Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Golem.de 23.11.04 - 12:00

    In den USA wurden Modelle vom PalmOS-Smartphone Treo 650 ausgeliefert und erste Erfahrungsberichte zeigen eine Schwachstelle von palmOnes neuem Top-Modell, die zunächst gar nicht als solche erkannt wurde. Obgleich der Treo 650 mit einem nutzbaren Speicher von 22 MByte Speicher im Vergleich zu aktuellen PDAs schon nicht gerade üppig bestückt ist, verringert sich dieser Wert in der Praxis nochmals dramatisch, so dass deutlich weniger interner Speicher für den Nutzer zur Verfügung steht.

    https://www.golem.de/0411/34839.html

  2. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: knock 23.11.04 - 12:31

    Das würde bei mir auch nicht funktionieren. Ich habe beim Treo600 noch ca. 7MB frei. Da wäre beim 650er schnell Sense. Also bleibe ich beim Treo600 ;-(

    Wieso nicht einfach mehr Speicher beim 650er reinhauen. Dafür würden einige bestimmt auch mal 10 oder 20 Euro mehr zahlen. Bei dem Kaufbetrag macht das auch nix mehr aus.

  3. Clié!

    Autor: Dampfnudel 23.11.04 - 13:07

    Ich weiß nicht, was Palm momentan macht. So langsam fangen die ersten Displays der T5 an zu pfeifen. Dann die Sache mit dem Speicher. Wenn das schon so ist, hätte ich dem Treo wenigstens 32 MB nutzbaren Speicher verpaßt, sodaß alle Programme von den 22 MB des Treo 600 auf den Treo 650 passen.

    Es geht halt nichts über einen Clié mit WLAN ;-) So sehr ich PalmOS mag und schätze - aber ein Gerät von PalmOne kommt mir mehr nicht ins Haus. Meinen Clié hüte ich wie den Augapfel.

  4. Re: Clié!

    Autor: dulux 23.11.04 - 13:19

    Tungsten C (auch WLAN) ist aber nicht so übel.

    Gruß
    Dulux

  5. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: FrankBerger 23.11.04 - 14:08

    Also ob der 512-Byte Verschnitt die einzige Ursache sein kann???
    Rechnen wir mal ein bißchen: Statistisch hat jede Datei 256 Byte Verschnitt. Wieviele Dateien müßen wir haben, um ca 6 MB weniger freien Speicher zu haben? 6 MB / 256 Bytes = ca 24.000 Dateien im Filesystem des Palm??? Selbst mit 511 Byte-Verschnitt wären es unwahrscheinliche 12.000 Dateien. Und die Verwaltunsinformationen?
    rechnen wir mal 4 Byte pro Cluster, erklärt das auch nicht den Schwund von 6 MB.

    Aus meiner Sicht hätte der Autor die Plausibilität auch selber überprüfen können....

  6. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Moredread 23.11.04 - 14:46

    >Wieso nicht einfach mehr Speicher beim 650er reinhauen.

    Zitat aus dem Artikel:

    >Zwar bietet der Treo 650 einen Steckplatz für Speicherkarten, womit
    >sich der Speicher erweitern lässt, allerdings starten Applikationen
    >von Speicherkarten doch ein Stück weit langsamer als aus dem internen
    >Speicher, so dass es für häufig genutzte Applikationen von Nachteil
    >ist, wenn diese immer von einer Speicherkarte geladen werden.

    ciao

    JM

  7. Re: Clié!

    Autor: knock 23.11.04 - 14:48

    Clie ist schon fein, wird aber in D nicht mehr offiziell vertrieben. Ich hatte vorher einen SJ33 und war sehr zufrieden. Allerdings kann ich damit nicht telefonieren ;-)

  8. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: knock 23.11.04 - 14:48

    Die Speicherkarte ersetzt nicht den internen RAM vollwertig!

  9. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Greg the Bunny 23.11.04 - 15:01

    > Rechnen wir mal ein bißchen: Statistisch hat
    > jede Datei 256 Byte Verschnitt.

    coole Rechnung, bei der man sich schon mal den ersten Grundwert einfach ausdenkt. Wirkt wirklich sehr überzeugend :-/

  10. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: FrankBerger 23.11.04 - 15:16

    Greg the Bunny schrieb:
    >
    > > Rechnen wir mal ein bißchen: Statistisch hat
    > > jede Datei 256 Byte Verschnitt.
    >
    > coole Rechnung, bei der man sich schon mal den
    > ersten Grundwert einfach ausdenkt. Wirkt
    > wirklich sehr überzeugend :-/

    Ach ich vergaß... die viele können noch nicht mal elementare Wahrscheinlichkeitsrechnung.

    Wenn ich 512-Byte Blöcke habe und eine Gleichverteilung des Verschnitts annehme kommt welcher Wert raus?.... Ja... bitte....
    trau dich.... Genau! 256Bytes, sieh mal an! (hätte man draufkommen können)

    Da die Dateigröße keine Zufallsvariable ist, ist es bei echten Dateien nicht gleichverteilt (dies würde nur näherungsweise für Dateien > 512 Byte gelten, und es gibt halt viele kleine Dateien)
    Deshalb habe ich die Rechnung nochmal mit 511 Byte durchgeführt (Warum 511 Byte? Nur um sicherzugehen das du es verstehst: es ist sehr schwer in einem 512-Byte-Block mehr als 511 Byte-Verschnitt zu haben, so quasi unmöglich) und komme auf 12.000 Dateien Minimum. Auch ohne intime Palm-Kenntnisse erscheint mir das extrem unplausibel...

  11. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Erwin Lottermann 23.11.04 - 16:15

    @Marco
    Weise Worte gelassen ausgesprochen.
    So macht Ebay Spaß - gerne wieder ;-)

  12. Re: Clié!

    Autor: knock 23.11.04 - 16:22

    Nochwas...

    Du hast Recht ein bischen könnte Palm von Clie lernen. Allein die Infrarotschnittstellen könnten etwas power haben. Ich hänge hier mit NaviRemote immer direkt vorm Fernseher weil das Treo nicht mehr wie 2-3 Meter macht. Nur als Beispiel...

  13. Was sind das für Tasten?

    Autor: Nobbi 23.11.04 - 19:03

    Ach du meine Güte! Wer soll die denn drücken? Die Kinder der Besitzer? Wird somit die Kinderarbeit wieder eingeführt?
    Oder muss ich mir die Finger verkleinern lassen? Was das wieder kostet....

  14. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Big L 23.11.04 - 20:19

    Das Problem soll aber auch die internen Datenbanken betreffen. Somit können sich bei den Kalender- und Telefondatenbanken schnell mal diese Verhältnisse einstellen.

  15. Re: Was sind das für Tasten?

    Autor: o.O 24.11.04 - 02:00

    kein pda iss für "großfinger" ausgelegt .. größe ist halt so eine sache .. mein zaurus hat auch so mini tasten. zum mal eben zwischen durch tippen reicht es. wer mehr braucht, bzw. romane tippt, ist mit einem notebook besser aufgehoben.

  16. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: Greg the Bunny 24.11.04 - 12:24

    > Auch ohne intime Palm-Kenntnisse erscheint mir das extrem
    > unplausibel...

    das mag schon sein, aber die Berichte der Besitzer eines Treo 650 in den USA zeigen genau die beschriebenen Resultate.

  17. Re: Was sind das für Tasten?

    Autor: Greg the Bunny 24.11.04 - 12:31

    hastu mal einen Treo 600 in der Hand gehabt? Die Tasten sehen zwar aus, als ob die nur Schmalfinger bedienen können, aber die Praxis zeigt schnell, dass dem nicht so ist. Immer wieder zeigen sich Menschen mit "dicken" Fingern überrascht, dass man auf der Tastatur tatsächlich bequem tippen kann.

  18. Re: Speicherfresser Treo 650: Weniger Speicher als im Treo 600

    Autor: FrankBerger 24.11.04 - 13:48

    Greg the Bunny schrieb:
    >
    > das mag schon sein, aber die Berichte der
    > Besitzer eines Treo 650 in den USA zeigen genau
    > die beschriebenen Resultate.

    die Resultate habe ich ja gar nicht angezweifelt, nur den Erklärungsversuch.

  19. Ergänzung

    Autor: ip (Golem.de) 25.11.04 - 10:29

    Hallo,

    auch wenn es die Aussagen im Artikel nicht weiter tangiert: palmOne selbst hat die Zahlen und Probleme nun in einem Knowledge-Base-Artikel bestätigt. Diese Information wurde dem Artikeltext hinzugefügt. Der Link sei an dieser Stelle der Vollständigkeit halber nachgetragen:
    http://kb.palmone.com/SRVS/CGI-BIN/WEBCGI.EXE?New,Kb=PalmSupportKB,ts=Palm_External2001,case=obj(35222)

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  20. Re: Ergänzung

    Autor: FrankBerger 25.11.04 - 11:12

    ip (Golem.de) schrieb:

    > auch wenn es die Aussagen im Artikel nicht
    > weiter tangiert: palmOne selbst hat die Zahlen
    > und Probleme nun in einem Knowledge-Base-Artikel
    > bestätigt. Diese Information wurde dem
    > Artikeltext hinzugefügt. Der Link sei an dieser
    > Stelle der Vollständigkeit halber nachgetragen:
    > http://kb.palmone.com/SRVS/CGI-BIN/WEBCGI.EXE?New,Kb=PalmSupportKB,ts=Palm_External2001,case=obj(35222)>

    Hallo Ingo,

    doch doch, der Link (danke dafür) tangiert die Aussagen im Artikel. Du schreibst (und wegen der FAT wäre ich da wahrscheinlich auch drauf reingefallen), dass das für Dateien gilt und dann ist meine Argumentation korrekt.

    Tatsächlich gilt dies aber nicht für Dateien, sondern für Zitat "jeden *Record* im PIM", d.h. auch das normale Memory wird so segmentiert und 12.000 Records/Objekte/sonstige Datenstrukturen im SPeicher ist natürlich schon plausibel, nur für Dateien alleine war es extrem unwahrscheinlich.
    Ich frage mich nur ob das nicht besser gegangen wäre? Kann das evtl. daran liegen das man Flash nur blockweise anspricht (meine sowas mal gelesen zu haben...)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 4,99€
  3. 21,95€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02