1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Elektronisch…

Mysteriöses USB-PD-Ladegerät von Anker?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Mysteriöses USB-PD-Ladegerät von Anker?

Autor: Hantilles 31.12.20 - 02:16

Das auf dem Bild abgebildete USB-Power-Delivery-Ladegerät sieht sehr nach dem Anker PowerPort Atom PD 4 aus, das Anfang 2019 angekündigt meines Wissens nach bis heute nicht nach Deutschland verkauft wird. Warum das so ist, darüber kann ich nur spekulieren, es wirkt aber auffällig, nachdem es zuerst als eines der ersten Dual-Port-USB-C-Ladegeräte mit ordentlicher PD-Leistung galt und dann von vielen anderen Alternativen (etliche GaN-basierend) bei uns auf dem Markt überholt wurde.

Ich habe es mir im November 2019 von Amazon.com aus den USA schicken lassen, damals zu einem stolzen Preis von 99 USD. Leider ging es innerhalb eines halben Jahres defekt und Anker wollte es mir nicht in Deutschland ersetzen (war aber so kulant mir eine Teilerstattung anzubieten, nachdem ich das defekte Gerät auch nicht über eine US-Adresse zurücksenden konnte). Zu diesem Zeitpunkt war das Gerät auch von Amazon.com nicht mehr nach Deutschland lieferbar. Offenbar ist es jetzt auch in den USA nicht mehr via Amazon.com verfügbar (https://www.amazon.com/gp/product/B07VSMK849/).

Im Kontext mit dem hier angebotenen Schreibtisch stellen sich mir also Fragen:
– Falls es sich tatsächlich beim abgebildeten USB-Lader um besagtes Anker-Netzteil handelt, wird es hierher ausgeliefert werden, obwohl es anderweitig nicht nach Deutschland geliefert wird?
– Wenn dieser Bestandteil bereits vergleichsweise teuer ist, wie passt das zum ansonsten hier schon thematisierten Preis des Schreibtischs?
– Daraus folgend: Ist also wirklich anzunehmen, dass das Produkt hier zeitnah auslieferbar ist, oder sehen wir nicht doch vielmehr einen Prototypen und das gezeigte Netzteil ist ein Platzhalter und wer weiß, wann hier was ausgeliefert wird?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Mysteriöses USB-PD-Ladegerät von Anker?

Hantilles | 31.12.20 - 02:16
 

Re: Mysteriöses USB-PD-Ladegerät von Anker?

Dystopinator | 31.12.20 - 08:04
 

Re: Mysteriöses USB-PD-Ladegerät von Anker?

Peter V. | 31.12.20 - 08:33

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Triology GmbH, Braunschweig
  2. Anwendungsbetreuer / Softwarebetreuer (m/w/d)
    GovConnect GmbH, Hannover, Oldenburg
  3. IT-Systemadministratoren (m/w/d) Schwerpunkt Netzwerk
    Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG, Magdeburg
  4. IT-Anforderungsmanager (m/w/d) Prozessdigitalisierung
    Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt in der Oberpfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 72,99€
  2. 48,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Rockstar Games Offenbar GTA Trilogy Remaster mit Unreal Engine geplant

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen