Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Yakumo mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook für unter 1.300 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yakumo mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook für unter 1.300 Euro

    Autor: Golem.de 13.07.04 - 09:28

    Yakumo hat mit dem Q7M Mobilium Wide YW ein Breitbild-Notebook mit "Dothan"-Prozessor (Intel Pentium M 715 mit 2-MByte-L2-Cache) mit einer Taktrate von 1,5 GHz vorgestellt, das neben seinen technischen Daten vor allem durch seinen Preis besticht.

    https://www.golem.de/0407/32304.html

  2. Pixelauflösung

    Autor: ryen 13.07.04 - 09:55

    Das die Pixelauflösung nicht genannt wird ist seltsam. Dabei ist das eine wichtige Grösse. Bei Dell wird damit sogar geworben. Es ist schon ein Unterscheid ob ein Display 1024x768, 1400x1050 od. 1600x1200 ( bei WideScreen entsprechend bissl mehr ) hat.

    Ich halte das Vorgehen für Verdunklungstaktik od. mangelnde Professionalität seitens des Herstelles. Yakumo ist hald B-Brand. Nicht wirklich schlecht, aber sicher nicht wirklich gut.

  3. Re: Pixelauflösung

    Autor: alions 13.07.04 - 15:04

    Ich gehe stark davon aus, dass die Auflösung 1024x768 betragen wird.
    Ich glaube noch kein Notebook gesehen zu haben, das mit einer Intel Extreme Grafiklösung höhere Auflösung bereitstellen konnte.

  4. Re: Pixelauflösung

    Autor: MK 13.07.04 - 19:40

    Die Auflösung wird nicht durch den Grafikchip sondern durch das Display beschränkt. Es gibt Notebooks Intel Extreme Grafikchip mit weit höheren Auslösungen. :-)

    Bei 15,4" in 16:10 vermute ich mal sowas wie 1280x768 Pixel...

    Grüße,

    MK

  5. Pixelauflösung des 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook von Yakumo

    Autor: CK (Golem.de) 14.07.04 - 14:50

    Hallo,

    so, nun haben wir auch die Bildauflösung von Yakumo nachgereicht bekommen: Es sind 1280 x 800 Bildpunkte.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  6. Re: Yakumo mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook für unter 1.300 Euro

    Autor: Hadie Gerling 28.07.04 - 12:57

    Hallo

    Ich suche Information über das Yakumo Notebook Q7M Mobilium Wide YW. Es ist keine Information über die Wlan Karte vorhanden. Ist es nun 802.11b oder 802.11g?.
    Gruß Hadie

  7. Pixelauflösung und Lüfter

    Autor: Mario 20.08.04 - 06:32

    Das Gerät sieht optisch vom feinsten aus. Was mich aber stört, ist der laute Lüfter. Bei Vobis waren die Arcer Geräte neben den o.g. Yakumo ausgestellt. Alles ist still im Raum und der Yakumo Lüfter ist zu hören. Super Gerät mit billigen Lüfter !!!
    Also meine Herrschaften, das kann man doch nicht machen.
    VW Golf mit Trabi Rädern ???
    ryen schrieb:

    Nicht wirklich schlecht, aber sicher nicht wirklich gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 30,99€
  3. (-10%) 35,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

  1. Microsoft: Oktober-Update von Windows 10 macht Probleme mit iCloud
    Microsoft
    Oktober-Update von Windows 10 macht Probleme mit iCloud

    Das Windows-10-Update vom 10. Oktober 2018 verärgert Nutzer der iCloud-Anwendung für Windows durch Kompatibilitätsprobleme. Die Unternehmen arbeiten an einer Lösung.

  2. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  3. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.


  1. 07:15

  2. 12:15

  3. 11:50

  4. 11:15

  5. 10:47

  6. 10:11

  7. 12:55

  8. 12:25