1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Design-Handy SL65 von Siemens mit Schiebemechanismus (Upd.)

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Design-Handy SL65 von Siemens mit Schiebemechanismus (Upd.)

    Autor: Golem.de 18.06.04 - 11:24

    Als Nachfolger des SL55 präsentierte Siemens auf einer Presseveranstaltung in Berlin das SL65, das ebenfalls mit dem vom Vorgänger bekannten Schiebemechanismus daherkommt. Leider verzichtet Siemens auch beim SL65 auf eine Bluetooth-Integration, so dass für den drahtlosen Datenaustausch nur die Infrarotschnittstelle zur Verfügung steht.

    https://www.golem.de/0406/31834.html

  2. Re: Neues Design-Handy SL65 von Siemens mit Schiebemechanismus

    Autor: Geilomat 18.06.04 - 11:34

    Sieht ja schick aus! Hoffentlich kann man die tasten 1,2 und 3 vernünftig drücken, liegen doch sehr na an der gehäuseunterseite....

  3. Re: Neues Design-Handy SL65 von Siemens mit Schiebemechanismus

    Autor: Flo 18.06.04 - 11:36

    Endlich mal wieder ein schönes Handy von Siemens...

  4. Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Gerd 18.06.04 - 11:38

    Angefangen habe ich mit meinem Sony cmd x1000. Da war der Höhrer beweglich und nach zig mal benutzen war er so augenudelt, dass man beim Telefonieren ständig aufgelegt hat. Und so hatten alle anderen ihre Schwächen. Jetzt habe ich ein SX1 und bin super zufrieden

    => keine beweglichen Teile

    Gerd

  5. Ohne Bluetooth

    Autor: S55-Lover 18.06.04 - 11:39

    Das Handy mag ja schick aussehen, aber ohne Bluetooth ist das Handy für mich leider schon wieder aus meinem Raster gefallen, denn das ist für mich einfach ein KO-Kriterium, ich habe einfach keine Lust mehr mich mit Kabeln rumzuschlagen. Schade, Siemens! Werde ich jetzt doch noch auf das S65 warten müssen.

  6. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Strike 18.06.04 - 12:00

    würde mir auch niemals ein handy mit beweglichen teilen holen, .. ich mag mein me45 weil es schön robust ist, das konnte man runterschmeissen ohne das was passiert ist und anch 2 jahre ist das noch top in ordnung,.. und deswegen jetzt auch das sx1 bei der verlängerung bestellt..

  7. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: chrusu 18.06.04 - 12:02

    hatte ein t39m von ericsson(mit klappe), welches (mittlerweile bei meiner schwester) immer noch problemlos funktionniert. der nachfolger t68 hielt hingegen nur knapp ein jahr. ich hatte noch keine probleme mit beweglichen teilen an handys.

    habe auch noch selten von problemen gehört, obwohl klapp und schiebehandys weit verbreitet sind.

  8. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Xant 18.06.04 - 12:03

    Dann kauf halt einfach Qualitaet...

    Mein Samsung E700 muesste man schon mit brachialer gewalt auseinandernehmen, der Klappmechanismus ist wenigstens gescheit
    konstuiert

  9. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Dampfnudel 18.06.04 - 12:35

    Na, da geht doch nix über das Nokia 5100, der Gummiziegel. Das Ding hält richtig was aus, darf naß werden und runterfallen. Ich habe es schon mal im Garten über nacht vergessen, es hat die ganze Nacht gekübelt und nichts ist passiert. Ein grasgrünes Handy übersieht man leicht in der Wiese...

  10. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: FritzRaupe 18.06.04 - 12:40

    Ich hab das SL55 ...

    also den Vorgänger und bin sehr zufrieden. Auf Bluetooth kann ich verzichten ... zum übermitteln von Daten reicht völlig und auch die Schnittstelle zum PC klappt (OHNE KABEL) problemlos ...

    weiß gar nicht was ihr alle habt ... ich finde man hätte das Fototeil vom SL65 weg lassen können ... wer vernünftige Bilder machen will nimmt ne Digicam ... zumal FotoHandy's, was viele nicht wissen, nicht überall mit hin genommen werden dürfen wie z.B. Flughafen, Banken, Sparkassen, Gerichtsgebäude, Versicherungen usw. und es steht sogar in einigen Arbeitsverträgen das es verboten ist FotoHandy's mit auf Arbeit zu bringen sonst droht Strafe bis Kündigung. Daher wollt ich auch kein FotoHandy. Die Qualität ist scheiße und das Verschicken kost ein haufen Geld .. wozu also ...

  11. Bitte Handys OHNE Kamera!

    Autor: noch ein Flo 18.06.04 - 12:48

    Ich suche auch seit langem einen vernünftigen Nachfolger fürs T39 (mittlerweile 2,5 Jahre alt und nix Probleme mit beweglichen Teilen ...) aber ohne Kamera gibts einfach nix hochwertiges. Und MIT Kamera darf ichs nicht mit zur Arbeit nehmen. Na toll.

