1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
  6. Them…

Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clouds 20.01.21 - 14:38

    Freue mich auf CP2077 in ein paar Monaten, wenn dann die open beta durch ist und die noch fehlenden Inhalte eingebaut sind.

  2. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: most 20.01.21 - 14:41

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CDPR hat diesbzgl einfach mehr versprochen und am Ende ist weniger bei
    > rumgekommen, als noch beim Witcher: youtu.be

    Übelst, wobei ich die in der Luft schwebenden Autos und ähnliche Fehler noch ausblenden kann. Aber Leute, die verschwinden, wenn man wo anders hin schaut oder vor der Nase aufploppen, das geht gar nicht für mich. Zumindest nicht in einem RPG und auch nicht bei einem Story-Shooter.

  3. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clown 20.01.21 - 14:43

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CP77 ist deutlich eher
    > ein klassisch erzählerisches RPG. Auch hier liegt ein gewisses
    > Verständnisproblem des Produktes bei vielen Käufern.

    Ne, beim besten Willen nicht :D
    Das Spiel hätte sicherlich ein klassisch erzählerisches RPG werden sollen, ist es aber definitiv nicht geworden.

    > Aber langfristig wird CP77 Dinge einführen müssen, die Spieler "bei der
    > Stange" halten. Also mehr oder minder repetitive Tätigkeiten die dich dann
    > aber am fernen Horizont irgendwas erreichen lassen...

    Damit ist das Spiel bereits voll. Dutzende Flecken auf der Karte sind nur Hotspots für Gegner und Gegenstände, die entweder gehackt oder geklaut werden wollen. Mit ganz viel Glück lassen sich diese Spots auf unterschiedliche Weise lösen, obwohl der diplomatische Weg fast immer (bis auf _sehr_ wenige Ausnahmen) verschlossen bleibt.

    Noch in dem Zusammenhang "bei der Stange halten": Letzte Woche gabs ja schon erste Berichte, dass die Spielerzahlen stark fielen. Allerdings ist das ganz normal für ein Singleplayer-Spiel. Die meisten spielen die Story durch, ein paar Sidequests. Ein paar andere wollen alle Sidequests machen, und nur die wenigsten erkunden jeden Winkel. Kein Wunder, dass die Spielerzahlen nach unten gehen, wenn die Leute damit fertig sind ;D

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  4. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clown 20.01.21 - 14:47

    hehe :D
    Laut offiziellem Statement sind jedoch keine Inhalte herausgeschnitten worden.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  5. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: theFiend 20.01.21 - 15:12

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Witcher 3 hatte ich immer genug in den Städten und Siedlungen zu tun,
    > Rüstung und Waffen reparieren und aufwerten, Zeug verkaufen und im RPG
    > Style auch ein bisschen Nahrungsmittel kaufen und mal in einer Schenke
    > einkehren und ein Bier trinken.

    Ich bin ja heilfroh das es diesen Mist in CP nicht gibt, schon allein die ständigen Craftmaterialien im Inventory nerven mich ohne Ende...

    > In CP scheint da die Erwartung (nicht die vorher aufgebaute
    > Erwartungshaltung, sondern die, die direkt im Spiel erzeugt wird) mit den
    > Möglichkeiten nicht übereinzustimmen.

    Aber scheinbar bin ich mit der Überzeugung in einer Minderheit, und viele verwechseln so Craftinggedöhns mit "Beschäftigung". Gönn ich natürlich jedem der das toll findet!

    Bei mir hat CP schon nen Bonuspunkt fürs Weglassen verdient ;)

  6. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: theFiend 20.01.21 - 15:13

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ne, beim besten Willen nicht :D
    > Das Spiel hätte sicherlich ein klassisch erzählerisches RPG werden sollen,
    > ist es aber definitiv nicht geworden.

    Du möchtest also behaupten CP erzählt keine tolle Geschichte und das sei kein Kernelement des Spiels? Interessant, man könnte auch den Eindruck gewinnen du versuchst zwanghaft alles blöd zu finden...

  7. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: kugl81 20.01.21 - 15:46

    Ich finde CP ist ein gutes Spiel, aber der Hype darum ist nicht gerechtfertigt, den so überragend, wie es von allen Seiten angepriesen wurde ist es nicht und auch kein 60¤ Wert !

    Auf dem PC halten sich die Bugs in Grenzen. Ich hatte schwebende NPC´s und Gegenstände.
    Verschwindende und plötzlich aufpoppende NPC´s und Autos etc.

    Ich hatte auch das Gefühl je weiter man im Spiel kam desto weniger stabil lief es.

  8. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clown 20.01.21 - 15:51

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du möchtest also behaupten CP erzählt keine tolle Geschichte und das sei
    > kein Kernelement des Spiels?

    Nein, möchte ich nicht. Die Story ist toll, aber sie ist nur ein Aspekt von vielen. Worauf ich mich aber bezog war das "RPG". Denn mit einem Rollenspiel hat das Spiel nur wenig gemein.

    > Interessant, man könnte auch den Eindruck
    > gewinnen du versuchst zwanghaft alles blöd zu finden...

    Mal abgesehen davon, dass Dein "Eindruck" auf einer falschen Annahme fußt: Nein. Ich find das Spiel unterm Strich nicht mal schlecht! Aber es verdient sehr wohl harsche Kritik. Insb vor dem Hintergrund, was CDPR alles für das Spiel versprochen hat und vor dem Hintergrund, dass sie bereits ein sehr, sehr gutes Open-World RPG gemacht haben (und zwei weitere sehr, sehr gute RPGs, die nur so halbwegs Open-World waren).

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  9. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Freiheit statt Apple 20.01.21 - 16:17

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es scheint vor allem inhaltliche Schwächen zu geben. Ein Hinweis
    > taucht dabei recht oft auf: Man darf von Cyberpunk nicht die gleiche
    > Qualität erwarten, wie von Witcher. Es fehle vor allem an
    > Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs und Objekten der Spielwelt.

    Es kommt darauf an, was für ein Spiel man erwartet.

    Geht man ohne jede Erwartung ans Spiel, so findet man einen atmosphärischen Story-Shooter in einer graphisch hervorragenden Kullisse. Sicher mit einigen Schwächen, aber durchaus geniessbar und in mancherlei Hinsicht echt gut gemacht.

    Hat man allerdings im Vorfeld all die Ankündigungen und Versprechungen wahrgenommen, die es seitens des Herstellers gab, dann erwartet man eben ein bisschen etwas anderes: Ein revolutionäres Open-World RPG mit sehr viel Möglichkeiten, sehr viel Content, einer Welt so lebendig wie in noch keinem anderen Spiel.
    Und dann merkt man eben: CP2077 bietet sehr vieles von dem was versprochen wurde halt einfach nicht. Das Spiel ist bei weitem nicht das, was uns verkauft wurde. Entsprechend wird man auch eine ganz andere Sicht auf das Spiel haben.

  10. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: metrill 20.01.21 - 16:39

    Es kommt darauf an was du von einem Spiel erwartest. Red Dead Redemtion Openworld oder Skyrim RPG bekommst du beides nicht. Ich denke das beste erlebnis mit dem SPiel hat man wenn man es als Linearen shooter mit rpg Elementen und Stealth Option betrachtet und spielt.
    Im Journal einfach nur auf Haupt- und Nebenmissionen achten und sich nicht von dem schlechten loot-system ablenken lassen. Auf höherem Schwierigkeitsgrad müssen vielleicht leider ein paar "Gigs" gemacht werden zum leveln aber das übersteht man auch. Generell gilt umso länger man Spielt desto mehr merkt man wie schlecht es ist.
    Wiederspiel Wert ist auch eher mäßig da 89% der Entscheidungen keinen Einfluss auf den Verlauf des Spiels haben.

    Auf dem Weg bekommst du 30 - 50 Stunden gute Unterhaltung.

  11. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: jaayP 20.01.21 - 17:05

    Da ist jeder anders.
    Je länger ich es gespielt habe, desto mehr bin ich in die Welt eingetaucht.
    (Ich kopiere mal Stücke aus meinem anderen Beitrag, keine Lust alles neu zu schreiben :D )

    Am Anfang war ich sehr abgeschreckt von den ganzen Icons auf der Karte und es brauchte seine Zeit bis es bei mir Klick gemacht hat, aber als es passiert ist bin ich voll in der Spielwelt eingetaucht.
    An allen Ecken und Enden immer etwas neues entdeckt und dieses hyperkapitalistische Szenario hat doch ein ungutes Gefühl für unsere Zukunft hinterlassen.

    Und dann die Assets! In Open Worlds findet man früher oder später immer ähnliche Gebäudestrukturen/Felsen/Bäume. Ich hab 120std gespielt bis ich alles gemacht habe, was ich erledigen wollte und nicht einmal ist mir die Illusion flöten gegangen, weil hier wieder dasselbe Gebäude steht wie 200m weiter.

    + die gute Story und auch Nebencharaktere die einem ans Herz wachsen.

    Aber wie gesagt, dass ist wie immer alles subjektiv und alles was ich toll finde, können andere als nervig empfinden. Für Leute die beispielsweise nur schnell die Mainstory durchballern, machen manche Dialoge gegen Ende auch einfach keinen.
    Alles in allem bin ich sehr zufrieden aus dem Spiel rausgegangen.

    Kritik ist dennoch angebracht.
    Bugs hätten nicht sein müssen, wobei Spiele in dem Umfang immer Bugs haben.
    Last Gen hätte definitiv verschoben werden müssen, da muss man schon blind oder geldgierig sein um das durchzuwinken.

  12. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: frostbitten king 20.01.21 - 21:00

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser geht immer! Da kann man sicherlich nur auf DLCs hoffen. Schwächen
    > hatten m.E. die Romanzen, da wäre mehr gegangen und es klang vorher auch
    > nach mehr :D Ansonsten... die Hardware muss passen. Habe mit einer RTX
    > 2060S gezockt, RT ging, aber dann muss man mit relativ niedrigen FPS leben.
    > Ohne RT gar kein Problem. Wobei die Engine recht gut skaliert, man kann
    > auch mit um die 20fps noch spielen, wenn es drauf ankommt :D

    Ich war enttäuscht dass man Claire nicht romancen konnte. Hatte auch gehofft auf etwas ähnliches wie bei witcher wo es nicht gut ausgeht wenn man mit triss und jennefer ein gspusi anfängt.

  13. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Sportstudent 21.01.21 - 10:55

    Kritik ist auch in dem Sinne angebracht, als dass längst etablierte Standards in Videospielen nicht eingehalten worden sind. Z.B. Polizisten und NPCs, die direkt sichtbar vor einem spawnen oder der Verkehr, in dem keiner Auto fahren kann und nur seine Spur hält, solange nichts passiert.

  14. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Michael H. 21.01.21 - 11:54

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss gestehen, dass die vielen negativen Rezensionen mich vom Kauf
    > abhalten. Es scheint vor allem inhaltliche Schwächen zu geben. Ein Hinweis
    > taucht dabei recht oft auf: Man darf von Cyberpunk nicht die gleiche
    > Qualität erwarten, wie von Witcher. Es fehle vor allem an
    > Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs und Objekten der Spielwelt.
    >
    > #sb


    Die Frage ist doch... macht das Überhaupt Sinn?
    Wenn ich jetzt doch mal den Vergleich ziehe... Witcher... Zauberwelt im Mittelalter Stil mit menschentötenden Monstern und anderem Gesocks, wo jeder aus der 20 Seelengemeinde alle im Dorf und in den nächsten 3 Dörfern kennen :D und du einen Helden spielst, der wie ein gebranntmarkter überall wie ein Bunter Hund bekannt ist und die Leute noch was drauf geben was andere von sich denken, da man sonst zum Abschaum der Gesellschaft wird.

    vs.

    Cyberpunk, wo du in einer Millionenstadt auf die Straße gehst, ein Niemand unter Millionen bist und der Abschaum der Gesellschaft die Gesellschaft bildet :D

    Also wenn ich mal überlege, wie viele Menschen mir in Witcher über den Weg laufen von z.B. der aktuellen Ortschaft und dem nächsten Schnellreisepunkt...
    Und wie VIEEEELE Menschen mir in cyberpunk über den Weg laufen allein von meiner Wohnung bis zum Schnellreisepunkt..

    also bei mir werden Zeitgleich mehrere hundert NPC´s im Sichtbereich angezeigt.

    Natürlich wünscht man sich ein wenig mehr interaktion.
    Ich mein es reicht z.B. nicht auf einen Autofahrer zu zielen, damit er aussteigt... man muss ihn erschießen... klar da fehlt noch was...

    Aber diese Interaktion wie bei Witcher wird nie nötig sein. Wenn ich in ein Dorf komme und nach Marianna frage... können mir 10 von 11 Dorfbewohnern etwas über sie sagen.
    Wenn ich in CP einem über den Weg laufe, wäre selbst im echten Leben die chance, dass ich ihn ein zweites mal sehe und es überhaupt bemerke verschwindend gering, vorausgesetzt dieser arbeitet nicht irgendwo da oder wohnt direkt bei mir ums eck. Ich mein ich (im realen Leben) wohn in ner Kleinstadt in ner Reihenhaussiedlung und hab das letzte mal Samstag und davor im November meine Nachbarn getroffen als sie auch gerad zufällig heim kamen :D

  15. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: yumiko 21.01.21 - 12:23

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch in dem Zusammenhang "bei der Stange halten": Letzte Woche gabs ja
    > schon erste Berichte, dass die Spielerzahlen stark fielen. Allerdings ist
    > das ganz normal für ein Singleplayer-Spiel. Die meisten spielen die Story
    > durch, ein paar Sidequests. Ein paar andere wollen alle Sidequests machen,
    > und nur die wenigsten erkunden jeden Winkel. Kein Wunder, dass die
    > Spielerzahlen nach unten gehen, wenn die Leute damit fertig sind ;D
    Also Witcher 3 hat auch JAHRE später noch ordentliche Spielerzahlen.

