1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit ID.3: Nicht so…

Billig-Tasten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Billig-Tasten

    Autor: gol 23.12.20 - 14:07

    Nur im ID.3 gesessen.
    Es fehlen die Tasten und Knöpfe.

    Wenn welche da sind, dann sind es ZX-81 Billigtasten für das Licht.
    Die Tasten am Lenkrad sind auch billig, wenn man die drückt, wackelt das ganze Lenkrad. Unbrauchbar.

    Warum investiert VW nicht ein paar Euro mehr für gute Tasten und Knöpfe?
    Das Auto kostet ja ein Vermögen, dann will ich mich auch drin wohlfühlen.

  2. Re: Billig-Tasten

    Autor: hansblafoo 23.12.20 - 14:13

    Kostet ein Vermögen würde ich jetzt nicht sagen, aber ich finde die Schalterarmut und die Qualität derer (Touch am Lenkrad, oje) auch nicht gut.

  3. Re: Billig-Tasten

    Autor: jfolz 23.12.20 - 16:03

    Wenn du das Touch-Bedienfeld so fest drückst, dass das ganze Lenkrad wackelt machst du was falsch.

  4. Re: Billig-Tasten

    Autor: Eheran 23.12.20 - 18:33

    > wackelt das ganze Lenkrad.
    Video or glaube ich nicht. Es ist quasi ausgeschlossen, dass ein Lenkrad rumwackelt, selbst wenn man mit dem ganzen Körper dran zieht bewegt sich das kaum.

  5. Re: Billig-Tasten

    Autor: gol 23.12.20 - 19:44

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wackelt das ganze Lenkrad.
    > Video or glaube ich nicht. Es ist quasi ausgeschlossen, dass ein Lenkrad
    > rumwackelt, selbst wenn man mit dem ganzen Körper dran zieht bewegt sich
    > das kaum.

    Das Lenkrad vibriert beim Druck auf eine Taste unangenehm, plus Geräusch, musste mal selber ausprobieren.
    Man hat so ein "Wackel"-Gefühl, es stört schon sehr.
    Wenn man auf einem aktuellen VW-Lenkrad auf die Tasten drückt, hat man einen definierten Druckpunkt, kein Geräusch, das ist schon etwas ganz anderes, hochwertigeres.

    Ein ID3 kostet in der Billigversion über 35.000 Euro, da erwarte ich schon eine gewisse Qualität.
    VW kann ja, schaut man sich die bisherigen Golfs etc an

  6. Re: Billig-Tasten

    Autor: hansblafoo 23.12.20 - 20:00

    Ein ID3 ist in der Produktion aber auch teurer als ein Golf. Insofern muss irgendwo gespart werden, damit VW auch noch Geld verdient (was sie auch definitiv tun sollen).

  7. Re: Billig-Tasten

    Autor: gol 23.12.20 - 20:18

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein ID3 ist in der Produktion aber auch teurer als ein Golf. Insofern muss
    > irgendwo gespart werden, damit VW auch noch Geld verdient (was sie auch
    > definitiv tun sollen).

    Das ist nicht mein Problem - würdest Du beim Bäcker ein normales Brötchen für 3 Euro kaufen, mit dem Argument, der Bäcker hat aber so hohe Kosten? Nein, da gehst Du dorthin, wo das Preis-Leistungsverhältnis ok ist. Gebe ich viel Geld aus, soll mir das Produkt gefallen und gut bedienbar sein. Sonst ärgert man sich dann 10 Jahre über Schrott.

    Gut bedienbare Tasten kosten im Vergleich zu den Gesamtkosten einen Bruchteil, machen aber wie der Innenraum (auch nicht so toll, auch viel Geld von VW "eingespart") insgesamt den wesentlichen Eindruck des Autos aus. Kein Wunder, dass sich der ID.3 so schlecht verkauft. Für den Preis gibt es andere, hochwertigere Fahrzeuge
    .

  8. Re: Billig-Tasten

    Autor: violator 23.12.20 - 22:48

    Am schlimmsten sind diese Tabletanzeigen, die die Anmutung eines Medion-Tablets von Aldi haben, das man noch schnell auf die Mittelkonsole geklebt hat...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.20 22:48 durch violator.

  9. Re: Billig-Tasten

    Autor: hansblafoo 24.12.20 - 00:37

    gol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein ID3 ist in der Produktion aber auch teurer als ein Golf. Insofern
    > muss
    > > irgendwo gespart werden, damit VW auch noch Geld verdient (was sie auch
    > > definitiv tun sollen).
    >
    > Das ist nicht mein Problem - würdest Du beim Bäcker ein normales Brötchen
    > für 3 Euro kaufen, mit dem Argument, der Bäcker hat aber so hohe Kosten?
    > Nein, da gehst Du dorthin, wo das Preis-Leistungsverhältnis ok ist. Gebe
    > ich viel Geld aus, soll mir das Produkt gefallen und gut bedienbar sein.
    > Sonst ärgert man sich dann 10 Jahre über Schrott.
    >
    > Gut bedienbare Tasten kosten im Vergleich zu den Gesamtkosten einen
    > Bruchteil, machen aber wie der Innenraum (auch nicht so toll, auch viel
    > Geld von VW "eingespart") insgesamt den wesentlichen Eindruck des Autos
    > aus. Kein Wunder, dass sich der ID.3 so schlecht verkauft. Für den Preis
    > gibt es andere, hochwertigere Fahrzeuge
    > .

    Natürlich ist das nicht mein Problem, aber um mal bei deiner Analogie zu bleiben: wenn ich ein Brötchen mit Trüffel will, bekomme ich das auch bei anderen Bäckern nicht unter 3 Euro. Dort kostet es vielleicht dann 3,50. Das dann bei meinem Bäcker das Brötchen 10 gr leichter ist, ich es dafür aber zum günstigeren Preis bekomme, ist dann eine Entscheidung die ich treffen und an meinen Anforderungen orientieren muss.

    Inwiefern verkauft sich der ID.3 schlecht? Hast du da belegbare Zahlen? In Norwegen ist er nach dem Audi e-tron das meistverkaufte Fahrzeug in diesem Jahr. Und VW verkauft den ID.3 dort erst seit September... (Quelle: https://elbilstatistikk.no/)

  10. Re: Billig-Tasten

    Autor: Holenth 26.12.20 - 17:59

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein ID3 ist in der Produktion aber auch teurer als ein Golf. Insofern muss
    > irgendwo gespart werden, damit VW auch noch Geld verdient (was sie auch
    > definitiv tun sollen).

    Meines Wissens ist die Touch-Richtung die, wo VW allgemein hinwill. Der Trend ging ja schon im neuen Golf los und meine das Touch-Lenkrad soll auch in Verbrenner kommen. Denke das ist eher eine allgemeine Philosophie. Man versucht Touch als Fortschritt zu verkaufen, um dann noch nebenher einzusparen. Keine unübliche Strategie.

  11. Re: Billig-Tasten

    Autor: crazypsycho 26.12.20 - 22:36

    Mir würden da diverse Schalter sogar fehlen. Bspw Klima und Heizung. Das stellt man ja gerne mal während der Fahrt um, was mit einem Touchscreen nicht funktioniert.

  12. Re: Billig-Tasten

    Autor: hansblafoo 27.12.20 - 01:36

    Holenth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein ID3 ist in der Produktion aber auch teurer als ein Golf. Insofern
    > muss
    > > irgendwo gespart werden, damit VW auch noch Geld verdient (was sie auch
    > > definitiv tun sollen).
    >
    > Meines Wissens ist die Touch-Richtung die, wo VW allgemein hinwill. Der
    > Trend ging ja schon im neuen Golf los und meine das Touch-Lenkrad soll auch
    > in Verbrenner kommen. Denke das ist eher eine allgemeine Philosophie. Man
    > versucht Touch als Fortschritt zu verkaufen, um dann noch nebenher
    > einzusparen. Keine unübliche Strategie.

    Ist gut möglich. VW stand ja schon immer eher auf Touch beim Infotainment was ich als VW-Fahrer nicht so toll finde. Ich hätte lieber so ein System wie Audi mit dem älteren MMI oder BMW mit seinem iDrive-Controller. Dass VW dann durchgängig auf Touch geht wäre daher irgendwo konsequent, aber ich halte es für einen Fehler.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de