist veilleicht ok...
    aber jemnd der ein notebook will, will unterwegs einen rechner haben. geht heutzutage ohne centrino nur kurzzeitig.
    wer etwas zum filme schauen und aufzeichnen will, sollte überlegen ob er nicht einen normalen pc kauft und dabei 500€ sparen kann. hinzu kommt natürlich die einfachheit der aufrüstung.

  2. Aldi-Notebook - einfach Superangebot

    Autor: StrongZero 22.02.04 - 19:17

    Also,

    ich bin Student und habe mir den Vorvorgänger von diesem gekauft.
    Ich bin sehr sehr zufrieden mit diesem und liebe es über alles.
    Okay, es ist nicht das leiseste und kälteste, aber ich kann mir keinen Haupt - Rechner zu Hause leisten, sondern brauchte eine gute Alternative zwischen Mobilität und Leistung.
    So ein Pentuim-M oder Centrino Prozessor ist zwar ne feine Sache, aber für Video und Grafikbearbeitung (von Spielen abgesehn) nicht so super geeignet.
    Wegen den kritiken der Grafikkarte, ich habe nen Vorgänger davon und bin begeistert. Ich weiß nicht was so mancher für Ansprüche stellt, aber bis jetzt habe ich noch kein Spiel gesehn, wo ich die Grafik nicht voll ausfahren konnte.

    Zu der "langsamen" Festplatte wie manche sich beschweren, fast jeder Laptop hat ne Platte mit 4200 U/min drin und wer mehr braucht der kann sich ja ne neue nachkaufen, sind ja nicht mehr teuer.

    Der Akku reicht ein bissel über 2 h und für mich reicht das, es gibt mitlerweile (selbst in IC und ICE Zügen) fast überall Steckdosen.


    Es ist klar das man ein paar Abstriche in puncto rauschen, Wärme, Gewicht, und Akkulaufzeit machen muss. Für Otto-Normal ist es voll okay. Und die Wärmeabstrahlung ist auszuhalten, solang man nicht eng mit dem Laptop kuschelt.
    Das auch ne TV-Karte drin ist zeigt auch, das man es als digitalen Videorekorder nutzen kann. an brauch keinen DVD-Player, DVD-Recorder und wenn man sich noch ne zweite externe Festplatte kauft (160 GB, 7200 U/min, 180 €) sogar eine Videorecorder.

    Fazit:
    Für jemand der ein Allround Notebook sucht ein sehr gutes Angebot!!
    Man brauch keinen extra PC, kann auf LAN Partys ohne Aufwand mitmachen, ist mobil, hat ne Heimanlage und dass alles in einem Gerät.
    Es ist eindeutig ein Laptop und kein Notbook.

  3. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350 von Wistron?

    Autor: Chrischi 22.02.04 - 19:40

    Sollte dieser Laptop wirklich von der Fa.Wistron sein, dann lest mal das hier, von wegen Billigware! ;-)

    Der prognostizierte Boom beim Notebook-Absatz sorgt bei dem taiwanesischen Hersteller Wistron für weit reichende Pläne. Die frühere Acer-Tochter will in diesem Jahr 3,5 Millionen Klappcomputer herstellen.

    Sollten sich diese ehrgeizigen Prognosen in die Tat umsetzen lassen, würde das Unternehmen seine Notebook-Produktion gegenüber 2003 um 75 Prozent steigern. Die Vorzeichen ständen gut, zitiert der asiatische Branchendienst Digitimes Wistron-Chef Simon Lin. Die fünf größten Abnehmer in diesem Jahr, Dell, HP, IBM, Acer und Fujitsu Siemens hätten ihre Aufträge für Wistron bereits deutlich aufgestockt.
    Um der wachsenden Nachfrage Herr zu werden, baut Wistron derzeit ein zweites Werk in der chinesischen Stadt Kunshan. Eine dritte Fabrik sei bereits projektiert. Baubeginn soll Ende dieses Jahres ebenfalls in Kunshan sein.

  4. Re: Wieder die 3 Grosen Nachteile

    Autor: Sven Janssen 22.02.04 - 19:50

    Ach Du ich kenne die Problematik.
    Aber wer auf einem 17" TFT noch 800x600 eingestellt hat, der sollte mal dringend zum Optiker gehen. Wobei Du hast schon recht. 1024x768 auf einem 17" unter Windows ist schon extrem klein.
    Ich kann unter Mac OS X auf einem 12" mit 1024x768 und auf einem 17" CRT mir 1280x960 arbeiten. Die gleichen Auflösungen kann ich unter Windows nicht benutzen.

