1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Andy Müller-Maguhn: Ein Assange…

Warterei auf dem Weg nach Großbritannien

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warterei auf dem Weg nach Großbritannien

    Autor: stuempel 30.12.20 - 14:43

    Habe das vor rund 10 Jahren selbst einmal erlebt: von etwa 50 Leuten wurde neben mir noch eine weitere Person nach dem Vorzeigen der Papiere nicht durchgewunken, sondern in Nebenzimmer gebeten. Nach einer halben Stunde Warterei kam das heiß ersehnte Interview: mit wem ich die Zeit verbringen wollte, wann ich zuvor bereits in Großbritannien gewesen wäre, zu welchem Fußballspiel ich möchte, weswegen ich überhaupt keine Karte für die Partie dabei habe (Auslandslieferung nicht möglich, bei Bekannter hinterlegt), wann ich wo zur Welt gekommen sei.

    Die Fragen wirkten derart absurd, dass ich mir das überhaupt nicht anders erklären konnte, als dass man damit allen Reisenden ein Gefühl der Einschüchterung erzeugt. Nur: 2 Wochen später auf der Rückreise passierte genau dasselbe.

    Ich bin rein äußerlich kein Kandidat für Racial Profiling, bei rund einem Dutzend Stempel in meinem Reisepass wurde ich nie (auch nicht in Israel) rausgewunken. Auch die zwei weiteren Reisen nach UK - völlig ohne jede Schikane.

    Hat hier schon einmal jemand derartige Erfahrungen an einer Grenze gemacht und im Nachhinein gewusst, was das sollte?

  2. Re: Warterei auf dem Weg nach Großbritannien

    Autor: NoliMelavo 02.01.21 - 18:48

    Mir ist in Heathrow mal so was ähnliches passiert. Irgend so ein Polizist nahm mich beim Boarden zur Seite und hat mich dann gut 5 Minuten abgefragt.
    Wurde aber direkt zu Beginn als stichprobenartigen Überprüfung von Personendaten erläutert.

    Keine große Sache, kein Problem, aber absolut lächerlich. Ich war so ziemlich der einzige autochtone Europäer und Nichtmoslem im ganzen Gebäude. Falls ich nochmal kurz erinnern darf, warum man mit den ganzen Kontrollen nach 9/11 überhaupt angefangen hat...

  3. Re: Warterei auf dem Weg nach Großbritannien

    Autor: bla 04.01.21 - 06:04

    Man wollte wohl den Anschein erwecken, dass man kein racial profiling betreibt.

  4. Re: Warterei auf dem Weg nach Großbritannien

    Autor: Sandeeh 09.01.21 - 01:45

    stuempel schrieb:
    (...)
    > Hat hier schon einmal jemand derartige Erfahrungen an einer Grenze gemacht
    > und im Nachhinein gewusst, was das sollte?

    Du meinst von Grenzern rausgezogen? Ist mir nur einmal in China (Von Hong Kong nach Shenzhen) passiert. Bei der Einreise hat der Beamte ungewöhnlich lange meinen Reisepass bearbeitet, jede Seite durchgeblättert. Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen plötzlich zwei weitere Beamte an und baten mich in einen Nebenraum zu folgen. Dort fragte man mich nach 1 Minute warten auch wenige, völlig banale Dinge. Als offizieller Grund: "Mein Reisepass konnte angeblich nicht elektronisch ausgelesen werden!". OK, er war noch relativ neu aber hatte nur eine Woche vorher bei einem anderen Grenzübertritt nach China problemlos funktioniert.

    Wieso haben sie nicht einfach die Passnummer von Hand eingegeben?

    Grüße, Sandeeh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  3. WILO SE, Dortmund
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,39€
  2. 4,25
  3. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    2. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.

    3. Insassen tot: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum
      Insassen tot
      Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

      Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.


    1. 07:50

    2. 07:38

    3. 07:24

    4. 07:00

    5. 17:32

    6. 16:36

    7. 12:17

    8. 11:57