  16. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: HierIch 21.01.21 - 12:33

    Wenn Autofahrer aussteigen, nachdem sie erschossen wurden, würde ich das eher als Bug bezeichnen. ;)

  17. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clown 21.01.21 - 12:45

    Hast Du da Zahlen? Also vor allem im Vergleich zu Cyberpunk.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  18. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: yumiko 21.01.21 - 15:48

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du da Zahlen? Also vor allem im Vergleich zu Cyberpunk.
    Wenn man jetzt nur Steam nimmt, kann man die sich doch bestimmt anzeigen?
    Ansonsten: Die Switch Version hat sich 4,5 Jahre nach dem ursprünglichen Witcher 3 Release direkt 700 000 mal verkauft. Da waren also fast 5 Jahre später noch locke ne millionen Spieler unterwegs in einem Solo-Game. Und dann kam erst noch die Serie dazu mit weiter steigenden Verkaufszahlen.

  19. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Clown 22.01.21 - 14:27

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jetzt nur Steam nimmt, kann man die sich doch bestimmt anzeigen?

    Also keine Zahlen? :)

    > Ansonsten: Die Switch Version hat sich 4,5 Jahre nach dem ursprünglichen
    > Witcher 3 Release direkt 700 000 mal verkauft. Da waren also fast 5 Jahre
    > später noch locke ne millionen Spieler unterwegs in einem Solo-Game. Und
    > dann kam erst noch die Serie dazu mit weiter steigenden Verkaufszahlen.

    Lass mal rekapitulieren...

    Witcher 3:
    - Spiel kommt raus. Hat ne Menge Spieler, irgendwann gehen die Zahlen zurück.
    - Dann kommt das Spiel für eine neue Plattform. Erneut kaufen das Leute (bisher nie gespielt, Nostalgie, Sammelwut, aus welchem Grund auch immer), Spielerzahlen steigen, gehen irgenwann erneut runter.
    - Dann gibts ne TV-Serie. Erneuet kaufen/reinstallieren Spieler, irgendwann flacht das ganze wieder ab.

    Cyberpunk:
    - Spiel kommt raus. Hat ne Menge Spieler, irgendwann gehen die Zahlen zurück.
    - Ende

    Es ist also kein Wunder, dass Witcher 3 immer mal wieder Spieler hat, wenn es ständig erneut in Erinnerung gerufen wird.
    Warten wir also auf den Re-Release und die TV-Serie. Dann werden wir auch wieder mehr Spieler bei Cyberpunk sehen :)

    EDIT: Achso, das offensichtlichste hab ich noch vergessen: Witcher 3 ist einfach das bessere Spiel. _Deutlich_ Bugfreier, ohne Fassaden-KI und im Vergleich ein echtes Rollenspiel. Kein Wunder, das Leute sowas viel lieber spielen als die Bug-Katastrophe :D

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.21 14:29 durch Clown.

  20. Re: Die Rezensionen bei Steam halten mich noch vom Kauf ab

    Autor: Achranon 27.01.21 - 12:04

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss gestehen, dass die vielen negativen Rezensionen mich vom Kauf
    > abhalten. Es scheint vor allem inhaltliche Schwächen zu geben. Ein Hinweis
    > taucht dabei recht oft auf: Man darf von Cyberpunk nicht die gleiche
    > Qualität erwarten, wie von Witcher. Es fehle vor allem an
    > Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs und Objekten der Spielwelt.

    Also Objekte liegen doch nun wirklich genug in der Welt herum :) Etwas weniger "Müll" wäre durchaus ok.

    Die NPCs sind für mich in beiden genau gleich generisch, sie geben halt ihre Standard Antworten. Aber ehrlich gesagt habe ich das Open World Spiel noch nicht gefunden wo das groß anders gewesen wäre.

    Bis wir mal eine realistische Simulation mit wirklich intelligenten NPCs haben wird es sehr lange dauern. Und ich denke "intelligente" NPCs mit einem Tagesablauf die auf alles reagieren wie Menschen ist so eine typische Sache die immer gefordert wird, aber im Endeffekt interessiert es dann doch niemanden.

    Wenn dann nur ein paar der Freaks welche die Welt Simulation bis an ihre Grenzen austesten müssen, aber 99% ist das einfach wurscht da diese nur die Missionen spielen und da wirken die Protagonisten auch weit realer.

    Deswegen sind auch der Großteil dieser "Glitch Videos" über Cyberpunk irrelevant wo eben diese Freaks Tage mit verbracht haben alle Fehler zu sammeln um den Eindruck zu erwecken in dem Spiel funktioniert gar nichts.

    Wenn man es aber "normal" spielt und nicht versucht mit aller Gewalt Fehler zu erzeugen sieht man diese Glitches kaum.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Kommunix GmbH, Unna
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Fulda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme