Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 2.0 mit…

na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: sag ich nicht 23.10.06 - 14:39

    also ich muss ja sagen dass mir sachen wie das "neue" tabbed browsing und die speicherung der zuletzt besuchten seite irgendwie bekannt vorkommen...

    scheint so als würden sich die hersteller tatsächlich langsam einig, was?

  2. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: BSDDaemon 23.10.06 - 14:46

    sag ich nicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich muss ja sagen dass mir sachen wie das
    > "neue" tabbed browsing und die speicherung der
    > zuletzt besuchten seite irgendwie bekannt
    > vorkommen...
    >
    > scheint so als würden sich die hersteller
    > tatsächlich langsam einig, was?

    Nö, das gibt es schon sehr lange und es wurde auch lange bei Mozilla behandelt ob man es übernimmt.

    Mit Opera hat dies überhaupt nichts zu tun...

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: sag ich nicht 23.10.06 - 14:50

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sag ich nicht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also ich muss ja sagen dass mir sachen wie
    > das
    > "neue" tabbed browsing und die
    > speicherung der
    > zuletzt besuchten seite
    > irgendwie bekannt
    > vorkommen...
    >
    > scheint so als würden sich die hersteller
    >
    > tatsächlich langsam einig, was?
    >
    > Nö, das gibt es schon sehr lange und es wurde auch
    > lange bei Mozilla behandelt ob man es übernimmt.
    >
    > Mit Opera hat dies überhaupt nichts zu tun...
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    man konnte dem firefox sagen dass er da weiter machen soll wo er das letzt mal beendet wurde?

  4. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: Longkong 23.10.06 - 14:53

    Jep, gibt schon fast seit dem Release ein Plugin dafür...

    sag ich nicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sag ich nicht schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > also ich muss ja sagen dass
    > mir sachen wie
    > das
    > "neue" tabbed
    > browsing und die
    > speicherung der
    > zuletzt
    > besuchten seite
    > irgendwie bekannt
    >
    > vorkommen...
    >
    > scheint so als würden
    > sich die hersteller
    >
    > tatsächlich langsam
    > einig, was?
    >
    > Nö, das gibt es schon sehr
    > lange und es wurde auch
    > lange bei Mozilla
    > behandelt ob man es übernimmt.
    >
    > Mit
    > Opera hat dies überhaupt nichts zu tun...
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so
    > gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der
    > es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator
    > jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen
    > kann, legt das Betriebssystem fest.
    >
    > man konnte dem firefox sagen dass er da weiter
    > machen soll wo er das letzt mal beendet wurde?


  5. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: sag ich nicht 23.10.06 - 14:56

    Longkong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jep, gibt schon fast seit dem Release ein Plugin
    > dafür...
    >
    > sag ich nicht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > BSDDaemon schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > sag ich nicht
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > also ich muss ja sagen
    > dass
    > mir sachen wie
    > das
    > "neue"
    > tabbed
    > browsing und die
    > speicherung
    > der
    > zuletzt
    > besuchten seite
    >
    > irgendwie bekannt
    >
    > vorkommen...
    >
    > scheint so als würden
    > sich die
    > hersteller
    >
    > tatsächlich langsam
    >
    > einig, was?
    >
    > Nö, das gibt es schon
    > sehr
    > lange und es wurde auch
    > lange bei
    > Mozilla
    > behandelt ob man es übernimmt.
    >
    > Mit
    > Opera hat dies überhaupt nichts zu
    > tun...
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem
    > ist immer nur so
    > gut und
    > sicher
    > wie
    > der Administrator der
    > es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator
    > jedoch
    > seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen
    > kann,
    > legt das Betriebssystem fest.
    >
    > man
    > konnte dem firefox sagen dass er da weiter
    >
    > machen soll wo er das letzt mal beendet wurde?
    >
    >

    hmm ok - die frage ist halt jetzt ob man es mag das man die hälfte der funktionen nur über plugins bekommt - anders herum muss man sich aber auch fragen ob es wirklich sinn macht einfach alles in das grundsetup einzubauen...

    bin eben ein operafreund und mal von ein paar schwächen abgesehn gefällt der mir immernoch besser...

  6. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: carp 23.10.06 - 14:58

    Longkong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jep, gibt schon fast seit dem Release ein Plugin
    > dafür...

