1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mobile Endgeräte

Handy-Display wird zum Lautsprecher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handy-Display wird zum Lautsprecher

    Autor: Golem.de 10.01.05 - 10:31

    Der japanische Mobilfunknetzbetreiber NTT DoCoMo hat ein Mobiltelefon vorgestellt, in dem auf den Einsatz eines herkömmlichen Handy-Lautsprechers verzichtet wurde. Stattdessen übernimmt das Display die Lautsprecherfunktion mit Hilfe von Vibrationen, die auf das gesamte Display übertragen werden und entsprechende Geräusche erzeugen.

    https://www.golem.de/0501/35554.html

  2. Ohrenschmalz auf dem Display...

    Autor: Siciliano 10.01.05 - 10:51

    Eigentlich finde ich es eine gute Idee, aber wenn ich mir vorstelle, wie das Display ausschauen wird... :-( Tja, dann muss man halt immer ein Taschentuch dabei haben, um den Fettabdruck abzuwischen.

    Es gibt ja ein Mobiltelefon, bei welchem man sich den Finger in das Ohr stecken muss. Hmmm, lecker! Küss die Hand... ;-)
    http://62.146.30.112/umtsnews.php?show=2924

    Leonardo

  3. Liegt wohl am Hersteller

    Autor: Checker 10.01.05 - 11:15

    Tja, ist ja auch der gleiche Hersteller. CoCo-blabla.

  4. Re: Liegt wohl am Hersteller

    Autor: Siciliano 10.01.05 - 11:41

    Checker schrieb:
    >
    > Tja, ist ja auch der gleiche Hersteller.
    > CoCo-blabla.
    He, das ist mir ja gar nicht aufgefallen. Das sind noch Jungs die sich Gedanken machen. Ein Hoch auf NTT DoCoMo!

    Leonardo

  5. Hat Siemens schon seit 3 Jahren

    Autor: m2k1 10.01.05 - 12:18

    Das wurde von Siemens an einem S45 auf der CeBit vor 3 Jahren vorgestellt. L4M3!

  6. Re: Hat Siemens schon seit 3 Jahren

    Autor: ip (Golem.de) 10.01.05 - 12:24

    > Das wurde von Siemens an einem S45 auf der CeBit
    > vor 3 Jahren vorgestellt. L4M3!

    das sind nicht ganz drei Jahre her. Allerdings ist aus der Studie bislang kein fertiges Produkt geworden. Ich habe die Info aber mal dem Artikel hinzugefügt. Danke für den Hinweis.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  7. Re: Hat Siemens schon seit 3 Jahren

    Autor: miccom 10.01.05 - 12:27

    cebit 2002 war das! hier ein bild des prototyps:
    http://www.miccom.cc/phpBB/album_page.php?pic_id=462

  8. Re: Liegt wohl am Hersteller

    Autor: the_spacewürm 10.01.05 - 13:44

    vll. haben Japaner auch die bessere Körperhygiene ;)

  9. Re: Liegt wohl am Hersteller

    Autor: mm 05.03.08 - 16:20

    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vll. haben Japaner auch die bessere Körperhygiene
    > ;)


    nee man die stinken bis zum himmel ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter