1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halbleiterfertigung: Wie…

Für was steht das Wort "FABS"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: Aison 31.12.20 - 14:03

    Für was steht das Wort "FABS", von was ist das eine Abkürzung?

  2. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: ms (Golem.de) 31.12.20 - 14:05

    Semiconductor Fabrication Plant

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: GeXX 31.12.20 - 14:57

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für was steht das Wort "FABS", von was ist das eine Abkürzung?

    Das war auch mein erster Gedanke. Direkt mit Abkürzungen anzufangen, ohne die zu erläutern ist nicht gut.

  4. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: bl 31.12.20 - 15:10

    Sorry, aber "fab" ist ein Begriff, der seit Jahrzehnten geläufig ist und jedem, der regelmäßig auf einer Seite wie golem, heise oder computerbase unterwegs ist, bekannt sein sollte. Wir sind hier nicht bei Computerbild.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.20 15:10 durch bl.

  5. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: ms (Golem.de) 31.12.20 - 15:11

    Ich hab's im Text erläutert, danke für den Hinweis.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: LH 31.12.20 - 15:17

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch mein erster Gedanke. Direkt mit Abkürzungen anzufangen, ohne
    > die zu erläutern ist nicht gut.

    Golem ist nicht die Bild-Zeitung, ein gewisses Maß an Grundwissen kann durchaus vorausgesetzt werden. Abgesehen davon sollte auch jeder Leser in der Lage sein, für solch einfache Begriffe eine Erklärung online zu finden.

    @Golem: Aber Hut ab davor, dass euere Erklärung bei unwissenden vermutlich nich mehr Fragen aufwrift ;D
    Wer bei "Fabs" scheitert, muss doch bei "Semiconductor Fabrication Plant", auch mit dem Link zur englischen Wikipedia, völlig den Boden unter den Füßen verlieren.

  7. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: Aison 31.12.20 - 15:19

    Besten Dank :-)

  8. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: Aison 31.12.20 - 15:29

    Das kann ich so nicht stehen lassen. Es gehört zum guten Ton, dass man Abkürzungen bei der ersten Verwendung kurz ausschreibt oder aber zumindest referenziert, das erleichtert den Lesefluss enorm. In jeder Diplom- oder Doktorarbeit werden Abkürzungen bei der ersten Verwendung erklärt oder zumindest im Abkürzungsverzeichnis aufgeführt. Dabei richten sich solche Arbeiten auch nicht an fachfremde Personen.

    Ich habe natürlich beim lesen des sehr interessanten Artikels schon verstanden, dass mit Fabs eine eigene Fabrik zur Herstellung von Mikrochips gemeint ist. Aber man könnte es auch als Abkürzung für Fabriken (Fabrics?!?) oder so sehen. Und auf der Wikipedia wurde ich auf https://en.wikipedia.org/wiki/Filton_and_Bradley_Stoke_(UK_Parliament_constituency) geleitet *g*

    Insofern, besten Dank für die Erläuterung

  9. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: LH 31.12.20 - 16:03

    Golem ist aber nun einmal keine Diplomarbeit, bei der auch geprüft wird, welche Quellen ein Autor verwendet hat, und ob er die Begriffe wirklich verstanden hat. Es ist ein Artikel, welcher sich bereits vom Inhalt her an eine Zielgruppe richtet, welche diese grundlegenden Begriffe kennen sollte, oder in der Lage ist, diese eiligst in wenigen Sekunden selbst zu recherchieren.

    Würde jeder noch so kleine Fachbegriff erläutert, würden die Artikel deutlich im Lesefluss leiden, womit niemanden geholfen wäre. Daher bin ich fest er Überzeugung, dass bei einem Artikel wie diesem durchaus auf die Fähigkeit der Leser vertraut werden kann, sich Basisbegriffe selbst anzueignen, oder sich eine Seite als Newsquelle zu suchen, die dem eigenen Interessengebiet besser entspricht.

  10. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: Aison 31.12.20 - 16:48

    Man muss nicht jeden Fachbegriff erklären, aber FABS ist weder in der Wikipedia erwähnt noch findet man mit Google auf die Schnelle eine Erklärung. Wenn man mit Google nach Fabs sucht, dann kommen alles mögliche, von der C-Funktion fabs, über irgendwelche Firmen die Fabs heissen, über Kopfhörer, etc...

  11. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: listen242 31.12.20 - 18:41

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann ich so nicht stehen lassen. Es gehört zum guten Ton, dass man
    > Abkürzungen bei der ersten Verwendung kurz ausschreibt oder aber zumindest
    > referenziert, das erleichtert den Lesefluss enorm. In jeder Diplom- oder
    > Doktorarbeit werden Abkürzungen bei der ersten Verwendung erklärt oder
    > zumindest im Abkürzungsverzeichnis aufgeführt. Dabei richten sich solche
    > Arbeiten auch nicht an fachfremde Personen.
    >
    > Ich habe natürlich beim lesen des sehr interessanten Artikels schon
    > verstanden, dass mit Fabs eine eigene Fabrik zur Herstellung von Mikrochips
    > gemeint ist. Aber man könnte es auch als Abkürzung für Fabriken
    > (Fabrics?!?) oder so sehen. Und auf der Wikipedia wurde ich auf
    > en.wikipedia.org geleitet *g*
    >
    > Insofern, besten Dank für die Erläuterung

    fabric als nomen ist im Englischen der Stoff, das Gewebe. Ich stimme zu, bei Veröffentlichung eines Artikels, gerade bei einer gemischten Leserschaft, schreibt man beim ersten mal den Begriff aus, erklärt ihn gegebenenfalls. Wenn man ihn noch ein paar mal benötigt, setzt man beim ersten mal das Akronym in Klammern dahinter.
    Ich persönlich halte es so, dass ich die Abkürzung sogar nur verwende, wenn ich sie mehrfach benutzen muss. Ansonsten investiere ich ein paar Buchstaben mehr, um den Begriff zwei oder drei mal auszuschreiben, nerve aber weniger diejenigen Leser, die Probleme haben, sich Abkürzungen zu merken.
    Vermutlich ging es hier aber auch darum, den joke 'real men have fabs' nicht zu sehr zu erklären.

  12. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: Gunni Lingus 02.01.21 - 16:30

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für was steht das Wort "FABS", von was ist das eine Abkürzung?


    Hätte erst auf Fussballfeld getippt. Aber ist ja IT für Profis...

  13. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: maxule 02.01.21 - 18:27

    "Fabriken" steht auch nicht als Stichwort im Duden. Englische Grundkenntnisse, einen Begriff in den Singular zu transformieren, befähigen den Suchenden sofort reihenweise Lexikoneinträge zu finden, die übrigens direkt auf Elektronik- oder Halbleiterfertigungsstätten hinweisen.

  14. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: zZz 03.01.21 - 11:38

    bl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber "fab" ist ein Begriff, der seit Jahrzehnten geläufig ist und
    > jedem, der regelmäßig auf einer Seite wie golem, heise oder computerbase
    > unterwegs ist, bekannt sein sollte. Wir sind hier nicht bei Computerbild.


    Das rechtfertigt ja kein elitäres Gehabe, das neue Leser ausgrenzt. Ich halte es grundsätzlich für nicht verkehrt, wenn eine Abkürzung bei erster Erwähnung erklärt wird (in Klammern oder per abbr-Tag). Nach 25 Jahren heise.de, überlese ich das gerne, wenn dafür wer anderes was lernt.

  15. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: iyon_tichy 03.01.21 - 12:32

    Ab wann fängt denn das elitäre Gehabe an? Wenn man NVMe, PCI, CPU oder Mäcces nicht ausschreibt? Oder fängt das elitäre Gehabe immer dann an, wenn die anderen eine Abkürzung verwenden, die man selbst nicht kennt?

  16. Re: Für was steht das Wort "FABS"?

    Autor: zZz 03.01.21 - 15:05

    iyon_tichy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wann fängt denn das elitäre Gehabe an? Wenn man NVMe, PCI, CPU oder
    > Mäcces nicht ausschreibt? Oder fängt das elitäre Gehabe immer dann an, wenn
    > die anderen eine Abkürzung verwenden, die man selbst nicht kennt?

    Wenn man sich selbst über andere stellt, z.B. Computer Bild-Leser

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Plattform Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. Softwarearchitekt Web, .NET Core, Containerumfeld (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  4. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Super Mario Kart: Als Nintendo den Fun-Racer neu erfand
30 Jahre Super Mario Kart
Als Nintendo den Fun-Racer neu erfand

Vor 30 Jahren feierte Nintendo-Klempner Mario in Super Mario Kart sein Rennspieldebüt. Golem.de hat das alte Modul aus dem Schrank geholt.
Von Andreas Altenheimer


    35 Jahre Predator: Als der Dschungel unsicher wurde
    35 Jahre Predator
    Als der Dschungel unsicher wurde

    Mit Prey hat das Predator-Franchise gerade einen neuen Höhenflug erlebt. Vor 35 Jahren begann alles mit einem Kampf im südamerikanischen Dschungel.
    Von Peter Osteried

    1. Comic Con Keanu Reeves überrascht Fans mit John-Wick-Chapter-4-Trailer

    Windows, Office, Photoshop: Mit dem Dark Mode Energie sparen
    Windows, Office, Photoshop
    Mit dem Dark Mode Energie sparen

    Was ist, wenn wir auf dem großen OLED-Panel nur Apps im Dark Mode anzeigen? Wir sparen überraschend viel Energie mit relativ wenig Aufwand.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Rechenzentren & Nachhaltigkeit Ammoniak als Energiespeicher
    2. Klimakrise Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    3. Green Sky Program Solarpanels als besseres Backup für Mobilfunkantennen