1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Diese E-Autos…

Anstieg extrem

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anstieg extrem

    Autor: Fernando-05 14.01.21 - 12:30

    Die Verkaufszahlen für E-Autos steigen extrem. 2019 waren 2 Prozent der verkauften Autos reine BEV`s. 2020 schon 10 Prozent!
    Das heisst Ende 2020 war es wohl schon viel mehr. Schätze für 2021 werden es 15-20 Prozent.
    Nur die Preise dürfen noch mehr purzeln.

    Bald eine Million TESLA Autos!
    https://www.live-counter.com/tesla-motors/

  2. Re: Anstieg extrem

    Autor: schueppi 14.01.21 - 12:49

    Viele BEVs werden in drei Jahren wieder wegfallen... Wenn die Zoe das meistverkaufte ist, dann vermutlich wegen dem Knebelleasing das den Wagen in drei Jahren so teuer ist das man diesen Abstossen wird... Habe mir ein Angebot eingeholt und der Restwert nach drei Jahren wurde mit knapp 19'000.- angegeben. Nicht änderbar... Wenn man etwas abändern will gelten die Leasingkonditionen nicht mehr. Da werden sich einige die 100.- im Monat ganz falsch schöngerechnet haben wenn der Vertrag ausläuft.

  3. Re: Anstieg extrem

    Autor: LeeRoyWyt 14.01.21 - 12:54

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele BEVs werden in drei Jahren wieder wegfallen... Wenn die Zoe das
    > meistverkaufte ist, dann vermutlich wegen dem Knebelleasing das den Wagen
    > in drei Jahren so teuer ist das man diesen Abstossen wird... Habe mir ein
    > Angebot eingeholt und der Restwert nach drei Jahren wurde mit knapp
    > 19'000.- angegeben. Nicht änderbar... Wenn man etwas abändern will gelten
    > die Leasingkonditionen nicht mehr. Da werden sich einige die 100.- im Monat
    > ganz falsch schöngerechnet haben wenn der Vertrag ausläuft.

    Es soll auch Leute geben, die Autos... kaufen... hab ich gehört. ^^

    Und davon ab, selbst wenn wir beim Leasing bleiben: meinst du, nach 3 Jahren wechselt jemand wieder zurück auf Verbrenner? Klingt für mich eher konstruiert, sorry.

  4. Re: Anstieg extrem

    Autor: Kadjus 14.01.21 - 14:13

    LeeRoyWyt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele BEVs werden in drei Jahren wieder wegfallen... Wenn die Zoe das
    > > meistverkaufte ist, dann vermutlich wegen dem Knebelleasing das den
    > Wagen
    > > in drei Jahren so teuer ist das man diesen Abstossen wird... Habe mir
    > ein
    > > Angebot eingeholt und der Restwert nach drei Jahren wurde mit knapp
    > > 19'000.- angegeben. Nicht änderbar... Wenn man etwas abändern will
    > gelten
    > > die Leasingkonditionen nicht mehr. Da werden sich einige die 100.- im
    > Monat
    > > ganz falsch schöngerechnet haben wenn der Vertrag ausläuft.
    >
    > Es soll auch Leute geben, die Autos... kaufen... hab ich gehört. ^^
    >
    > Und davon ab, selbst wenn wir beim Leasing bleiben: meinst du, nach 3
    > Jahren wechselt jemand wieder zurück auf Verbrenner? Klingt für mich eher
    > konstruiert, sorry.

    Renault hat die Käufer (zumindest in Deutschland) gezwungen die Batterie zu horrenden Preisen zu mieten um den Verkaufspreis des Fahrzeugs zu drücken.

  5. Glaube ich nicht

    Autor: M.P. 14.01.21 - 14:53

    An allen Ecken und Enden wird die Produktion pausiert, weil Teile fehlen

    Aktuell:
    https://www.golem.de/news/chipmangel-mercedes-stoppt-elektroauto-produktion-in-rastatt-2101-153396.html

    Audi hatte auch unlängst Probleme

    Vielleicht hält die Produktionskapazität für BEV-Schlüsselkomponenten weltweit mit dem Nachfragewachstum der Autoproduzenten nicht Schritt ....

    Daneben bin ich mir gar nicht so sicher, ob die deutschen "Gemischt" Auto-Produzenten überhaupt an einer vorzeitigen Erhöhung der BEV-Produktion interessiert sind...
    Man will womöglich immer an der Kante des Flotten-CO2 Ausstoßes lavieren, um zum Einen nicht Brüssel auf "dumme" Ideen mit vorzeitigerem Anziehen des CO2 Zügel zu bringen, und andererseits besser in Brüssel für Gnadenfristen jammern zu können ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 15:00 durch M.P..

  6. Re: Glaube ich nicht

    Autor: TomTomTomTom 14.01.21 - 15:02

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An allen Ecken und Enden wird die Produktion pausiert, weil Teile fehlen
    >
    > Aktuell:
    > www golem de
    >
    > Audi hatte auch unlängst Probleme
    >
    > Daneben bin ich mir gar nicht so sicher, ob die deutschen "Gemischt"
    > Auto-Produzenten überhaupt an einer vorzeitigen Erhöhung der BEV-Produktion
    > interessiert sind...
    > Man will womöglich immer an der Kante des Flotten-CO2 Ausstoßes lavieren,
    > um zum Einen nicht Brüssel auf "dumme" Ideen mit vorzeitigerem Anziehen des
    > CO2 Zügel zu bringen, und andererseits besser in Brüssel für Gnadenfristen
    > jammern zu können ...

    Vielleicht etwas kurzsichtig die Strategie, da man Tesla und Co. damit freiwillig das Marktsegment überlässt. Aber wenn E-Autos irgendwann mal Mainstream sind kann man ja immer noch mit dem ganzen Erfahrung und Tradition aus über 100 Jahren dem Markt locker übernehmen und die Newcomer wieder rausdrängen... redet man sich zumindest ein :-)

  7. Re: Glaube ich nicht

    Autor: M.P. 14.01.21 - 15:56

    Womoglich wacht man angesichts der Aktivitäten südöstlich von Berlin nun auf ;-)

  8. Re: Glaube ich nicht

    Autor: senf.dazu 14.01.21 - 15:57

    Naja die Probleme bei Daimler liegen aber wohl eher am versuchten Preisdumping für eben die genannten Halbleiterkomponenten vermeldet SWR im Web. Nun stehen sie halt am Ende der Lieferliste für ihre paar Chips. Dumm gelaufen würd ich mal sagen ..

    Sollten die dt. Hersteller nur Placebo Angebote ohne Stückzahlen anbieten wird denen das aber mit Kaufzurückhaltung und schlechter Presse auf die Füße fallen - das halten die nicht lange durch. Und die Politik kennt da inzwischen auch nix mehr und erhöht mal eben die CO2 Preise.

    Ich glaub das läuft eher im Autohaus - mit der Margenpolitik. Wer unbedingt BEV will der kriegt ihn auch aber zum noch lange höheren Preis, die anderen versucht man eher zu Verbrenner oder elektrifiziert zu motivieren: "Da haben sie einen grundsoliden Kompromiß gewählt. Hätt ich auch gekauft. Die BEVs und der Energiemix brauchen halt noch bißchen Reifezeit".

    Ich bin jedenfalls positiv überrascht was da jetzt plötzlich an Modellvielfalt auf den Markt kommt. Mal gut das es ein altlastenfreies Tesla gibt, die deswegen motiviert sind vorran zu machen statt zu bremsen und damit zu versuchen die Knappheit und Preise hochzuhalten.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 16:04 durch senf.dazu.

  9. Re: Anstieg extrem

    Autor: abc1de253 14.01.21 - 17:17

    Fernando-05 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verkaufszahlen für E-Autos steigen extrem. 2019 waren 2 Prozent der
    > verkauften Autos reine BEV`s. 2020 schon 10 Prozent!
    > Das heisst Ende 2020 war es wohl schon viel mehr. Schätze für 2021 werden
    > es 15-20 Prozent.
    > Nur die Preise dürfen noch mehr purzeln.


