1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BitTorrent überholt eDonkey

Tauschbörse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tauschbörse

    Autor: Ickis 23.10.06 - 12:07

    Bittorrent ist keine Tauschbörse, sondern ein reines Übertragungsprotokoll wie auch ftp, zu dem es verschiedene Clients gibt (auch wenn die verwendete Technik etwas komplexer ist als ftp). Die "Börsen" sind höchstens die Webseiten, wo man Torrent-Dateien suchen und/oder herunterladen kann (wie z.B. http://www.prooo-box.org/download/).

    Marcus

  2. Re: Tauschbörse

    Autor: düse 23.10.06 - 12:24

    Kann ich aus der Meldung schließen, dass zunehmend legale Inhalte getauscht werden? Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass jemand so blöd ist bittorrent für illegale DLs zu verwenden. Aber die Netzunterschicht ist ja immer wieder für Überraschungen gut.

  3. Re: Tauschbörse

    Autor: PopelPeter 23.10.06 - 12:32

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 1. Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass jemand so blöd ist
    > bittorrent für illegale DLs zu verwenden.
    >
    > 2. Aber die Netzunterschicht ist ja immer wieder für
    > Überraschungen gut.


    Was soll das denn heißen ?

  4. Re: Tauschbörse

    Autor: Ickis 23.10.06 - 12:35

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann ich aus der Meldung schließen, dass zunehmend
    > legale Inhalte getauscht werden? Ich kann mir ja

    Wohl nicht, ändert aber nichts daran, daß Bittorrent keine Tauschbörse ist.

    > nicht vorstellen, dass jemand so blöd ist
    > bittorrent für illegale DLs zu verwenden. Aber die
    > Netzunterschicht ist ja immer wieder für
    > Überraschungen gut.

    ?? Was willst Du damit sagen?

  5. Re: Tauschbörse

    Autor: grumpy 23.10.06 - 12:43

    Ickis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > düse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann ich aus der Meldung schließen, dass
    > zunehmend
    > legale Inhalte getauscht werden?
    > Ich kann mir ja
    >
    > Wohl nicht, ändert aber nichts daran, daß
    > Bittorrent keine Tauschbörse ist.
    >
    > > nicht vorstellen, dass jemand so blöd
    > ist
    > bittorrent für illegale DLs zu verwenden.
    > Aber die
    > Netzunterschicht ist ja immer wieder
    > für
    > Überraschungen gut.
    >
    > ?? Was willst Du damit sagen?

    Er will damit sagen das er keine Ahnung hat.
    BT ist für die einfache und kostengünstige Übertragung von legalen Inhalten entwickelt worden.
    Aber das kann man man ja als Upperclasstroll nicht wissen - woher denn auch?


  6. Was soll die Negativbesetzung?

    Autor: c++fan 23.10.06 - 15:50

    Es ist mir irgendwo unverständlich wieso es überhaupt diese extrem starke Negativbesetzung von p2p-Diensten gibt.

    Illegale Releases kann man serverseitig auch via HTTP, FTP, IRC-DCC und und und herunterladen, damit will ich mich gar nicht aufhalten.

    Die Idee hinter p2p ist es, dass alle Clients gleichzeitig Server sind und somit einzelne Hoster zu entlasten, die ansonsten für den kompletten Upload-Traffic aufkommen müssten. Durch p2p können also Dateien bei geringeren Kosten mit einer höheren Bandbreite angeboten werden. Profitieren so nicht alle? Die Online-Anbieter werden vielleicht anderer Meinung sein.

    Aufgrund der vielen Vorteile der Technologie nutzen zahlreiche Dienste p2p-Technik Skype's VoIP, einige Update-Programme oder auch Filesharing-Dienste.

    Ein Knackpunkt an p2p: Die meistverbreitete Anschlussart ist ADSL, bei dem der Downstream teilweise viel höher ist als der Upstream. Ein 1:1 Verhältnis wäre weitaus besser.

    Theoretisch wäre es doch möglich, dass das komplette Internet mit all seinen Diensten statt primär aus Clients und Servern, vor allem aus Peers aufgebaut wäre. Ob das unbedingt eine Negativentwicklung wäre?

  7. Re: Was soll die Negativbesetzung?

    Autor: studio54 02.11.06 - 21:18

    sicher sicher ist ein p2p schon ne klasse angelegenheit..... du darfst nur nicht vergessen, man kommt eben sehr schlecht an einen haftbar zu machenden menschen ,anders als zum beispiel bei ftp oder html servern die ja, zumindest solche zu denen es ne domain gibt, irgendwo doch leichter auszumachen sind....)und mal ehrlich...... was bitte will ein normalsterblicher denn bitte mit der welt teilen ausser musik, filme, ebook etc. die nunmal per urheberrecht geschützt sind! eine wirklich andere daseinsberichtigung haben filesharingsysteme doch nun wirklich nich!

    mfg

  8. Re: Was soll die Negativbesetzung?

    Autor: Ubuntuuser 19.09.07 - 10:48

    studio54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was
    > bitte will ein normalsterblicher denn bitte mit
    > der welt teilen ausser musik, filme, ebook etc.
    > die nunmal per urheberrecht geschützt sind! eine
    > wirklich andere daseinsberichtigung haben
    > filesharingsysteme doch nun wirklich nich!
    Also wenn Ubuntu Gutsy rauskommt, wird mein Rechner auch ein paar Tage via Bittorrent die ISOs zur Verfügung stellen.

    Natürlich die gecrackte Version mit Serial der Enterprise-Edition + OpenOffice Professional inkl Keygen. Der Crack für die regelmäßigen Updates und die Umgehung der WGA-Prüfung ist auch drin.


  9. Re: Was soll die Negativbesetzung?

    Autor: redwolf 20.09.07 - 17:26

    studio54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sicher sicher ist ein p2p schon ne klasse
    > angelegenheit..... du darfst nur nicht vergessen,
    > man kommt eben sehr schlecht an einen haftbar zu
    > machenden menschen ,anders als zum beispiel bei
    > ftp oder html servern die ja, zumindest solche zu
    > denen es ne domain gibt, irgendwo doch leichter
    > auszumachen sind....)und mal ehrlich...... was
    > bitte will ein normalsterblicher denn bitte mit
    > der welt teilen ausser musik, filme, ebook etc.
    > die nunmal per urheberrecht geschützt sind! eine
    > wirklich andere daseinsberichtigung haben
    > filesharingsysteme doch nun wirklich nich!
    >
    > mfg

    Blizzard bietet Updates von WOW rein über torrent Downloads an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VISUS Health IT GmbH, Bochum
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg, Mannheim
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC für 819€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 22,99€, Cyberpunk 2077 für 33,99€)
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA für 1.999€, Panasonic TX-50HXW584 für 449€)
  4. 72,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077