    Treo 600 OHNE Kamera aber MIT Bluetooth wär was für mich *seufz*

  12. Wozu Bluetooth?

    Autor: Traveller 18.06.04 - 13:14

    Also ich weiß nicht,

    Bluetooth mag ja seine Berechtigung haben, aber gerade um Daten mit dem Rechner zu synchronisieren, wo das Handy eh 1 Meter daneben liegt, reicht doch ein Kabel völlig.

    Beim SE P800 ist so ne schöne Dockingstation dabei, da kommt das Handy rein und wird aufgeladen und ist mit dem Compy verbunden. Das 1mlange-Kabel zum PC stört da auch nicht mehr...Wenn Aufladen auch mal über Bluetooth geht, ist's ne feine Sache, aber ob man bis dahin ein oder zwei Kabel hat...

    Würde mich eh mal interessieren von den ganzen Bluetooth-Fans hier: Wie oft nützt ihr das den pro Tag? Und wie? Beruflich? Privat? Mein Smartphne hat auch BT, aber außer um mal eine paar Wochen einen Kontakt auf ein anderes Handy zu pulvern, habe ich das ganze noch nie genutzt...

  13. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Richard Maier 18.06.04 - 13:22

    Also ich habe seit 2 Jahren ein Nokia 7650 und hatte am Anfang auch Bedenken wegen dem Schiebemechanismus. Aber ich muß sagen die Mechanik
    funktioniert immer noch wie am ersten Tag und ist nicht ausgeleihert oder so. Also wenn die Qualität stimmt dann sind bewegliche Teile schon ok denk ich....

  14. Re: Wozu Bluetooth?

    Autor: DazClimax 18.06.04 - 13:24

    Dazu kann ich nur sagen ein Handy mit BT ist 100x billiger wie für ein paar Hundert Euro ein freisprecheinrichtung in ein Auto einbauen zu lassen. Das bei jedem Auto und immer wieder mein BT Headset nehm ich mit und das geht auch noch mit dem nächsten BT Handy.

  15. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: Bernd 18.06.04 - 13:41

    Und was ist mit deinem MMC Karteneinschub? Der ist nicht beweglich?

  16. was heißt denn design-handy?

    Autor: tramp 18.06.04 - 13:50

    gleich vorweg - ich finde das design gar nicht schlecht. nach den letzten 2 jahren würde ich mir bei siemens eher gedanken über die qualität machen.
    mit dem begriff "design-handy" kann ich allerdings gar nichts anfangen. ich gehe schwer davon aus, dass heute bei jedem handy-hersteller irgendwo designer am werkeln sind, die sich über den geschmack der käufer und die neuesten trends gedanken machen.
    früher gabs ja mal "designER-..." wobei die gestaltung dann von einer mehr oder weniger bekannten person/firma (armani, gucci, prada, starck, ...) übernommen wurde und meist auch ihr logo auf dem produkt klebte.
    es scheint sich auch hier eine sinnbefreite inflation des begriffes durchzusetzen.

    schöne neue zeit

    tramp

  17. Re: Wozu Bluetooth?

    Autor: BerndJ 18.06.04 - 13:57

    Schonmal was von BT Headsets gehört? Bzw. KFZ-FSE mit BT?

    Nein. Gut dann brauchst du wirklich kein BT.

  18. Re: Ich bleib dabei, bewegliche Teile bei Handys sind Schrott

    Autor: moeter 18.06.04 - 14:02

    oder die tasten? LOL.

    naja, stimmt schon, bewegliche teile sollten möglichst reduziert sein. der mmc einschub ist bei meinem guten alten sl45 auch beweglich, macht aber beileibe die wenigsten probleme. der mmc einschub hat auch, im gegensatz zu den klapp- und schiebemachanismen einen echten praktischen nutzen...

  19. Meldung ergänzt

    Autor: ip (Golem.de) 18.06.04 - 14:10

    Hallo,

    > Hoffentlich kann man die
    > tasten 1,2 und 3 vernünftig drücken, liegen doch
    > sehr na an der gehäuseunterseite....

    bei einer ersten Begutachtung konnten entsprechende Befürchtungen ausgeräumt werden. Der News-Text wurde vor kurzem um eine entsprechende Passage zu ersten Eindrücken des SL65 ergänzt.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  20. Re: Wozu Bluetooth?

    Autor: chojin 18.06.04 - 14:23

    Ferner braucht man beim Kabelwusel pro Endgerät i.d.R. ein proprietäres Kabel oder gar eine Dockingstation. Bei Bluetooth hingegen benötigt man nur 1 Dongle (oder wie man es nennen mag), und aus der Salat.

    Wenn die Dockingstation inkl. Sync. natürlich schon beim Gerät dabei ist, kann man sie auch benutzen, das ist klar.

    Ich habe derzeit weder Kabel noch IrDA-Adapter, und werde mir als Gelegenheitsnutzer für mein 6230 einen solchen BT-Dongle für 15 € kaufen. Da ist ein Kabel auch kaum preiswerter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 7,99€
  4. 9,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de