    Im Dezember 2020 waren es sogar schon 14% Anteil nur für BEV + 26% Hybride (Daten laut electrive). Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber langsam wird es satt ;-)

  10. Re: Glaube ich nicht

    Autor: TomTomTomTom 14.01.21 - 18:06

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Womoglich wacht man angesichts der Aktivitäten südöstlich von Berlin nun
    > auf ;-)

    Ach was... da gibt es noch nicht mal eine Baugenehmigung und wir wissen ja wie lange man in der Gegend baut.

    Da wird frühestens 2030 was mal was vom Band laufen und selbst dann werden das nur ein paar Baumschmuser kaufen die mit den schrecklichen Spaltmaßen leben können. Da können wir uns noch ewig Zeit lassen ;-)

  11. Re: Glaube ich nicht

    Autor: M.P. 14.01.21 - 18:37

    Vielleicht läuft da ja auch ein abgekartetes Spiel, und irgendwann wird da der Baustelle der Stecker gezogen, zu dem Zeitpunkt, wo es maximal schädlich für Tesla ist ...

    Bei Loremo sind ja auch irgendwie recht komische Sachen abgelaufen, kurz bevor der Laden an die Wand gefahren wurde ....

    Gelder von anonymen Investoren, Manager, die aus dem Nichts in hohe Positionen aufstiegen und nur Chaos verbreiteten ...

    Wäre durchaus ein perfider Plan gewesen, wenn da ein etablierter Autohersteller ein wenig Geld aus der Portokasse genommen hätte, und einen Strohmann mit destruktivem Auftrag und dem Geld in Marsch gesetzt hätte ....

    Wobei mir das Auftreten der Ur-Mannschaft von Loremo irgendwie ..... speziell .... vorkam ....

  12. Re: Glaube ich nicht

    Autor: senf.dazu 14.01.21 - 18:50

    Interessante Vorstellung - Tesla trägt tags die Feldhamster und Salamander weg, VW bringt sie bei Nacht und Nebel wieder zurück ..

  13. Re: Glaube ich nicht

    Autor: TomTomTomTom 14.01.21 - 20:47

    Wobei das aktuell Tesla wohl kaum bremsen würde. In einem Jahr würde dann die Europafabrik in einem anderen Land stehen. Das Medienecho wäre aber bestimmt nicht ohne.

    Loremo... in der Tat eine seltsame Geschichte mit viel Raum für Spekulationen. Intrigen? Missmanagement? Oder an den eigenen Ansprüchen gescheitert? Richtig aufgeklärt hat sich das ja nie. Hatte ich schon längst vergessen.

  14. Re: Glaube ich nicht

    Autor: TomTomTomTom 14.01.21 - 20:48

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessante Vorstellung - Tesla trägt tags die Feldhamster und Salamander
    > weg, VW bringt sie bei Nacht und Nebel wieder zurück ..

    Lustige Vorstellung :-))))

  15. Renault hat Batteriemiete in D beendet

    Autor: Edgar_Wibeau 16.01.21 - 16:48

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Renault hat die Käufer (zumindest in Deutschland) gezwungen die Batterie zu
    > horrenden Preisen zu mieten um den Verkaufspreis des Fahrzeugs zu drücken.

    Soso. Renault hat in D die Batteriemiete beendet. Wie passt das deiner Meinung nach zusammen?
    https://www.electrive.net/2020/11/13/renault-keine-batteriemiete-mehr-bei-zoe-und-kangoo-z-e/
    Falls Zweifel: Geh mal zum Konfigurator, Akkumiete gibt's nicht mehr.

    Die Zoe wird 2021 ohnehin nicht mehr das meistverkaufte Modell sein, meine Meinung. Es gibt endlich Konkurrenz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Kirn
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  2. 15,99€
  3. 4€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme