1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plugsurfing: Kilowattstunde bei…

Dann tankt doch endlich H2!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: specialsymbol 28.12.20 - 17:47

    Was muss man noch alles machen damit die Leute aufhören Elektroautos zu kaufen? Das ist in Deutschland einfach nicht erwünscht.

    Wie schon der BOSCH-Aufsichtsratschef sagte: Elektromobilität funktioniert noch nicht, wir sind noch nicht so weit, weder bei der Motorenherstellung, noch bei den Batterien, noch bei der Systemeffizienz (letzteres ist bei den großen Autoherstellern noch ein Fremdwort).

    Damit das so bleibt nimmt die Regierung sogar Tankstellen, die H2-Tanksäulen installieren, das "Investitionsrisiko" ab. Was das heißt darf sich jeder selber ausrechnen.

    H2 ist die ZUKUNFT in Deutschland! Das wird so gut wie die Digitalisierung, die war 2002 auch die Zukunft! (Und ist es hier auch heute noch)

  2. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: MahatmaPech 28.12.20 - 18:55

    H2 für PKW wird sich auf absehbarer Zeit nicht durchsetzen, da es ökologisch keinen Sinn ergibt.

  3. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: AkaTony 28.12.20 - 18:59

    Denke auch das H2 die Zukunft ist, aber es wird noch zurück gehalten.

  4. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: JudGer 28.12.20 - 19:06

    MahatmaPech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > H2 für PKW wird sich auf absehbarer Zeit nicht durchsetzen, da es
    > ökologisch keinen Sinn ergibt.


    Sorry, finde ich überhaupt nicht. Wasserstoff könnte ich daheim mit Regenwasser und Photovoltaik quasi unendlich selber produzieren und einfach speichern. Hätten wir vernünftige und bezahlbare Stromspeicher würde ich dir zustimmen. Da sind wir aber von brauchbaren Größen sehr weit entfernt leider.

    Aber mit so einem Kraftwerk könnte man schon heute komplett autark sein, wenn die Verfügbarkeit am Markt besser wäre.

  5. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: theFiend 28.12.20 - 19:09

    JudGer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sorry, finde ich überhaupt nicht. Wasserstoff könnte ich daheim mit
    > Regenwasser und Photovoltaik quasi unendlich selber produzieren

    Ja, oder man produziert mit Photovoltaik halt "quasi unendlich" selbst Strom, und speichert die in einem Fahrzeug, und ruft sie ab wenn man sich fortbewegen muss... und total krass: das gibts alles schon in Marktreife!

  6. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: -Jake- 28.12.20 - 19:22

    JudGer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MahatmaPech schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > H2 für PKW wird sich auf absehbarer Zeit nicht durchsetzen, da es
    > > ökologisch keinen Sinn ergibt.
    >
    > Sorry, finde ich überhaupt nicht. Wasserstoff könnte ich daheim mit
    > Regenwasser und Photovoltaik quasi unendlich selber produzieren und einfach
    > speichern. Hätten wir vernünftige und bezahlbare Stromspeicher würde ich
    > dir zustimmen. Da sind wir aber von brauchbaren Größen sehr weit entfernt
    > leider.
    >
    > Aber mit so einem Kraftwerk könnte man schon heute komplett autark sein,
    > wenn die Verfügbarkeit am Markt besser wäre.

    Das brauchst du gar nicht, Dampfreformierung aus Erdgas oder Leichtbenzin ist doch viel billiger. Das ist ein Win für Alle, für Erdölförderer, Raffinerien, Tankstellen und Staat der weiterhin Steuern auf den Kraftstoff kassiert. Für den Endkunde auch, dem wird die irrationale Reichweiten-Angst genommen. Die teure und wartungsintensive Anlage mit Elektrolyse, Reinigung, Verdichtung und Spezialtanks kann man sich zuhause auch sparen, einfach kurz zur Tanke fahren! Es ist die perfekte Lösung für Deutschland, denn es fühlt sich genauso an als würde man Diesel tanken, alles bleibt wie es ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.20 19:23 durch -Jake-.

  7. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: mj 28.12.20 - 19:29

    Blöd nur wen n man nur abends zu Hause ist

  8. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: specialsymbol 28.12.20 - 19:37

    Ja, von den Echsenmenschen. Die wollen nämlich Elektroautos.

  9. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: specialsymbol 28.12.20 - 19:38

    -Jake- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JudGer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MahatmaPech schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > H2 für PKW wird sich auf absehbarer Zeit nicht durchsetzen, da es
    > > > ökologisch keinen Sinn ergibt.
    > >
    > >
    > > Sorry, finde ich überhaupt nicht. Wasserstoff könnte ich daheim mit
    > > Regenwasser und Photovoltaik quasi unendlich selber produzieren und
    > einfach
    > > speichern. Hätten wir vernünftige und bezahlbare Stromspeicher würde ich
    > > dir zustimmen. Da sind wir aber von brauchbaren Größen sehr weit
    > entfernt
    > > leider.
    > >
    > > Aber mit so einem Kraftwerk könnte man schon heute komplett autark sein,
    > > wenn die Verfügbarkeit am Markt besser wäre.
    >
    > Das brauchst du gar nicht, Dampfreformierung aus Erdgas oder Leichtbenzin
    > ist doch viel billiger. Das ist ein Win für Alle, für Erdölförderer,
    > Raffinerien, Tankstellen und Staat der weiterhin Steuern auf den Kraftstoff
    > kassiert. Für den Endkunde auch, dem wird die irrationale Reichweiten-Angst
    > genommen. Die teure und wartungsintensive Anlage mit Elektrolyse,
    > Reinigung, Verdichtung und Spezialtanks kann man sich zuhause auch sparen,
    > einfach kurz zur Tanke fahren! Es ist die perfekte Lösung für Deutschland,
    > denn es fühlt sich genauso an als würde man Diesel tanken, alles bleibt wie
    > es ist.

    Genau das ist der Punkt. Danke für die (ernsthafte) Erklärung.

  10. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: MahatmaPech 28.12.20 - 19:42

    Was für eine Milchmädchenrechnung und Wunschdenken zugleich. Das ist keine massentaugliche Lösung und jede erneuerbare Energiequelle, egal ob privat oder kommerziell betrieben, die für die Produktion von Wasserstoff eingesetzt wird, fehlt zur Deckung des restlichen Energiebedarfs. Das gilt zwar auch für Akkus, aber durch den unterirdischen Wirkungsgrad von Brennstoffzellen müsste man ein Vielfaches an eneuerbaren Energien nur für Wasserstoff bauen. Wasserstoff macht nur Sinn, wenn er aus überschüssiger erneuerbarer Energie produziert wird, und davon sind wir noch einige Jahrzehnte entfernt. Die meisten PKW Hersteller haben es zum Glück verstanden und setzen auf Akkus.

  11. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: FrankDrebinIII 28.12.20 - 20:11

    Macht keinen Sinn. Wir haben nicht unendlich grüne Energie zur Verfügung. Durch Brennstoffzellenautos geht zu viel Energie verloren. Macht halt einen Unterschied wenn man die 2-3 fache Menge an Windrädern und Solaranlagen für eine H2-Auto Flotte braucht. Besser wäre die Verwendung von Akkus da größtenteils Strom direkt oder aus kurzweiligen Speichern (max 24 Stunden) effizient verwendet werden kann. Für die dunkle Jahreszeit oder andere Flauten (mehrere Tage kein Wind oder stark bewölkt) kann dann Wasserstoff als Energiespeicher zentral verwendet werden.

    Vorteil der zentralen Speicherung z.B. in Salzkavernen und der direkten Umwandlung zu Strom ist eine höhere Effizienz. Bei Autos geht 1) die Wärme flöten (Heizung im Winter macht nur einen Teil wett), die bei zentralen Speicherlösungen durch Sektorenkopplung wieder verwendet werden kann z.B. Fernwärme oder in der Industrie, was ca. 20% Verlust ausmacht, 2) geht bei Transport zur Tankstelle und Betankung (auf 700bar) viel Energie drauf (Salzkaverne reichen so um die 150 bar) und 3) wir legen uns nicht auf eine Lösung fest und können diese in Zukunft einfacher durch effizientere Lösungen ersetzten.

    H2 Auto sind nur ein Kompromiss. Akkus sind nicht perfekt und haben aktuell noch einige Schwächen, bieten aber das meiste Potential.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.20 20:17 durch FrankDrebinIII.

  12. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: mgutt 28.12.20 - 20:32

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur wen n man nur abends zu Hause ist

    Ja, denn PV Anlagen kann man bekanntlich nur auf Privathäusern montieren.

  13. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: theFiend 28.12.20 - 21:05

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, denn PV Anlagen kann man bekanntlich nur auf Privathäusern montieren.

    Jop, gerade bei PV wäre so brutal viel mehr möglich! Überbauung von Stellplätzen, P&R Parkplätzen, eigentlich fast alles wo Autos abgestellt werden... und da könnte man dann sogar laden!
    Und wenns bis 2030 nicht irgendwie mal ne Strafgebür oder steuerliche Schlechterstellung für diejenigen gibt die es immer noch nicht schaffen die Dächer ihrer Büro und Industriegebäude, wo möglich, zu überbauen, dann ahben wir sicher gerade wieder ne schwarze Regierung, die noch versucht ihren Lobbyfreunden Geld zuzuschustern...

  14. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: mj 28.12.20 - 21:12

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blöd nur wen n man nur abends zu Hause ist
    >
    > Ja, denn PV Anlagen kann man bekanntlich nur auf Privathäusern montieren.

    und das löst das problem der speicherung wie ?

  15. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: Steffo 28.12.20 - 21:39

    Du baust einfach einen Akku als Puffer ein? Ist auf jeden Fall billiger als per Elektrolyse Wasserstoff zu erzeugen und diesen dann zu komprimieren.

  16. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: ChMu 28.12.20 - 21:51

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgutt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mj schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Blöd nur wen n man nur abends zu Hause ist
    > >
    > > Ja, denn PV Anlagen kann man bekanntlich nur auf Privathäusern
    > montieren.
    >
    > und das löst das problem der speicherung wie ?

    Der Speicher kommt doch selber hin? Ein ueberdachter p+r Parkplatz speisst direkt in die Batterien der Autos darunter. Welches Problem meinst Du genau? Dito auf dem Firmenparkplatz. Tesla speisst so viel Solar ins Netz das rechnerisch das gesamte weltweite SuC Netz carbon neutral laeuft. Klar das das local (noch) nicht geht, aber das ist eine Frage der Zeit. Bei einem einfachen Spaziergang sieht man so viel Flaeche welche voellig ungenutzt (fuer solar) einfach da ist. Es ist unglaublich was wir permanent an Energie wegschmeissen weil es ja etwas Arbeit sein koennte ein paar Panele anzutackern.

  17. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: NaruHina 28.12.20 - 21:57

    die fläche eine sp+r wird nciht reichen m hunderte autos gleichzeitig laden zu könenn die darunter parken können.

  18. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: NaruHina 28.12.20 - 21:58

    oder man nutzt einen dieselgenrator, der erzeugt noch güsntiger strom als eine gigantische batterie...

  19. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: ChMu 28.12.20 - 22:00

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder man nutzt einen dieselgenrator, der erzeugt noch güsntiger strom als
    > eine gigantische batterie...
    Nein, habe ich auch mal gedacht, ist erstaunlicherweise nicht so. Dazu sind die Batterien inzwischen zu billig. Und die Generatoren zu teuer. Dabei ist der Diesel Verbrauch noch gar nicht dabei, der das ganze auch noch runterzieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.20 22:02 durch ChMu.

  20. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: mj 28.12.20 - 22:02

    Für den Preis das bei unseren firmenparkplatz zu realisieren können wir ne Menge verbrenner anschaffen.

    Fakt ist doch das, dass Problem der Speicherung nicht gelöst ist. Und lieber Speicher ich mit nen Wirkungsgrad von 1% in Wasserstoff oder whatever als null
    Und kann das dann im Idealfall schnell in das Fahrzeug transferieren das sind nämlich die beiden Faktoren an dem die e Mobilität momentan scheitert, trotz staatlicher Einmischung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 317,29€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bosch Küchenmaschine für 129,90€, Kaspersky Internet-Security für 29,49€)
  3. (u. a. Anker Wireless Powerbank 10000mAh Qi-zertifiziert für 31,99€, Anker PowerPort+ Atom III...
  4. 77€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. HP Envy 14 im Test: Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad
      HP Envy 14 im Test
      Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad

      Das HP Envy 14 ist mit Tiger-Lake-SoC und Nvidia-GPU schnell und ausdauernd. Es fällt schwer, an der guten Kombination etwas zu bemängeln.

    2. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    3. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.


    1. 09:00

    2. 07:50

    3. 07:38

    4. 07:24

    5. 07:00

    6. 17:32

    7. 16:36

    8. 12:17