Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: Golem.de 02.12.04 - 14:51

    Siemens hat mit MyAy eine Ergänzung für Mobiltelefone entwickelt, die etwa als mobile Alarmanlage oder als Babyfone überall nutzbar sein soll und derzeit als Prototyp vorliegt. MyAy verfügt über Sensoren, um Bewegungen, Geräusche und Ähnliches zu registrieren und bei Bedarf darüber den Nutzer per SMS oder Anruf zu informieren.

    https://www.golem.de/0412/34985.html

  2. Was noch fehlt ist die Bildübertragung

    Autor: Mariechen 02.12.04 - 15:04

    Sehr gute idee, aber was nocht fehlt ist die Bildübertragung.

    Ich glaube ich werde ein paar solcher geräte anschaffen um meine Datscha damit abzusichern.

  3. Re: Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: XL-Reaper 02.12.04 - 15:24

    Wofür kann man das Gehäuse drehen wie in dem ersten Bild gezeigt ?

  4. Re: Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: altes scrotum 02.12.04 - 15:43

    ich vermute 'mal um die unterschiedlichen Sensoren zum Einsatz zu bringen.

    *ich Schlaumi*

  5. Re: Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: pennbruder 02.12.04 - 16:17

    ...das wäre aber blöd, wenn die sensoren nicht kombinierbar wären.

  6. Re: Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: plonk 03.12.04 - 10:30

    was passiert wenn ich das ding zerdepper...
    ne sms dauert seine paar sekunden bis die raus ist und wenn ich (mal angenommen ich weiss das da son ding ist und wo es ist) das zelt aufreisse und mit nem hammer drauf kloppe...

    wenn ich schnell genug bin müsste das gerät doch nicht mehr reagieren können...

  7. Re: Siemens MyAy: Handy wird zum mobilen Wachhund

    Autor: Dypheliu 03.12.04 - 20:42

    Gibt es doch schon lange als GSM-Alarm (http://www.handynow.de/handy-zubehoer/product_info.php?cPath=945_1176&products_id=1573) und das Ding funktioniert zwar etwas zeitversetzt als es funktioniert. Als einziger Sensor war ein Bewegungsmelder verbaut, wobei bei späteren Versionen auch eine weitere Nachrüstung mit zusätzlichen Meldern /Sensoren möglich sein soll. Das Problem dabei nur ist, das teilweise im haus (wo man es ja anbringen soll) äußerst schlechter Empfang herrscht. Wir waren damals sowetwas wie Beta-Tester, da er Erfinder und Produzent davon ein Bekannter meines damaligen Chefs war ... Es funktioniert, aber mit kleinen Krankheiten ;(
    Gruß,
    Dyphelius

  8. Du siehst zuviel Fernsehen

    Autor: James-Bond-Hasser 04.12.04 - 15:33

    Du könntest ja auch die GSM-Zelle sprengen und dir dann mehr Zeit lassen ...

    Oder dein Ninja-Netz mit HF-Abschirmung 'drüberwerfen ...

    Oder das Zelt vorher mittels Handgranate 'bereinigen' ...


    Es ist doch alles nur ein Kompromiß zwischen Umgehungsaufwand und Preis. Ich jedenfalls finde das Teil ganz nett.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Hamburg
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 0,00€
  3. 12,49€
  4. (-55%) 5,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

  1. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.

  2. Spielebranche: Sony gründet Filmstudio Playstation Productions
    Spielebranche
    Sony gründet Filmstudio Playstation Productions

    Mit Uncharted und anderen Umsetzungen seiner Spiele hat Sony bislang kein glückliches Händchen gehabt, aber das soll sich mit Playstation Productions ändern: Das Filmstudio in der Nähe von Hollywood arbeitet bereits an ersten Projekten.

  3. Oneplus 7 Pro im Test: Spitzenplatz dank Dreifachkamera
    Oneplus 7 Pro im Test
    Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    Das Oneplus 7 erscheint erstmals in der Geschichte des chinesischen Herstellers auch in einer Pro-Version mit stark verbesserter Dreifachkamera und Pop-Up-Frontkamera. Das Gesamtpaket aus Software und Hardware hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:06

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 11:10

  7. 10:52

  8. 10:35