    Ich entwickle Software unter Windows und mir kommen immer die Tränen, das Personen an einem 17" CRT sitzen und bei 1024x768 nix mehr erkennen.
    Das Schränkt uns als Entwickler EXRREM ein. Alle vollen mehr Informationen sehen, alle sind halb blind und alle wollen nicht mehr Geld für einen 19" ausgeben.
    Warum kann ich auf einem 12" bei 1024x768 unter OSX mit Photoshop arbeiten und unter Windows nicht?

    Sven

  5. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Conny 22.02.04 - 20:06

    Hallo
    Wer kann Auskunft geben über folgende Werte:
    Bildschirm Kontrast und Schnelligkeit
    DVD- Brenner Schnelligkeit
    Laufzeiten vom Akku
    Gewicht des Gerätes

  6. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Daniel 22.02.04 - 20:19


    Laufzeit würde ich auch gerne wissen ?
    Bringt er mehr als 2 Stunden im normalen Windows Betrieb ? zb Surfen ?

    und handelt es sich beim Prozessor um
    einen Mobile P4 mit HT ? Oder um nen normalen Desktop P4 ? weil dann ist ja in der Tat kein gutes angebot !
    Weil sowohl in der Internet Anzeige als auch im Prospekt ein falschen Logo abgebildet sein muss ??? Ist nämlich nur ein normales P4 Logo ? Und die unterschiede sind ja doch schon ziemlich gross.....
    Weil geworben wird ja ausdrücklich mit einem MOBILE P4 mit HT ??
    Falls es doch nur ein normaler P4 ist ,ist es doch verarsche und die Leute die eins kaufen und merken das es halt nur ein Normaler P4 ist ,müssten es doch ohne Probleme umtauschen können ,da In der Werbung falsch geworben wird ??
    Oder hat sich der jenige der das Prospekt angefertig hat einfach nur vertan ,da er überhaupt keine Ahnung hat vom P4s ???????

    Weil es müsste sich um das LOGO handeln !!!!!
    http://www.intel.com/products/ht/hyperthreading_more.htm

  7. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Sanzal 22.02.04 - 22:24

    Hallo Leute ich habe ernsthaft dran gedacht mir son teil zu holen, doch nach dem ich die Beiträge gelesen habe bin ich schon etwas skeptisch geworden.

    Ich hatte eigentlich vor mir ein Toshiba Satellite P10-554 für den selben preis zu kaufen, kann mich aber nicht so recht entscheiden. Also wer kann mir weiter helfen?

    PS: Weiß jemand wie schwer das Teil ist und wie die Maße sind?

    PEACE

  8. Re: Ich finde Ihn gut!

    Autor: -now- 23.02.04 - 01:50

    Also scheinbar kommt ja bei euch allen der Strom aus der Steckdose ;o))

    Beim Kauf des ALDI-Notebooks sollte mal jeder bedenken, wieviel Strom diese P4-Kisten eigentlich tatsächlich verbrauchen. Da ist ein Kühlschrank oder Geschirrspüler nichts dagegen.
    Wen es interessiert, mit was der Strombedarf eines Rechners/Notebooks zu vergleichen ist, der kann sich auf der Seite http://notebook.pege.org/ einen Überblick verschaffen und etwas über Stromsparen lernen.

    Und wer in Ruhe arbeiten will, den wird ziemlich schnell der röhrende Lüfter nerven.

  9. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Sebastian 23.02.04 - 09:08

    http://www.wiwi-treff.de/home/index.php?mainkatid=1&ukatid=1&sid=9&artikelid=1533&pagenr=0

    schaut euch mal den link an!Das notebook scheint garnicht so schlecht zu sein!

  10. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: vossy74 23.02.04 - 09:37

    @frank

    So So du hast also den Vorgaenger.
    Ich habe ein MD40100 und der Luefter geht wirklich selten an und wenn der angeht ist der alles andere als Laut. Mann kann sogar bei laufenden luefter hoeren wenn auf der Festplatte zugriff ist.
    nunja jeder halt wie er meint ;-) .Ich fuer meinen Teil bin schon mit dem MD40100 mehr als zufrieden. Acculaufzeit liegt dort bei ungefaehr 21/2 stunden was meiner meinung nach in der Regel ausreicht. Ungefaehr in der groessenordnung duerfte das auch bei dem neuen nb liegen. die tv-karte haetten sie sich aber sparen koennen oder halt ne dvb-t karte einbauen sollen fuer 50 euro aufpreis. das haette es dann besser als digitaler videorecorder getan.

  11. Re: Ich finde Ihn gut!

    Autor: Aldi-Kunde 23.02.04 - 12:49

    Die Aldi-Notebooks sind viel zu laut. Die Brennlaufzeiten sind äußerst miserabel. Wer sich ein neues Notebook kaufen will, sollte sich lieber ein vernünftiges zulegen: z.B. eins von Sony.

  12. Re: Ich finde Ihn gut!

    Autor: www.conpeo.de 23.02.04 - 14:13

    Haben ihn auch getestet und finden ihn sehr gut. Das was golem.de schreibt, können wir nur bestätigen.
    Conpeo.de

  13. Re: Gericom Notebook

    Autor: Gericom Wegschmeisser 23.02.04 - 14:36

    Kann ich nur bestätigen - ist absoluter Müll verarbeitungsmässig ...
    hab auch gerade eins entnervt in die mülltonne geworfen ...

  14. Re:

    Autor: JS 23.02.04 - 16:18

    JO schrieb:
    >
    > aber warum fängst du dann damit an?? naja.. so
    > nen Ibook mit kompletter Winkompatibilität wär
    > aber trozdem net schlecht =)

    Was heißt eigentlich WINkompatibel?
    - nicht nachvollziehbare Abstürze?
    - sinnlose Fehlermeldungen?
    - haufen offene BUGs?
    - Zwangsregistrierung?

    ... oder einfach nur ein scheiß Hersteller?

    Jedenfalls steht Apple da um Klassen drüber.

    Um noch ein wenig ontopic zu bleiben:
    Klar kann man sich ein auf engsten Raum zusammengepferchtes und hinter der billigsten Tastatur-Imitation verstecktes, Strom fressendes und vor sich hin heulendes Desktop-System (mehr ist so ein Medion-Teil nun mal net) an die Schulter hängen - aber WER WILL DAS?!
    Weiter als 300 Meter sollte das Ding eh net geschleppt werden - sonst geht's zum Orthopäden.
    Da kanns dann ja auch für max. 2/3 des Preises ein anständiges und leises Desktop-System sein.
    Ich setzte einem Laptop Aspekte wie:
    - strahlendes Antlitz (helles Display, das sich aber auch starkt dimmen lassen muss [nacht])
    - Kontaktfreudigkeit (USB, PCMCIA, Firewire)
    - feurige Leidenschaft (CD-Brenner und min DVD-LW)
    - blaue Zähne und/oder Spider-Kräfte (Bluetooth/WLAN)
    - ein ruhiges Gemüt (leise auch im Netzbetrieb)
    - ausgehfreudig (handlich, ausdauernd)

    kurzum: IBM

  15. Re: Anwendungsgebiete

    Autor: Bates 23.02.04 - 16:18

    Mein "Profi"-Kommentar:

    Gut gesprochen und durchaus nachvollziehbare Argumente.
    (Und vor allem sehr herzschonend, wenn man die "ihr seid doch alles Fußvolk!"-Kommentare im Stile eines Uwe Bohne studiert. ;-))

    Ich halte das Aldi-Gerät für durchaus preiswert und möchte nur nochmal mein persönliche Meinung zu einer Auflösung über 1024x768 bei einem 15 Zoll - TFT kundtun: Tünnef! ;-)

  16. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Ralf 23.02.04 - 16:19

    Na ich halte immer noch nichts von der Methode "High Tech" am Gurkenregal zu kaufen. Die Gründe ( Service, Qualität etc.) werden überall in Foren diskutiert und als überwiegend negativ eingestuft.

    Ich habe mir im Dez. 03 ein Satellite P10 von Toshiba für 1599,- beim Fachhändler zugelegt und weiss was ich habe. Weil ich den Händler gut kenne, habe ich mit Sicherheit auch kein Problem wenns mal wo klemmte.

    Ich weiss nicht, da kommt die freundliche Dame bei ALDI an der Kasse einfach nicht ran. Oder sind 1500,- Euro ein Pappenstil um für Experimente eingesetzt zu werden. Für mich nicht. Leider! :-(.

  17. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Bates 23.02.04 - 16:22

    Also, wenn Du noch etwas Geduld hast....;-)

    Ein Freund von mir wird sich das Teil am Mittwoch holen und dann kann man sicherlich darüber Auskunft geben. Vorher wird das wohl eher schwierig.....,-)

  18. @Sanzal

    Autor: Ralf 23.02.04 - 16:51

    Also ich habe den P10 554 und bin hoch zufrieden. Nehme den für Videoschnitt, Mp3 usw.

    Das Notebook hat eine sehr gute Garfikkarte verbaut und ist schneller als mein Desktop. Das Notie wird bei Toshiba ausdrücklich als Desktopersatz angeboten und von mir wird das Teil in meiner Wochenendhütte auch so verwendet. ( Wenn mal Party oder Langeweile herrscht um damit meine massig Videos zu cutten ). Der 16:10 TFT ist klasse für derartige Unterfangen, denn was da alles auf dem Dektop Platz hat, ist gigantisch.

    Die Maße etc. entnimmst Du bitte von www.toshiba.de

    Fazit: Ich würde keinen Gedanken an ein "Salatgurken Notebook" verschwenden, wenn ich ein Markengerät ( gut, mit etwas weniger sinnlosem Zubehör ) für das gleiche Geld haben kann. Mit Toshiba arbeite ich übrigens schon seit ewig langer Zeit und bin immer wieder begeistert, auch was den Erlös beim Wieder-Verkauf anbelangt, wenn von diesem bei einer "Salatgurke" überhaupt gesprochen werden kann.

  19. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Joe Average 23.02.04 - 17:19

    Na mal sehen, ob dein freundlicher Fachhändler dich noch kennt, wenn's wo klemmt... ;-)

    Aber im Ernst: für den Normalanwender (Fußvolk hin oder her, sei mal dahin gestellt - mehr möchte ich zu dem Herrn aus Vulgarien gar nicht sagen) ist das ALDI-Notebook (meinetwegen auch transportabler Desktop-Ersatz) kein schlechtes Angebot. Ich habe mir vor knapp zwei Jahren eines für zuhause organisiert. Und welch Wunder: es läuft immer noch - und das nicht mal schlecht! By the way: Bei einem Software-Problem half die freundliche Medion-Hotline (zum Ortstarif!), nachdem sich Microsoft für Windows XP nicht zuständig sah - mit dem naserümpfenden Hinweis, es handele sich ja um OEM-Software...

    Fazit zu meinem ALDI-Notebook:
    - Akkulaufzeit ist in der Tat bescheiden (1-2h). Aber für mich nicht so relevant, da transportabler Desktop-Ersatz
    - Lüftergeräusche empfinde ich nicht als störend
    - stärkere Wärmeentwicklung ist klar vorhanden (Desktop P4), empfinde dies aber mittlerweile bei längerem Arbeiten sogar als angenehm. Der Kühlluftaustritt auf der rechten Seite wärmt genau die Maushand - das meine ich sogar ernst! :-)
    - zum mobilen Surfen in der Wohnung ideal
    - für Office-Anwendungen über Grafikbearbeitung mit Photoshop bis zum normalen Gamen (bin aber auch kein LAN-Party-Freak!) war ich bisher stets gut gewappnet
    - und das Beste zum Schluss: meine Altbauwohnung sieht nicht permanent aus wie irgendeine Hacker-Butze mit seinen diversen fest installierten Staubfängern. Stattdessen Klappe zu, ab ins Regal mit dem Gerät und freier Schreibtisch...
    Aber dieser Vorteil ist natürlich streng subjektiv.

    Wünsche allen Beteiligten weiterhin noch einen fröhlichen Meinungsaustausch. Und denjenigen, die über einen Kauf ernsthaft nachdenken, rate ich zumindest nicht auf diverse selbst ernannte Cracks zu hören, die hier zwar alle selbstbewusst ihr subjektives Lieblings-Marken-Notebook ins Felde führen teilweise aber offenbar noch nicht mal genug Geld auf der Naht haben, sich einen halbwegs aktuellen Desktop zu leisten...

    Just my 2 cents

  20. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Ralf 23.02.04 - 18:17

    Jedem das Seine. Gott sei Dank!

    Du unterstellst mir Markenfanatismus und wenig Ahnung. ( Crack ).

    Nun, Du kannst Dir bei Aldi soviel holen wie Du willst. Relevante Fragen, warum man eigentlich zu solchen zusammengeschusterten Kisten greifen sollte, hast Du DIR ja ausgeräumt. Es stört Dich ja fast nichts und wenn ist es eben halb so schlimm. ( betrifft das eigentlich nur die Kisten von Aldi oder auch die von Lidl oder sonst noch einem Gemüsehändler )? ( lol )

    Und wie kommst Du darauf dass mich mein Fachhändler nicht mehr kennen sollte, zumal ich seit Jahren mit dem zusammenarbeite ??? Kannst Du das von Deiner freundlichen Medion Hotline auch behaupten ? ( Lach mich noch tot ).

    Übrigens habe ich sehr wohl das Geld, mir einen modernen Dektop zu leisten... ( Vermeide hier weiter zu machen, sonst würde ich womöglich noch gekickt ).

    Weiterhin viel Spass mit deinen "No Name Gurkenkisten" bei denen man gerne mal ein Auge zudrücken kann (bzw. muss).

    Mein Gott !!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10