    Nichts gegen Plugins, aber jeden kleinen Pups durch ein solches lösen zu müssen erscheint mir etwas zu modular...

  7. Minimize-Quoted-Text-Plugin bzw. Anti-Fullquote-Plugin

    Autor: carp 23.10.06 - 15:01

    Btw: Gibt es evtl. ein Plugin, das beim Beantworten von Beiträgen in Foren (wie diesem) den Anteil gequoteten Texts auf ein sinnvolles Maß reduziert?

  8. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: sag ich nicht 23.10.06 - 15:07

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Longkong schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jep, gibt schon fast seit dem Release ein
    > Plugin
    > dafür...
    >
    > Nichts gegen Plugins, aber jeden kleinen Pups
    > durch ein solches lösen zu müssen erscheint mir
    > etwas zu modular...

    schön dass ich das nicht allein so sehe...

    aber halten wir fest wenn der opera mal wieder probleme hat eine seite oder flash anzuzeigen ist meine 2te wahl auf jedenfall der fuchs...

  9. manooo

    Autor: Kindergarten 23.10.06 - 15:10

    "Opera hatte das zuerst"
    "nein hatte es nicht"
    "dohoooch!"
    "neiiheeen!"

    ich warte eigentlich nur noch auf das Argument

    "Ich hol gleich meinen grossen Bruder, der zeigt dir dann welcher Brauser bessa ist!"

    könnt ihr Kids nicht nach draussen gehen zum spielen?

  10. Re: manooo

    Autor: sag ich nicht 23.10.06 - 15:13

    Kindergarten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Opera hatte das zuerst"
    > "nein hatte es nicht"
    > "dohoooch!"
    > "neiiheeen!"
    >
    > ich warte eigentlich nur noch auf das Argument
    >
    > "Ich hol gleich meinen grossen Bruder, der zeigt
    > dir dann welcher Brauser bessa ist!"
    >
    > könnt ihr Kids nicht nach draussen gehen zum
    > spielen?

    wie schön dieser beitrag sich selbst ad absurdum führt - falls du uns damit sagen wolltest dass das was ich/wir zum thema beizutragen haben unnötig sei - dann war es dann sicherlich nicht mehr als dein beitrag, oder sehe ich das falsch?

  11. [++]

    Autor: carp 23.10.06 - 15:20

    Dafür von mir ein Heise-Doppelplus! ;-)

  12. Re: Minimize-Quoted-Text-Plugin bzw. Anti-Fullquote-Plugin

    Autor: - 23.10.06 - 15:23

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Btw: Gibt es evtl. ein Plugin, das beim
    > Beantworten von Beiträgen in Foren (wie diesem)
    > den Anteil gequoteten Texts auf ein sinnvolles Maß
    > reduziert?

    Ja, das Plugin sitzt vor dem Bildschirm :D


    *g* mal im Ernst: wie will man sowas im Nachhinein automatisieren?
    Jedes Forum handhabt das ja bisschen anders.

  13. Re: Minimize-Quoted-Text-Plugin bzw. Anti-Fullquote-Plugin

    Autor: carp 23.10.06 - 15:37

    - schrieb:
    > Ja, das Plugin sitzt vor dem Bildschirm :D

    Klar - wo sonst? :)

    > *g* mal im Ernst: wie will man sowas im Nachhinein
    > automatisieren?
    > Jedes Forum handhabt das ja bisschen anders.

    Mir ist bewusst, dass man so etwas nicht automatisieren kann. Beiträge wie https://forum.golem.de/read.php?14007,760523,760552#msg-760552 (ist nicht persönlich gemeint) finde ich allerdings mühselig zu lesen.

    Im Grunde ärgert es mich, wenn jemand Dutzende von Zeilen zitiert (inkl. aller (ich nenne es mal) "Header", Zierzeichen (gestrichelte Linie etc.) und durch Zitatzeichen neu entstandenen Zeilenumbrüche) und dann z.B. lediglich ein "Full ack!" als eigenen Beitrag anfügt - als würde der ursprüngliche Beitrag mit der Zeit verschwinden. Das klingt jetzt vielleicht ein wenig hochnäsig, aber ein bisschen Kultur wünsche ich mir auch beim Schreiben in Internetforen. Fullquotes jedoch machen keine Freude beim Lesen und motivieren IMHO auch nicht zum Lesen eines Beitrags.

  14. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: BSDDaemon 23.10.06 - 15:37

    sag ich nicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm ok - die frage ist halt jetzt ob man es mag
    > das man die hälfte der funktionen nur über plugins
    > bekommt - anders herum muss man sich aber auch
    > fragen ob es wirklich sinn macht einfach alles in
    > das grundsetup einzubauen...
    >
    > bin eben ein operafreund und mal von ein paar
    > schwächen abgesehn gefällt der mir immernoch
    > besser...

    Bei Mozilla überlegt man halt länger und fragt auch die User welche Funktionen die es lange über Erweiterungen gab in den Standardbrowser übernommen werden sollen.

    Solang man das akzeptieren kann und Browservergleiche mit diesen Mitteln nicht ins Lächerliche zieht ist doch alles in Ordnung. Viel Spass mit Opera.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  15. Re: Minimize-Quoted-Text-Plugin bzw. Anti-Fullquote-Plugin

    Autor: - 23.10.06 - 16:27

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Grunde ärgert es mich, wenn jemand Dutzende von
    > Zeilen zitiert (inkl. aller (ich nenne es mal)
    > "Header", Zierzeichen (gestrichelte Linie etc.)
    > und durch Zitatzeichen neu entstandenen
    > Zeilenumbrüche) und dann z.B. lediglich ein "Full
    > ack!" als eigenen Beitrag anfügt - als würde der
    > ursprüngliche Beitrag mit der Zeit verschwinden.
    > Das klingt jetzt vielleicht ein wenig hochnäsig,
    > aber ein bisschen Kultur wünsche ich mir auch beim
    > Schreiben in Internetforen. Fullquotes jedoch
    > machen keine Freude beim Lesen und motivieren IMHO
    > auch nicht zum Lesen eines Beitrags.

    Da greifen leider zwei Problemchen ineinander:
    Zum Einen das etwas eigenwillige Zitieren des Forums mit den oft ungünstigen Umbrüchen. Zum Anderen aber auch die Gewohnheiten mancher User, das komplette Posting zu belassen und seine Antwort *obendrüber* zu schreiben. Ersteres könnten die Admins ja noch richten, aber die entsprechenden User wird man nie erziehen können.

    Ich bin ja schon froh, wenn Zitat und Antwort farblich etwas unterschieden wird (hier grau unterlegt), sodass man nicht noch schauen muss, was nun wem gehört.

  16. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: graf porno 23.10.06 - 18:02

    > Nichts gegen Plugins, aber jeden kleinen Pups
    > durch ein solches lösen zu müssen erscheint mir
    > etwas zu modular...

    Vorweg: Beim Firefox heißt das Erweiterung/Extension. Plugins sind so Sachen, wie Quicktime, WMP oder Flash.

    Die Herangehensweise ist bei Opera und Firefox grund verschieden. Opera bietet ein Komplettpaket, wo alles drin ist, was der Hersteller meint, sinnvoll zu sein. Und es ist auch so gelöst, wie es der Hersteller will.

    Beim Firefox gibt's nur den nackten Browser - nichts mehr. Jetzt sagst du, du hättest gerne die und die Funktion. Ein anderer User möchter aber zwar das Gleiche, aber anders bedient haben. Bspw. will der eine Tab-Vorschau bei Roll-Over, der andere wie Exposé. Eine will mehrere Fenster, der andere nur eins. Der eine will an jedem Tab einen Close-Button, der andere nicht und der dritte will ihn nur bei Mouse-Over. Der eine will seinen Block über die Sidebar füttern, der andere nicht. Der eine will Mousegestures, der andere noch Rocksnavigation, ein weiterer Mouse-Wheel-Navigation... usw. usf.

    Also entweder bietest du alles an und man schleppt sich durch unzählige Konfigurationsmenüs, UND integrierst alles, was sicherlich Performance kosten dürfte, oder du machst es modular, wie es beim Firefox der Fall ist. Und deshalb ist es auch OK, wenn jeder Pups per Extension einstellbar ist. Weil jeder Pups kann dann auch anders sein, je nachdem, wer in abläßt.

  17. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: carp 23.10.06 - 18:48

    Im Grunde hast Du Recht. Es ging hier speziell um die Frage:

    > man konnte dem firefox sagen dass er da weiter
    > machen soll wo er das letzt mal beendet wurde?

    Eine solche Funktion durch eine Erweiterung zu realisieren halte ich für übertrieben - meiner Meinung nach gehört das in den Browser integriert (z.B. dort, wo man die Startseite(n) festlegt).

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also entweder bietest du alles an und man schleppt
    > sich durch unzählige Konfigurationsmenüs

    Hast Du Dir die Konfiguration von Opera mal angesehen? IMHO ist die durchaus übersichtlich und nicht komplexer als das Konfigurationsmenü von Firefox (kenne bisher nur Firefox bis Version 1.5).

    > UND integrierst alles, was sicherlich Performance
    > kosten dürfte, oder du machst es modular, wie es
    > beim Firefox der Fall ist.

    Bei einem Performancevergleich (also Laden und Darstellen der Seiten, Reaktion auf Eingaben des Benutzers...) halte ich Opera nach wie vor für schneller bzw. flüssiger als Firefox.

    Im übrigen möchte ich die Sinnhaftigkeit von Firefox nicht in Frage stellen. Ich probiere neue Versionen immer mal wieder aus. Letztlich bin ich allerdings doch jedesmal zu Opera zurückgekehrt - er erscheint mir runder.

  18. Re: na das nenn ich doch mal einen tribut an opera

    Autor: Graf Porno 03.11.06 - 13:51

    > Eine solche Funktion durch eine Erweiterung zu
    > realisieren halte ich für übertrieben - meiner
    > Meinung nach gehört das in den Browser integriert
    > (z.B. dort, wo man die Startseite(n) festlegt).

    Das war ja auch die Frage für die Firefox-Entwickler. Vorher war man der Meinung, dass Extensions das differenzierter lösen könnten. Können sie auch! Trotzdem hat man's jetzt in die Version 2.0 direkt integriert.

    > Hast Du Dir die Konfiguration von Opera mal
    > angesehen? IMHO ist die durchaus übersichtlich und
    > nicht komplexer als das Konfigurationsmenü von
    > Firefox (kenne bisher nur Firefox bis Version
    > 1.5).

    Richtig. Aber Opera ist ja auch nicht sooo flexibel, wie das mit Extensions wäre. Das ist es ja, was ich meinte: Entweder super flexibel und dabei zu Tode konfigurierbar, oder unflexibel und leicht konfigurierbar - oder irgendwo in der Mitte.

    > Bei einem Performancevergleich (also Laden und
    > Darstellen der Seiten, Reaktion auf Eingaben des
    > Benutzers...) halte ich Opera nach wie vor für
    > schneller bzw. flüssiger als Firefox.

    Opera ist ja nun auch nicht so anpassbar, wie der FX und auch nicht überladen an Funktionen.

    > Im übrigen möchte ich die Sinnhaftigkeit von
    > Firefox nicht in Frage stellen. Ich probiere neue
    > Versionen immer mal wieder aus. Letztlich bin ich
    > allerdings doch jedesmal zu Opera zurückgekehrt -
    > er erscheint mir runder.

    Na ist doch jut ;-) Jedem wie er will, Hauptsache man hat die Auswahl.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Trier
  3. Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH, Wiesbaden
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

  1. Geforce RTX: Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern
    Geforce RTX
    Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern

    Nvidia plant exklusives Anti-Aliasing für die Geforce RTX mit Turing-Technik und Tensor-Cores. Die glätten die Darstellung auf Basis vorher trainierter Referenzbilder, was wenig Leistung kosten und gut aussehen soll.

  2. Masterplan Digitalisierung: Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur
    Masterplan Digitalisierung
    Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    In Niedersachsen ist der Masterplan Digitalisierung verabschiedet worden. Wirtschaftsminister Althusmann zufolge ist Glasfaser die Grundlage für ein gutes Mobilfunk-Netz.

  3. Logitech G Pro Wireless: Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm
    Logitech G Pro Wireless
    Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm

    Von Gamern für Gamer: Die Logitech G Pro Wireless ist eine symmetrische Maus, die in Kooperation mit E-Sport-Teams wie London Spitfire entwickelt wurde. Das Ergebnis ist 80 Gramm leicht und hat einen hochauflösenden Sensor - ist aber auch recht teuer.


  1. 18:56

  2. 17:29

  3. 16:58

  4. 16:31

  5. 15:43

  6. 14:30

  7. 13:57

  8. 13:35