1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blauer Engel: Nur 1 von 177…

Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

    Autor: minnime 29.12.20 - 22:17

    Das sind oft keine richtigen Rechenzentren in dem Sinne sondern eher Serverräume wie sie in vielen Firmen stehen und ich denke auch da schaffen das nur die wenigsten, nämlich die ganz großen, bei denen es sich lohnt die Abwärme ins Fernwärmenetz einzuspeisen oder so.

  2. Re: Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

    Autor: emdotjay 29.12.20 - 23:26

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind oft keine richtigen Rechenzentren in dem Sinne sondern eher
    > Serverräume wie sie in vielen Firmen stehen und ich denke auch da schaffen
    > das nur die wenigsten, nämlich die ganz großen, bei denen es sich lohnt die
    > Abwärme ins Fernwärmenetz einzuspeisen oder so.

    Gerade weil ein Serverraum ein paar kWs schluckt und die Server 24/7 laufen, lohnt es sich mit einem Wärmetauscher das Gebäude damit unterstützend zu heizen.

  3. Re: Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

    Autor: n4nix212 30.12.20 - 04:56

    Die Sache ist kaum ein RZ hat überhaupt Interesse daran ein Siegel vom Blauen Engel zu bekommen. Der Spaß muss auch bezahlt werden. Und ganz ehrlich, der Blaue Engel wird nur belächelt.

    Uptime, Ashrae und EN50600 (TÜV TSI) sind von Interesse.

  4. Re: Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

    Autor: ronda-melmag 30.12.20 - 07:49

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > minnime schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind oft keine richtigen Rechenzentren in dem Sinne sondern eher
    > > Serverräume wie sie in vielen Firmen stehen und ich denke auch da
    > schaffen
    > > das nur die wenigsten, nämlich die ganz großen, bei denen es sich lohnt
    > die
    > > Abwärme ins Fernwärmenetz einzuspeisen oder so.
    >
    > Gerade weil ein Serverraum ein paar kWs schluckt und die Server 24/7
    > laufen, lohnt es sich mit einem Wärmetauscher das Gebäude damit
    > unterstützend zu heizen.

    Wobei das auch sinnbefreit ist. Fernwärmen netz ist meist woanders wie die Rechnezentren

    Und wenn ich mir das neue Rechenzenter in der nähe so ankucke : Anschlussleistung 1MW - fläche für menschen - geschätzt 10% vom Bauvolumen -
    Und wenn das Rechnenzentrum gespiegelt ist wegen redundanz ist das dann eins oder 2 ?
    Es währe schön wenn man mit Abwärme von sagen wir 30C was sinnvolles anfangen könnte
    Bei uns wird im Sommer die Tiefgarage geheizt :-)

    Ich währe ja dafür eine Prämie auszuloben für eine Technik die aus wenig Wärme Strom erzeugt .. besser wie ein Stirlingmotor ....(der auch in keinem Rechenzentrum rumsteht)
    und verbesserung der kühltechnik - der Anteil der Stromaufnahme für Kühlleistung ist nicht zu unterschätzen.
    Und ja wir sollen uns Gedanken machen wie IT Energie effizienter geht

    [spass]
    warmes wasser was über ist einfrieren, denn warmes wassser kann man immer brauchen
    [/spass]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.20 08:06 durch ronda-melmag.

  5. Re: Wie viele Rechenzentren schaffen das überhaupt

    Autor: mambokurt 30.12.20 - 10:12

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > minnime schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind oft keine richtigen Rechenzentren in dem Sinne sondern eher
    > > Serverräume wie sie in vielen Firmen stehen und ich denke auch da
    > schaffen
    > > das nur die wenigsten, nämlich die ganz großen, bei denen es sich lohnt
    > die
    > > Abwärme ins Fernwärmenetz einzuspeisen oder so.
    >
    > Gerade weil ein Serverraum ein paar kWs schluckt und die Server 24/7
    > laufen, lohnt es sich mit einem Wärmetauscher das Gebäude damit
    > unterstützend zu heizen.

    Würde würde Fahrradkette, nur lohnt es nicht ne normale Heizung an einen Wärmetauscher zu hängen weil ein Bürogebäude aus den 90ern jetzt eher keine Fußbodenheizung haben wird.

    Hier mal die Vorraussetzungen:
    https://produktinfo.blauer-engel.de/uploads/criteriafile/en/DE-UZ%20161-201901-en%20Criteria-2019-03-21.pdf

    Gerne würde ich dir das aufdröseln aber wie so oft: hinter der Energieeffizienz steht ne beschissene Din Norm die man sich nur für 70 Euro angucken kann. Ansonsten sieht das nach nem Arsch voll Zusatzgeräte aus, beim Überfliegen las sich das jetzt so als müsstest du load von cpu und storage aufzeichnen und Energieverbrauch verschiedener Geräte getrennt messen und bla. Ansonsten nur Stromtarife aus 100% erneuerbaren Energien. Am Ende darfst du dir das wahrscheinlich für einen Eimer Schotter zertifizieren und regelmäßig rezertifizieren lassen und kriegst als Gegenleistung ein warmes Gefühl im Bauch, also NICHTS. Das ist dann auch der Knackpunkt an der Sache: es interessiert keine Sau ob du diese Zertifizierung hast. Und @News: ja gut so dass meine Steuergelder nicht in irgendwelche Bullshitzertifikate fließen.

    Ich persönlich würde davon ausgehen dass ein 'Rechenzentrum' schon per sé energiesparend ausgelegt wird und Rückgewinnung auch gemacht wird so sie wirtschaftlich sinnvoll ist. Ansonsten explodieren dir die Kosten und du bist nicht mehr wettbewerbsfähig(gut bei staatlichen jetzt nicht unbedingt aber auch da wird man die Kosten gering halten wollen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart, Oberndorf a. N.
  3. Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  4. Analytic Company GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  3. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  4. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme