1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Pirate-Bay-Gründer macht sich…

Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: derbauer5 14.01.21 - 14:23

    Da gebe ich ihm Recht. Parler hätte lieber was illegales machen sollen, statt den Präsidenten der USA zu unterstützen.

  2. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Garius 14.01.21 - 15:33

    Können doch dagegen vorgehen, wenn sie sich im Recht fühlen.

    Und wieso überhaupt illegal? Die haben gegen Nutzungsbedingungen verstoßen ó.Ò

  3. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: WasntMe 14.01.21 - 15:49

    Die App ist doch nicht verschwunden oder verboten. Es will nur keiner mehr das Backend hosten. Um es mal mit einer einfachen Analogie zu auszudrücken: der Vermieter hat die Mieter in 10A rausgeschmissen, weil er deren rechtes Geschmiere nicht mehr im Haus haben möchten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 15:52 durch WasntMe.

  4. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: LH 14.01.21 - 15:51

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es will nur keiner mehr das Backend hosten.

    Nein, auch die App selbst ist bei Apple und Google - zumindest solange sie keine bessere Moderation durchführen - aus den Stores geflogen.

  5. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: WasntMe 14.01.21 - 15:56

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WasntMe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es will nur keiner mehr das Backend hosten.
    >
    > Nein, auch die App selbst ist bei Apple und Google - zumindest solange sie
    > keine bessere Moderation durchführen - aus den Stores geflogen.

    Tja, auch andere Vermieter wollen diese Mieter nicht mehr....

  6. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Garius 14.01.21 - 16:04

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WasntMe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es will nur keiner mehr das Backend hosten.
    > >
    > > Nein, auch die App selbst ist bei Apple und Google - zumindest solange
    > sie
    > > keine bessere Moderation durchführen - aus den Stores geflogen.
    >
    > Tja, auch andere Vermieter wollen diese Mieter nicht mehr....
    Schon schwer einen Vermieter zu finden, mit nem riesigen Hakenkreuz auf dem Glatzkopf...

  7. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Kaiser Ming 14.01.21 - 16:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WasntMe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > LH schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > WasntMe schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Es will nur keiner mehr das Backend hosten.
    > > >
    > > > Nein, auch die App selbst ist bei Apple und Google - zumindest solange
    > > sie
    > > > keine bessere Moderation durchführen - aus den Stores geflogen.
    > >
    > > Tja, auch andere Vermieter wollen diese Mieter nicht mehr....
    > Schon schwer einen Vermieter zu finden, mit nem riesigen Hakenkreuz auf dem
    > Glatzkopf...

    äh meines Wissens ist das keine rechte App auch wenns so dargestellt wird
    die wollen einfach nicht zensieren

  8. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Thinal 14.01.21 - 17:04

    Die wollten strafrechtliche relevanten Content nicht moderieren. Morddrohungen, Verleumdungen und Hassreden sind keine "Meinung", die schützenswert ist, somit deren Löschung auch keine Zensur. Man kann seine Meinung auch äußern und sich gleichzeitig an die Gesetze halten, die in so ziemlich jedem Land gelten.

    Das sind keine Robin Hoods im Kampf für die Meinungsfreihheit, als die sie vom rechten Pack so gerne dargestellt werden.

  9. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Garius 14.01.21 - 17:08

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WasntMe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > LH schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > WasntMe schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Es will nur keiner mehr das Backend hosten.
    > > > >
    > > > > Nein, auch die App selbst ist bei Apple und Google - zumindest
    > solange
    > > > sie
    > > > > keine bessere Moderation durchführen - aus den Stores geflogen.
    > > >
    > > > Tja, auch andere Vermieter wollen diese Mieter nicht mehr....
    > > Schon schwer einen Vermieter zu finden, mit nem riesigen Hakenkreuz auf
    > dem
    > > Glatzkopf...
    >
    > äh meines Wissens ist das keine rechte App auch wenns so dargestellt wird
    > die wollen einfach nicht zensieren
    Die Mercers? Edit: Abgesehen davon ist es m.M.n. keine Zensur wenn du Aufrufe den Vizepräsidenten standrechtlich zu erschießen löschst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 17:13 durch Garius.

  10. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: DrBernd 14.01.21 - 18:14

    derbauer5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich ihm Recht. Parler hätte lieber was illegales machen sollen,
    > statt den Präsidenten der USA zu unterstützen.

    Sie können ja einfach selbst ihren Kram hosten. Wenn du einen Veranstaltungsort betreibst, bist du nicht gezwungen Arschlöcher auftreten zu lassen. Selbes gilt hier.

  11. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Trockenobst 14.01.21 - 18:46

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die App ist doch nicht verschwunden oder verboten. Es will nur keiner mehr
    > das Backend hosten.

    Anscheinend schon, aber Fakt ist, das die Hyperscaler sehr viele leckere Funktionen haben die du mit ein paar gehosteten Servern nicht so einfach nachbauen kannst. Dazu machst du dich auch massivst angreifbar, denn die Cloud-Rechenzentren sind selbstgebaut, die besitzen auch die Leitungen und die Routerhardware, und können vieles "intern" machen für das du als externe Seite viele Anbieter brauchst. Und diese Anbieter wollen vielleicht auch nicht mit dir zusammenarbeiten oder verlangen schon sehr große Eigenleistung bei der Integration.

    Nun habe ich gerade in den USA bemerkt, das die Leute die besonders auf der "libertären" Seite der Gesinnung sitzen NICHT besonders viele Dipl-Ing Titel stapeln (eher Waffen und Dosen im Bunker). Somit ist auch das Problem, das für diese selbstgebasteleien nicht die hartgesottenen Superchecker mit IQ150 aus dem Silicon Valley findest, die das System bauen.

  12. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Trollversteher 15.01.21 - 08:01

    LOL - nicht Dein Ernst? XD

  13. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Potrimpo 15.01.21 - 08:45

    Yup. Wie konnte man nur Fortnite aus dem Store verbannen, ohne rechtskräftiges Urteil.

  14. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: derbauer5 15.01.21 - 11:35

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die App ist doch nicht verschwunden oder verboten. Es will nur keiner mehr
    > das Backend hosten. Um es mal mit einer einfachen Analogie zu auszudrücken:
    > der Vermieter hat die Mieter in 10A rausgeschmissen, weil er deren rechtes
    > Geschmiere nicht mehr im Haus haben möchten.

    Und dann hat der Autovermieter das Leasing eingestellt, weil ihm die politische Gesinnung nicht passt. Dann wollte er in den Bus steigen und der Busfahrer sagt "sry wir fahren keine AfDler". Als er ein Taxi rufen wollte, merkte er, dass sein Handyvertrag deaktiviert wurde.

    Und dann kommt der piratebay Gründer und lacht ihn aus. Ihm sei das ja noch nie passiert, obwohl er auch tatsächlich verurteilt wurde.

    Im golem Forum heißt es tJa DiE hAbEn HaUsReChT dAs IsT lEgAl.

    Er gründet daraufhin seinen eigenen Naziort und Fahrdienst und Supermarkt usw und alle sind glücklich weil " jetzt alles in Ordnung ist".

  15. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Kaiser Ming 15.01.21 - 11:59

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wollten strafrechtliche relevanten Content nicht moderieren.

    weil sies nicht als ihre Aufgabe ansehen
    das kann man richtig oder falsch finden
    aber das ist deren Ausage
    das wollte ich damit sagen

    ich sage nicht das ICH mich auf deren Position stelle

    > Morddrohungen, Verleumdungen und Hassreden sind keine "Meinung", die
    > schützenswert ist, somit deren Löschung auch keine Zensur. Man kann seine
    > Meinung auch äußern und sich gleichzeitig an die Gesetze halten, die in so
    > ziemlich jedem Land gelten.
    >

    trenn dich doch mal von dem Inhalt
    es geht hier nicht darum ob das richtig ist
    wenns meine App wäre ich hätte das zensiert
    aber darum gehts doch grade nicht

    moderieren heisst zensieren
    das kannst du gern nennen wie du willst, der Fakt bleibt

    die Post "modereiert" doch auch nicht deine Postkarten
    und dasselbe macht die App

    > Das sind keine Robin Hoods im Kampf für die Meinungsfreihheit, als die sie
    > vom rechten Pack so gerne dargestellt werden.

    wenn das "linke terroristen" nutzen wirds auch nicht zensiert
    von daher ist die App und der Anbieter selbst weder rechts noch links

  16. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: ds4real 15.01.21 - 12:47

    Und genau deswegen ist es halt blöd, dass Infrastruktur hinter Hausrecht steht und nicht den Gesetzen. Man sollte alle Plattformen - auch Foren - dazu verpflichten sich nicht ans Hausrecht, sondern an geltende Gesetze zu halten. Dann gäbe es weniger Willkür und mehr begründete Sperrungen. Außerdem wollte man dann vor Gericht einklagen dürfen, dass man selbst oder eine App wieder entsperrt wird.

  17. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Dekatelon 15.01.21 - 13:52

    Parler ist doch die Mutter aller Zensurplattformen. Du warst dort Shadowbanned, bis sich ein Moderator einige deiner Posts angeschaut und auf ok gedrückt hat. Und das ist natürlich nur passiert, wenn du auf Linie warst. So viel zum Thema 'sie wollen nur nicht zensieren'.

    Faschisten haben mit dem Segen Parlers zu Gewalt aufgerufen und einen Lynchmob organisiert, der demokratische Institutionen angegriffen hat. Und deren Aussperren aus der öffentlichen Infrastruktur wird hier von einigen auf AfD Mitglieder gemünzt? Nicht alles, was hinkt ist ein Vergleich...

  18. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: derbauer5 15.01.21 - 14:05

    Dekatelon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Parler ist doch die Mutter aller Zensurplattformen. Du warst dort
    > Shadowbanned, bis sich ein Moderator einige deiner Posts angeschaut und auf
    > ok gedrückt hat. Und das ist natürlich nur passiert, wenn du auf Linie
    > warst. So viel zum Thema 'sie wollen nur nicht zensieren'.
    >
    > Faschisten haben mit dem Segen Parlers zu Gewalt aufgerufen und einen
    > Lynchmob organisiert, der demokratische Institutionen angegriffen hat. Und
    > deren Aussperren aus der öffentlichen Infrastruktur wird hier von einigen
    > auf AfD Mitglieder gemünzt? Nicht alles, was hinkt ist ein Vergleich...


    Schwachsinn. Habe dort viele linke Trolle gesehen, die einfsch nur Trumpisten beleidigt haben und die bestimmt 1 Mio Mal reported wurden.

  19. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: Dekatelon 15.01.21 - 14:28

    Und ich kenne keinen einzigen linken Troll, der nicht innerhalb eines Tages gebannt wurde. Wer von uns beiden wohl recht hat? Wir werden es wohl nie erfahren...

  20. Re: Ja schon krass wie eine App verschwinden kann, ohne rechtskräftig verurteilt zu werden

    Autor: oleid 15.01.21 - 16:42

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tja, auch andere Vermieter wollen diese Mieter nicht mehr....
    > Schon schwer einen Vermieter zu finden, mit nem riesigen Hakenkreuz auf dem
    > Glatzkopf...

    Dafür gibt's doch Mützen :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. parfuemerie.de beauty alliance GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Ascom Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  3. GK Software SE, St. Ingbert, Schöneck, Berlin, Jena
  4. Cataneo GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme