1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akoya E11202: Aldi bringt Schüler…

E15408 - Sein Geld wert? Alternativen?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E15408 - Sein Geld wert? Alternativen?

    Autor: Praefectus 18.01.21 - 23:16

    Hallo zusammen,

    was haltet ihr denn vom E15408?

    Der verlötete 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher ist für mich (von der Größe her) ausreichend. Eine M.2-SSD könnte man ja nachrüsten, spielt aber zunächst auch keine Rolle. An Anschlüsse und Display habe ich auch keine großen Ansprüche. 2 oder 3 USB und FULL-HD, mehr hat mich noch nie interessiert. Rechenpower für einfache Bild und Videobearbeitung (1 Urlaubsvideo im Jahr, mit einfachen Schnitten ohne Effekte) ist mir am wichtigsten.

    Der Core i5-1035G4 schlägt sich zu ähnlichen Angeboten (~500¤) doch wirklich gut, oder? Finde in diesem Preissegment oft einen Ryzen 5 3500u, der wohl etwas schwächer ist. Weitere Laptops im selben Preissegment haben unteranderem den Intel Pentium N5000 oder den Intel i3-1005G1 verbaut, der i5 schlägt sich da doch recht ordentlich. Ab 600¤ findet man Laptops mit verbauten Ryzen 5-4500U oder besserem.

    Ist der i5 so veraltete oder "unbeliebt", dass man einfach wenig Angebote findet? Bei beliebten Großhändlern findet man Geräte um die 800 ¤ (teilweise nicht mit mehr RAM oder Massenspeicher).

    Was ist eure Meinung? Möchte keine Grundsatzdiskussion zu Geräten in diesem Preissegment ("gib 1000¤ aus, da hast du mehr davon") entfachen sondern einfach das "beste" für 500-700¤ bekommen.

    Dankeschön

  2. Re: E15408 - Sein Geld wert? Alternativen?

    Autor: Legacyleader 18.01.21 - 23:50

    IMHO sieht das Teil sehr solide aus. Aber ich wette entweder die Tastatur/Touchpad ist der letzte Dreck oder das Display. Bei 500 werden die irgendwo sparen und ich wette es ist das Display.

    Ich hasse Computer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. Finanzbehörde, Interner Service und Steuerung, Hamburg
  3. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. INFODAS, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme