1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte
  5. The…

Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Johannes 23.02.04 - 18:46

    Nun mal ehrlich Ralf !
    Ersten finde ich, dass du denn Müll, den du schreibst wenigstens etwas schöner formulieren könntest...
    Und zweitens kannst du dir leider noch nicht ein solches Urteil über das Gerät erlauben, da ich nicht glaube, dass du es schon getestet hast.
    Außerdem war sich Medion auch im Klaren darüber, dass das alte Aldi-Notebook Schwächen hatte.
    Glaubst du nicht lieber Ralf, dass Sie es eventuell verbessert haben könnten?
    Also redet hier kein blödes Zeug über ungelegte Eier und wartet mal ein bisschen ab!

  2. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Ralf 23.02.04 - 19:29

    Wassss soll ich denn "schöner" formulieren ? Wenn ich mich über Müll äussern darf, muss ich mich halt auch sprachlich derart outen. ;-).

    Was ist mein Ziel ?

    Jedem zu sagen, was er für ein Risiko eingeht, wenn er sich von solchen "Angeboten" blenden lässt. Das hast Du selbst indirekt gesagt, indem Du die Vermutung in den Raum stelltest, dass die sich verbessert haben könnten. ( Die Betonung liegt auf "könnten" ).

    Die Kernaussage, warum man zu einem Medion etc. greifen sollte, wenn man für ein bisserl mehr was "gescheites" kriegen würde, ist immer noch nicht beantwortet.

    Mit was gescheites meine ich nicht Zubehör wie TV-Karte, FB und solchem Schnick-Schnack "aufgewertet", sondern langjährige Erfahrung im Bau von Notebooks und hier haben nun mal die grossen wie Dell, IBM, Toshiba etc. die Nase ein gewaltiges Stück vorne und kann von Euch nicht entkräftet werden, weil Ihr nämlich auch nur Müll dazu schreibt.

    Das einzige positive was ich Euren Kisten abgewinnen kann, ist die Tatsache dass -vermutlich wegen den Salatkisten- die Preise der Markengeräte deutlich korrigiert wurden. Nämlich nach unten! Deswegen erlaubt mir nochmal und letztmals die Frage, warum ich mich für einen Medion, Gericom und wie sich der ganze Schrott nennt entscheiden sollte ?

    Übrigens das ziemlich nutzlose Zubehör der Gurkenkisten überschwemmt immer bereits nach kurzer Zeit Ebay und kann dort für ein paar Cent ersteigert werden... Ist das etwa auch nicht wahr ? Na dann kann man Euch nicht helfen.

    Helau !

  3. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Thomas 23.02.04 - 19:45

    Hallo,

    die Ausstattung ist ja nu wirklich geil. Der preis ist aber große Scheiße.
    Wo bekomme ich denn was änliches mit ordentlicher Grafikkarte ? Muß es doch geben oder nicht ? Müssen ja auch nicht 3.06 GHz sein.

    Gruß
    Thomas

  4. Ähnliches Angebot bei MEDIAMARKT ?

    Autor: Daniel 23.02.04 - 19:50


    Ich habe irgendwo anders gelesen ,dass es ab Mittwoch ein ähnliches Angebot mit Radeon bei MEDIAMARKT geben soll..... für 1499 €
    Weiss aber nicht ob das stimmt ,weil ich noch nix bei Mediamarkt OnlineShop gesehn habe......


    cu

  5. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Stephan 23.02.04 - 21:56

    Hallo,
    zum Ersten möchte ich mich mal der Meinung von Johannes anschließen... Hier wird der Stab etwas zu schnell über ein Notebook gebrochen, das noch niemand in der Hand gehabt - geschweige denn getestet hat. Computer Bild hat es getestet und mit "sehr gut" bewertet. Über die Wertigkeit dieser Computer Bild Tests kann man sich auch streiten, aber völlig aus der Luft gegriffen sind deren Erkenntnisse nun auch wieder nicht. Sicher, man hat so seine Erfahrungen mit den Discounter Geräten, aber...
    Da ich einen uralt Desktop habe (486er ;-) ) denke ich auch über ein neues Gerät nach. Das Angebot von Aldi hat mich auf den Geschmack gebracht und ich habe mich in den letzten Tagen mal ein bißchen umgetan. Da war z.B. die neue CT mit einem Test über die Breitwand-Notebooks, da sind wirklich ein paar nette Geräte am Start. Ich habe mir heute bei einem Händler das ACER Aspire 2000 angeschaut... WOW ein heißes Teil. Allerdings sollte man nicht unerwähnt lassen, das der Preis auch heiß ist... Wenn man da noch ein paar Sachen zukauft (USB TV-Karte, Maus, Tasche) dann ist man schnell mit 2.000,00 Euronen dabei. Das sind dann immerhin schlappe 500,00 EUR oder 1.000,00 DEM (Das scheinen einige schnell zu vergessen) die man mehr auf den Tisch legen muß. Das ist auf alle Fälle ein stichhaltiges Argument, gerade wenn man zum "Fußvolk" gehört und kein highend user ist.Bevor es losgeht: Ich kann mir durchaus ein ACER Notebook leisten, aber die Frage ist: Brauche ich für meine Belange solch ein Top Notebook? Es kommt halt darauf an was man braucht, wie anspruchsvoll und preisbewußt man ist.
    Also, jedem Tierchen sein Plesierchen. Ich glaube hier haben Einige ein wenig das Augenmaß verloren. Vielleicht sollte man auch mal darüber nachdenken, was andere user benötigen. Ich denke viele die hier mitlesen brauchen vielleicht ein wenig Hilfe und erhoffen sich fachlich fundierte Argumente, die aber leider hier nur von einigen Wenigen erbracht werden (Ich z.B. habe auch auf Hilfe gehofft). Da kann ich nur sagen Irrtum, wenn ich statements wie "crap" lese, dann kann ich nur sagen "Behalts für dich....!" - Das hilft keinem - das sind die typischen statements der Psydofachmänner! (oder belehr mich eines besseren)
    So, das war die Stimme des "Fußvolks"... Auch diese Leute haben ein Recht auf einen Computer, obwohl man bei einigen meinen könnte das sie das Fußvolk lieber bei der Verwendung eines Abacus sehen würden...

    Gruß vom Fußvolk

  6. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Danny 23.02.04 - 22:39

    hallo leute,

    ich weiss nicht was ihr alle habt...ihr cracks. ihr glaubt doch nicht wirklich "Aldi" kann keine notebooks bauen...ich denke die könnten auch ein high end gerät bauen...aber marktstrategisch verkaufen kann man davon nicht allzuviel (braucht ja nicht jeder)...selbst dann würden einige denken:"...das ist ja von aldi...also schrott...". manche haben immer eine negative einstellung, egal was dort verkauft wird. es wäre doch aber aus "Aldi"-Sicht viel besser eine sehr viel größere stückzahl eines mittelmäßig bis guten notebooks zu verkaufen, als wenige topgeräte, oder?

    Viele Grüße

  7. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Jens 23.02.04 - 23:21

    Hallo,

    ich will mich nicht an den Streitereien über Fussvolk und Fachvolk aufregen und mich an dieser Diskussion auch nicht beteiligen, sondern mal nur um eure Meinung zu einem festen Fall fragen.

    Ich fange jetzt an zu studieren und in eine Studentenbude ziehe.
    Ich habe nun überlegt mir das Laptop/Notebook/Desktop-Ersatz zu kaufen. Ich würde es auch als Desktop-Ersatz benutzen da ich hauptsächlich damit in der Uni oder in der Studentenbude damit arbeiten würde. Und die Heimfahrten dauern auch nur ca. 1 Stunde, falls ich da überhaupt arbeiten will. Und zuhause besitze ich einen alten PIII 500.

    Bei mir wären die hauptsächlichen Anwendungsgebiete als Office etc. was man als Student so braucht, evt mal ein Film schauen und ein bischen spielen und Musik hören.

    So, jetzt eure Meinung:

    Aldi-Laptop kaufen oder nicht?

    Danke

  8. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Jens 23.02.04 - 23:21

    Hallo,

    ich will mich nicht an den Streitereien über Fussvolk und Fachvolk aufregen und mich an dieser Diskussion auch nicht beteiligen, sondern mal nur um eure Meinung zu einem festen Fall fragen.

    Ich fange jetzt an zu studieren und in eine Studentenbude ziehe.
    Ich habe nun überlegt mir das Laptop/Notebook/Desktop-Ersatz zu kaufen. Ich würde es auch als Desktop-Ersatz benutzen da ich hauptsächlich damit in der Uni oder in der Studentenbude damit arbeiten würde. Und die Heimfahrten dauern auch nur ca. 1 Stunde, falls ich da überhaupt arbeiten will. Und zuhause besitze ich einen alten PIII 500.

    Bei mir wären die hauptsächlichen Anwendungsgebiete als Office etc. was man als Student so braucht, evt mal ein Film schauen und ein bischen spielen und Musik hören.

    So, jetzt eure Meinung:

    Aldi-Laptop kaufen oder nicht?

    Danke

  9. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: kölner 24.02.04 - 02:38

    Leute Leute,

    hier scheinen ja mal wieder einige experten am werke zu sein, bitte nicht falsch verstehen und eure Ehre (an euch Experten) will ich auch nicht angreifen ;o)
    Aldi hin Aldi her, an jedem PC gibt es seine Tücken und nicht Tücken und, wer sagt das Aldi schlecht ist, oder sogar unter aller sau ist da kann und will ich nichts zu sagen....
    Nachrüsten beim Alid PC naja da machen sie wirklich viel mist, aber nicht umsonst ist der Aldi PC bei Computerbild so gut wie immer auf PLATZ 1 und sind PC Fach Geschäften (Snogad - Lieber nicht zu sag) weit voraus. Kommt mir jetzt bitte nicht mit dem Argument Computerbild kannste in die Pfeife Rauchen PC-Welt oder so sind viel besser.
    ALDI Laptops/PC sind gegenüber der Konkurenz nicht nur besser sondern auch immer eine klasse billiger als die Konkurenz in diesem Sinne hol dir das Ding wirst schon nichts falsche machen.

    in diesem Sinne

    Euer nicht Experte ;) (Kölner)

  10. Re: Aldi Notebook ist Super!!!

    Autor: bertofax 24.02.04 - 05:41

    Hallo Leute,

    Wenn ihr so gescheit seit wir ihr tut, dann sagt doch endlich was Sache ist.
    Kann man diesen Laptop ruhigen gewissens kaufen oder nicht?
    Hardware hört sich gut an, obwohl ich mir beim grafikchip nicht sicher bin.

    Also bitte mal vernünftige Antworten!!!

    thx bertofax

  11. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Tobi 24.02.04 - 06:01


    Hi Jens,

    also ich kann dir nur sagen, ich bin bereits Besitzer eines Medion-Notebooks und muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin!
    Die Akkulaufzeiten sind recht passabel (2,5-3Std.)!
    Das Notebook wird zwar warm, (da ich noch einen Vorgänger mit Desktop Proz. im Notebook hab, ist aber wirklich nicht störend und behindert auch nicht bei längerem arbeiten!
    Ich bin selber Student und verwende ihn sicherlich für ähnliche Zwecke, wie du!!!

    Zur Qualität und zum Service kann ich nur sagen, daß mal abgesehen von der mehr oder weniger kompetenten Service-Hotline, die Techniker bei Medion sehr hilfsbereit sind und sich recht schnell um Probleme kümmern und sie beheben!
    Nur zur Info: Mir ist mein Notebook schon diverse Male runter gefallen - nie was passiert - irgendwann hab ichs dann doch geschaft und den TFT geplättet! Also bin ich zu Medion hin (wohn da in der Gegend) und hab innerhalb von wenigen Tagen mein Notebook wieder abholen können!!! Ich denke, daß spricht für einen guten Service!
    Anderes Beispiel: Der TV meiner Eltern (ebenfalls Marke Medion) hatte Probs mit dem Aufbau des Videotextes. Das Bild hat sich nach Ansicht meiner Eltern zu langsam aufgebaut, also haben wir ihn weggebracht und sofort nen neuen bekommen!


    Damit ihr mich nicht falsch versteht, ich will hier keine Werbung machen, aber ich finde es doch ziemlich unverschämt wie sich manche Leute hier aufspielen und über Dinge urteilen, mit denen sie nach eigener Aussage ja niemals in Kontakt treten möchten! Müsst ihr ja auch garnicht!
    Ich frag mich nur manchmal woher die dann ihre Informationen nehmen! Aus den Zeitschriften kann ja nicht sein, da ich dort noch nicht entnehmen konnte, dass Aldi-Notebooks 'Schrott' sind - eher im Gegenteil - und auch an der Qualität bzw. aktualität etwas ausgesetzt wurde! (Aber ich lass mich ja gerne aufklären!)
    [Könnte das jetzt noch ne ganze Ecke weiterführen, aber ich glaube, daß würde dann wieder zu stark am eigentlich Thema vorbei führen!]

    Ich hatte vorher ein 'Marken-Notebook' von Firma Dell und ich muss sagen, nachdem ich es 3mal einschicken musste, wegen Pixelfehlern, defekter Festplatte, sowie Problemen mit der Soundkarte und eine doch recht lange Wartezeit in Kauf nehmen musste - bin ich mit meinem jetztigen sogenannten 'Billig-Notebook' überaus zufrieden! Das NB genügt meinen Ansprüchen voll und ganz, wobei ich recht anspruchsvoll bin und zuverlässig ist es ebenfalls!
    Also wer sagt, Aldi-Notebooks sind Schrott, der trifft bei mir auf vollkommenes Unverständnis!
    Solche Leute sind in meinen Augen inkompetent!

    Wenn man ein Notebook kauft, muss man meist hier und da Abstriche machen, vor allem wenn der Preis eine Rolle spielt!
    Bei dem einen ist die Graka schneller, bei dem anderen die Festplatte größer, beim nächsten kann ich das TFT in ner Auflösung fahren, in der man nur noch mit ner Lupe alles erkkennt (wer's braucht) und bei wieder nem anderen das Zubehör besser, oder vielleicht einen Tacken neuer!
    Wenn ihr ein Notebook haben müsst, das euren persönlichen Bedürfnissen zu 100% entspricht, sowie keinerlei Abstriche machen wollt (und Geld keine Rolle spielt), dann sollten sich diejenigen am besten bei Elitegroup o.ä. Vertreibern eine Notebook zusammenstellen! *fertsch*


    Ich kann nur sagen, kauf dir bzw. kauft euch das Teil, damit könnt ihr eigentlich nicht viel verkehrt machen:
    Die Grafikkarte wird, von der Performance warscheinlich in der Nähe der 5200 liegen! (Wohl eher noch schneller!) Sprich, auch für Spiele gut geeignet!
    Der Mobile P4 Prozessor mit 3,06Ghz HT ist aussreichend schnell und da ein Mobiler Proz. verwendet wurde, werden die Wärmeabgabe und das Lüftergeräusch sicherlich noch um einiges geringer sein, als bei meinem! (Wobei ich selbst bei meinem beides nicht also störend bzw. zu warm, zu laut empfinde!)
    Ist ein vernünftiger DVD-Brenner drin! (Geschindigkeit: siehe www.medion.de - Animation zum neuen Aldi PC!) 4xDVD+R schreiben/16xCD-R schreiben/10xDVD-R schreiben/8xDVD lesen/24xCD lesen!!!
    Ne schnelle, große Platte und ausreichend und schneller RAM, W-Lan und einer brauchbaren Soundkarte!
    Sowie jede Menge Software und Schnickschnack (z.B.: TV-Karte, Fernbedienung...) - welcher u.U. durchaus sinnvoll sein kann!
    Das Teil hat laut Test ne Akkulaufzeit von knapp 3 Stunden, laut: https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=14&i=10516&t=10404#REPLY - könnte hin kommen, wenn ich mein Notebook als Vergleich nehme!
    3Jahre Garantie und haste nicht gesehen...


    Naja wie auch immer, meiner Meinung nach kannst du nichts verkehrt machen, wenn du dir so'n Notebook bei Aldi holst! Ich bin jedenfalls voll zufrieden mit meinem und für den Preis wirst du wohl auch kaum was vergleichbares finden!!!

    Letztenendes ist es eh deine Entscheidung und lass dich nicht von den Leuten hier bekloppt machen! Wenn du unzufrieden sein solltest, tausch das Notebook doch einfach wieder um! ;o)


    Ich hoffe ich hab dir wenigstens n bisschen helfen können!



    Bye

    °Tobi°

  12. Verschlag zur Güte, für die Skeptiker:

    Autor: Tobi 24.02.04 - 06:31


    Eigentlich weiß ich ja nicht was ihr habt?!?


    Kauft euch doch einfach das Teil,
    laßt nen Benchmark drüberlaufen, messt die Lüfterlautsärke oder die CPU-Abwärme, quält die Leute an der Hotline, stellt ein NB eines anderen Herstellers zum Vergleich daneben, oder was weiß ich was ihr noch so alles anstellen wollt...

    ...und wenn euch dat Dingen partout nicht gefällt, dann gebt ihr dat einfach wieda zurück!

    Wäre dann praktisch der ultimative Home-Test! (Genau wie auch beim Händler eures Vertrauens!)


    Ich mein, so hab ich das auch schonmal gemacht, wenn ich unschlüssig war!


    Allerdings hab ich mein 'billig' Aldi-Notebook behalten!
    Denn, ich bin ja nicht blöd! =P

  13. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350 - Nachtrag zu dem Beitrag für Jens!

    Autor: Tobi 24.02.04 - 06:46



    Sorry!!!

    Mal abgesehen davon, dass meine Rechtschreibung zu so früher/später Stunde stark zu wünschen übrig läßt, hab ich wohl verehentlich den falschen Link, als Quellen-Info für den Akku-Test beigefügt!

    http://www.wiwi-treff.de/home/index.php?mainkatid=1&ukatid=1&sid=9&artikelid=1533&pagenr=0




    Bye

  14. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350 Nachtrag Jens

    Autor: Tobi 24.02.04 - 07:01

    Sorry!!!

    Mal abgesehen davon, dass meine Rechtschreibung zu so früher/später Stunde stark zu wünschen übrig läßt, hab ich wohl versehentlich den falschen Link, als Quellen-Info für den Akku-Test beigefügt!

    http://www.wiwi-treff.de/home/index.php?mainkatid=1&ukatid=1&sid=9&artikelid=1533&pagenr=0


    Ach und der Brenner schreibt natürlich 10xCD-RW (und nicht wie ich zuvor geschrieben habe DVD-R)!

    So, wird Zeit zu gehen! *gg*


    Bye

  15. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Tim Taler 24.02.04 - 11:00

    Hi,

    also ich wollte mir hier ein paar Ratschläge holen, ob ich das Ding nun kaufen und erst mal einen Monat testen soll oder gleich die Finger davon lasse.Hier vergeht mir aber nur das Lachen.Obwohl, kann man z.B: bei Mediamarkt oder Co ein Nootbook kaufen und nach einen Monat Gebrauch und intensiver Testung einfach wieder so zurückgeben?Ich glaube kaum.Eigentlich kann man ja garnichts falsch machen wenn man sich das Teil erst mal holt um einen Eindruck von der versprochenen guten Hardware zu bekommen. Ach übrigens habe ich eine Radeon und der Flightsimulator läuft da nur stockend! Ich glaube die Software liegt nicht zufällig bei, sondern man soll schon selber sehen was die GForce so bringt, oder auch nicht(lol).Über den Sinn oder Unsinn einer TV-Karte kann man streiten.Jedenfalls erspart diese einen DVD-Recorder mit Festplatte und vieleicht geht ja auch mal der Fernseher zwischendurch kaputt.Von der Ausstattung und den Anschlüssen sucht das Medion jedenfalls seines Gleichen.
    Fazit:Wer daran interessiert ist erst mal holen, testen und wenn scheiße wieder weg damit in die Salatkisten von Aldi!
    Ach übrigens ist die Konkurrenz sehr darauf bedacht, das dieses Teil von Medion schlechte Wertungen bekommt und in den Foren tippen auch viele von denen mit!!!

  16. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Marvin 24.02.04 - 11:28

    Uwe Bohne schrieb:

    > Das Prblem bei Aldi ist auch immer man kann sich
    > das Gerät auch nicht vorher anschauen! Aber

    Hat Aldi nicht die 14 Rückgabe Garantie? Oder wird die, wie bei den Lidl Notebooks, ausgeschlossen?

  17. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Kerstin 24.02.04 - 12:01

    Hey, ich hab mir nur brav und artig alles durchgelesen, schlauer bin ich nicht geworden. Einige verreißen Aldi-PCs an sich. Aber hat nicht jeder schon mit schlechter Hardware gekämpft. Ich will mir gerade ein Notebook für den alltäglichen Einsatz kaufen, will nur mal im Wohnzimmer damit sitzen und Videofilme auf DVD bannen. Ist dieses Notebook geeignet? Ich wäre sehr dankbar für fachkundige Entscheidungshilfe.

  18. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Johannes 24.02.04 - 12:38

    Mit dem Wort "Helau" bist du und deine komische subjektive Meinung sowieso für mich als kölner gestorben!


    Alaaf!!!

  19. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: fonz 24.02.04 - 13:53

    Hmm, jetzt habe ich mich einmal komplett durch dieses Forum gekämpft und muss feststellen nun auch nicht viel schlauer geworden zu sein.

    Klingt mir fast ein bisschen nach Glaubenskrieg was hier zum Teil abgeht.

    Ich selbst bin kein Computerprofi, benötige diesen aber für meine Büroarbeit (Office, Spracherkennung, Internet) und nutze zu Hause den Rechner für private Belange und Freizeit (Internet, gelegentlich Spiele). Auch die Nutzung als DVD-Brenner ist für mich von Interesse.

    Ich überlege mir einen Laptop zuzulegen und hatte mir von diesem Forum ein paar verkässliche Infos erhofft, ob der Kauf des neuen AldiPCs Sinn für mich macht.

    Bisher habe ich lediglich einen Desktop, dessen fehlende Mobilität mich schon häufiger gestört hat, wobei es mir primär auf eine unkomplizierte Verlegung meines Arbeitsortes, als auf den mobilen Betrieb unterwegs ankommt. Deshalb würde mir eine mobile Nutzungsmöglichkeit von 2 Stunden auch völlig ausreichen.

    Nach der Lektüre der Forumsbeiträge ergeben sich für mich einige Widersprüche, bzgl. derer ich um Aufklärung bitten möchte:


    1. Qualität der Komponenten und Verarbeitung

    Hier wurde in einigen Beiträgen mitgeteilt, der Aldi-PC sei diesbezüglich "Schrott", wobei nicht gesondert mitgeteilt wurde, ob es sich bei allen Komponenten und der gesamten Verarbeitung um "Schrott" handeln soll, oder ob sich dies auf einzelnen Komponenten beschränkt. Hier wäre genauere Information sinnvoll. Auch habe ich in einem Beitrag gelesen, dass die Aldi-PCs von demselben Hersteller stammen sollen, wie PCs der Firmen Dell, Siemens und IBM ("Winstron" oder so..). Haben solche Firmen unterschiedliche Produktionsstandorte mit unterschiedlichen Qualitätsstandards, oder kann dann nicht davon ausgegangen werden, dass sich Verarbeitungsqualität und Komponenten gleichen?


    2. Ausstattung

    Was braucht man, was ist überflüssig? Klar hängt dies davon ab, wie der PC individuell genutzt werden soll. Fernsehen werde ich mit dem Rechner sicher nicht.
    Wozu ich den Rechner benötige habe ich eingangs erwähnt.
    Ist für einen vergleichbaren Preis (1.500 Euro) auch ein für meine Bedürfnisse ausgestatteter "Marken-PC" (Toshiba, Sony, Dell, IBM) erhältlich und wenn nein, was müsste ich dafür investieren?
    Ausstattung beispielsweise:
    - Prozessor für mobilen Gebrauch
    - DVD-Brenner
    - WLAN
    - gute Soundkarte
    - mind. 60 GB Festplatte
    - hochwertiger Monitor


    3. Test

    In der Computerbild wird der neue Aldi-PC mit "sehr gut" bewertet. Nun bin ich kein Bildzeitungsfan, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass die ihre Test von Leuten durchführen lassen, die von Hardware komplett keine Ahnung haben und keinen Bezug zu vergleichbaren PCs der Markenanbieter herstellen.
    Auch habe ich mir eben auf der Internetseite der Computerbild die Testkriterien einmal durchgelesen und muss feststellen, dass diese zumindest für mich als Laien sehr vernünftig klingen. Stromverbrauch, Lüftergeräusch und andere Fragen, die im Forum als Nachteile der Aldi-Rechner dargestellt wurden, sind ebenfalls im Test berücksichtigt. Trotzdem kommt die Gesamtnote "sehr gut" heraus.
    Diejenigen, die trotzdem vom Kauf des Aldi-Rechners abraten, bitte ich darzulegen, worauf dieser Rat beruht.

    Von Interesse ist dabei für mich, ob und welche Komponenten:

    - veraltet
    - von schlechter Qualität/Verarbeitung
    - leistungsschwach
    - unsinnig kombiniert

    sind.

    Hierbei bitte ich die Punkte "Kundennähe und Service" (die natürlich beim kleinen Fachhändler vor Ort besser ist) und "Reparaturanfälligkeit" (da hat jeder mit seinem Marken- oder Nichtmarken-Rechner eigene Erfahrungen) - es sei denn, die Aldi-PCs sind nachweislich statistisch berechnet, weit häufiger defekt, als andere PCs - auszusparen.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    fonz

  20. Re: Aldi-Notebook mit 3,06 GHz P4 und GeForce FX Go 5350

    Autor: Joe Average 24.02.04 - 14:08

    Bin als Nicht-Spezialist sehr neugierig auf hoffentlich zahlreiche fundierte Statements zu deinen auf den Punkt gebrachten Fragen. Allein für diese verleihe ich dir schon mal einen Konstruktivitätspunkt. :-)

    Aber womöglich herrscht ab jetzt leider Funkstille...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. Hays AG, Hannover
  3. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Eagle 8G für 532,58€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming Revel...
  2. (u. a. MSI GEFORCE RTX 3060 TI GAMING X TRIO für 599€)
  3. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...
  4. mit 345€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Snowden an Trump: "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"
    Snowden an Trump
    "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"

    US-Präsident Donald Trump soll Wikileaks-Gründer Julian Assange zum Ende seiner Amtszeit begnadigen, fordert der exilierte Whistleblower Snowden.

  2. Juniper-Backdoors: Wer China sagt, muss auch USA sagen
    Juniper-Backdoors
    Wer China sagt, muss auch USA sagen

    Chinesische Unternehmen bei 5G ausschließen, weil China US-Hintertüren in US-Produkten nutzt - diese Argumentation zu den Juniper-Backdoors ist unbefriedigend und einseitig.

  3. Retro-Konsole: Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte
    Retro-Konsole
    Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte

    Der deutsche Technomusiker Remute hat wieder ein Album auf einem ungewöhnlichen Datenträger veröffentlicht: Diesmal handelt es sich um eine HuCard, die von NECs PC Engine verwendet wird.


  1. 16:12

  2. 15:52

  3. 15:12

  4. 14:53

  5. 13:56

  6. 13:27

  7. 12:52

  8. 12:36