1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preissenkung: Tesla Model 3 schon…

Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: pk_erchner 21.01.21 - 09:22

    hat auch mit dem Leasing-Angebot zu tun

    Tesla hat bis jetzt nicht den besten Ruf, was klassische Mängel angeht.

    Das Batterie-System ist trotzdem wahrscheinlich sehr führend

    alles spielt ins Total Cost of Ownership (TCO) hinein

    Wer weiss Konkretes?

  2. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Flasher 21.01.21 - 13:39

    In meinem Fall:

    Nach 75 tkm und 12 MWh: Wartungskosten = Null. (Gut Reifen, aber das gehört dazu)

    Die TCO ist selbst gegenüber billigeren Verbrennern deutlich geringer. Vor allem macht der Wertverlust dort einiges wett - ein Tesla hält seinen wert einfach besser als vergleichbare Fahrzeuge. Hab das mehrfach durchgerechnet.

  3. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Korbeyn 21.01.21 - 14:02

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinem Fall:
    >
    > Nach 75 tkm und 12 MWh: Wartungskosten = Null. (Gut Reifen, aber das gehört
    > dazu)

    Nix? Klimaanlage? Batteriekühlmittel? Bremsen? Inspektionen?

    Also entweder hast Du wirklich gar keine Inspektionen bei Tesla machen lassen, hast die 75.000km in ein, zwei Jahren abgerissen oder Du erzählst Quatsch.

  4. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: EatThis81 21.01.21 - 14:58

    -Bremsen bei 75.000 km, sicher nicht (eher bei 300-400k)
    -Akku Kühlmittel? Wartungsfrei, geschlossenes System.
    -Klima bei 75k auch eher nicht
    -Inspektion -> freiwillig

    komm da nach seiner Rechnung auch auf 0

  5. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: FerdiGro 21.01.21 - 15:00

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat auch mit dem Leasing-Angebot zu tun
    >
    > Tesla hat bis jetzt nicht den besten Ruf, was klassische Mängel angeht.
    >
    > Das Batterie-System ist trotzdem wahrscheinlich sehr führend
    >
    > alles spielt ins Total Cost of Ownership (TCO) hinein
    >
    > Wer weiss Konkretes?

    Für gebrauchte schau mal bei mobile.de und co. Du wirst feststellen, dass du Dank bafa Förderung direkt neukaufen kannst. Da tut sich nicht viel. Dürfte so mit das wertstabilste sein was es gibt.

  6. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Atzu 21.01.21 - 15:53

    Wenn der Wertverlust so gering ist dann sollten ja die Leasingraten geringer sein?

  7. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Serenity 21.01.21 - 16:26

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In meinem Fall:
    > >
    > > Nach 75 tkm und 12 MWh: Wartungskosten = Null. (Gut Reifen, aber das
    > gehört
    > > dazu)
    >
    > Nix? Klimaanlage? Batteriekühlmittel? Bremsen? Inspektionen?
    >
    > Also entweder hast Du wirklich gar keine Inspektionen bei Tesla machen
    > lassen, hast die 75.000km in ein, zwei Jahren abgerissen oder Du erzählst
    > Quatsch.

    Mazda 3 von 2011, gekauft 2014. Inspektion (mit Öl und Bremsflüssigkeitwechsel) habe ich zwei mal gemacht 120¤, eine große Reparatur für 500¤, neue Batterie für 100¤ (glaub ich) und neue Reifen für ca. 500¤.
    Sonst halt klassisch TÜV alle 2 Jahre, immer ohne Mängel.
    Leistung des Wagens immer noch bei 100%. Verliere auch nicht die Stoßstangen hinten, wenn es zu stark regnet.

  8. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: narfomat 21.01.21 - 17:36

    > -Bremsen bei 75.000 km, sicher nicht (eher bei 300-400k)
    dein ernst? wie bitte sollte ein bremsbelag 300.000 halten, ausser du fährst absolut ausschliesslich autobahn, was nahezu ausgeschlossen ist... kompletter blödsinn.

    >-Inspektion -> freiwillig
    du hast bei deinem PKW seit dem er das werk verlassen hat, nach 75tkm und wie viel jahren, 2? noch nie eine inspektion machen lassen... dein ernst? ich hoffe ERNSTHAFT das entspricht nicht der wahrheit...

  9. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: EatThis81 21.01.21 - 17:57

    P.S. meiner hat erst 30k km.
    Und das mit den Bremsen, ich habe in 30k km absolut keinen Verschleiß zum Originalzustanf, habe die Bremsen so ca. 10 mal Benutzt in der Zeit.
    Nennt sich Rekuperation, die Bremsen brauch ich im Alltag nur bei einer Notbremsung.
    Rekuperation mit 0,2G reicht in 99,8% der Fälle.

  10. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: narfomat 21.01.21 - 18:10

    >Und das mit den Bremsen, ich habe in 30k km absolut keinen Verschleiß zum Originalzustanf, habe die Bremsen so ca. 10 mal Benutzt in der Zeit.

    du hast bei deinem epkw 10x auf die bremse getreten in 30.000 km... DAS nenn ich mal fahrkönnen! du läst also deinen pkw immer perfekt ohne manuelles bremsen an die ampel oder das fahrzeug-schlangenende rollen so das du am ende nicht die bremsscheiben zum bremsen nutzen musst und immer durch rekuperations-bremsung zum stehen kommst... wow! just wow!
    des weiteren: im stadtverkehr, auf der landstrasse oder der autobahn musst du nur 1x in 3000km auf die bremse treten... nice! darf ich fragen wo du so fährst? und welche geschwindigkeit maximal, 50km/h? =)

    wer soll dich bitte ernst nehmen?

    >Und das mit den Bremsen, ich habe in 30k km absolut keinen Verschleiß zum Originalzustanf
    deine bremsbeläge sind wie im originalzustand nach 30tkm... alles klar. =)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 18:19 durch narfomat.

  11. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: cg089 21.01.21 - 18:43

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > -Bremsen bei 75.000 km, sicher nicht (eher bei 300-400k)
    > dein ernst? wie bitte sollte ein bremsbelag 300.000 halten, ausser du
    > fährst absolut ausschliesslich autobahn, was nahezu ausgeschlossen ist...
    > kompletter blödsinn.

    Man merkt, Du hast Dich mit Elektroautos im Allgemeinen und Tesla im Speziellen nicht umfassend informiert.
    Gerade Tesla kann One-Pedal-Driving bis zum Stillstand. Wenn nicht Unvorhergesehenes passiert, kann man tausende Kilometer fahren, ohne unterwegs je zu bremsen.

    > >-Inspektion -> freiwillig
    > du hast bei deinem PKW seit dem er das werk verlassen hat, nach 75tkm und
    > wie viel jahren, 2? noch nie eine inspektion machen lassen... dein ernst?
    > ich hoffe ERNSTHAFT das entspricht nicht der wahrheit...

    Das ist noch das klassische Denken, was uns die Verbrenner-Hersteller immer eingeimpft haben. Bei Tesla gibt es schlicht nichts zu Warten. Tesla will Dich auch gar nicht planmäßig im Service haben, außer es ist was unplanmäßiges passiert.
    ERNSTHAFT.

  12. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Gargano 21.01.21 - 19:53

    Wenn dein Tesla 8-10 Jahre hat ist er ein wirtschaftlicher Totalschaden wenn der Akku nur noch eine Reichweite bis zum Bäcker um die Ecke hat! Ich würde mir schon nach 5 Jahren keinen gebrauchten e-Wagen mehr kaufen wenn ich den länger fahren will. Ich garantiere dir mit Brief und Siegel das man in Zukunft keine e-Autos mit H-Kennzeichen irgendwo fahren sehen wird.

  13. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: cg089 21.01.21 - 20:17

    Gargano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dein Tesla 8-10 Jahre hat ist er ein wirtschaftlicher Totalschaden
    > wenn der Akku nur noch eine Reichweite bis zum Bäcker um die Ecke hat! Ich
    > würde mir schon nach 5 Jahren keinen gebrauchten e-Wagen mehr kaufen wenn
    > ich den länger fahren will. Ich garantiere dir mit Brief und Siegel das man
    > in Zukunft keine e-Autos mit H-Kennzeichen irgendwo fahren sehen wird.

    Es gibt bereits 8 Jahre alte Tesla-Akkus und die haben immer noch 90% ihrer Anfangskapzität.

    Noch dazu werden Akkus immer billiger und sind bei Tesla auch sehr leicht zu wechseln. Wahrscheinlich gibts in 8-10 Jahren ein Austausch-Akku-Pack für wenige 100 Euro mit >1000km Reichweite zum Nachrüsten.

  14. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Meisterqn 21.01.21 - 20:21

    Elektroautos rekuperieren.
    Wer nicht völlig Banane ist, hat 200.000 km und mehr keine Probleme mit den Bremsen.
    Und was soll bei 75.000 km groß geprüft werden?
    Da kann man demnächst mal nach dem Fahrwerk schauen lassen, aber sonst?
    Ich fahre auch gute 60.000 im Jahr und kenne auch Leute mit Model 3, die kaum weniger fahren.
    Es kommt definitiv billiger als zum Beispiel ein vergleichbarer Diesel.
    Bedenkt auch, dass Deutschland nicht der Nabel der Welt ist.
    Unsere Strompreise leistet sich sonst eigentlich kaum jemand, der bei Verstand ist. Dementsprechend sieht die Bilanz andernorts noch deutlich positiver aus, als hierzulande.

  15. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: berritorre 21.01.21 - 20:26

    Wollte auch gerade auf die Rekuperation eingehen. Allerdings, wenn man gar nicht bremst ist das ja auch eher nicht gut für die Bremsen. Hat da Tesla irgendwas, das hin und wieder mal die Bremscheiben sauberschmiergelt?

  16. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Meisterqn 21.01.21 - 20:32

    Viele Leute stellen die Rekuperation auf kleinste Stufe und machen dann bei freier Bahn mal eine etwas festere Bremsung, so dass die Anlage auch wirklich belastet wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 20:33 durch Meisterqn.

  17. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Flasher 21.01.21 - 20:32

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In meinem Fall:
    > >
    > > Nach 75 tkm und 12 MWh: Wartungskosten = Null. (Gut Reifen, aber das
    > gehört
    > > dazu)
    >
    > Nix? Klimaanlage? Batteriekühlmittel? Bremsen? Inspektionen?
    >
    > Also entweder hast Du wirklich gar keine Inspektionen bei Tesla machen
    > lassen, hast die 75.000km in ein, zwei Jahren abgerissen oder Du erzählst
    > Quatsch.

    Nix - Auto hab ich seit knapp 2 Jahren. Bremsen sind wie neu*, Kühlmittel muss nicht getauscht werden. Bremsflüssigkeit nur alle 2 Jahre kontrollieren und ggf. ersetzen.

    Tesla gibt keine Serviceintervalle vor.

    *In meinem GT86 sind die Bremsbeläge alle 10 tkm fällig. An meinem Fahrstil liegt es also nicht das die Bremsen noch top in schuss sind. Es wird halt meist nur rekuperiert.

  18. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: Meisterqn 21.01.21 - 20:37

    Wenn ich da alleine bei meinem aktuellen Audi nach der offiziellen Angabe alle 15.000 km den Ölwechsel mache sind das vier Ölwechsel pro Jahr.
    Alleine dafür könnte ich das Model 3 schon tausende Kilometer bewegen...
    Daher kann ich den Wechsel kaum erwarten.
    Erst recht seit der Probefahrt.
    Vom zeitlichen Aufwand ganz zu schweigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 20:44 durch Meisterqn.

  19. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: BLi8819 21.01.21 - 21:56

    > Tesla gibt keine Serviceintervalle vor.
    Natürlich gibt Tesla Empfehlungen raus.
    https://www.tesla.com/de_DE/support/car-maintenance

  20. Re: Wertverlust, Wartungskosten, Wiederverkaufswert?

    Autor: BLi8819 21.01.21 - 22:01

    Tesla empfiehlt, die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre auf Kontaminierung zu prüfen und ggf. zu wechseln. Zudem sollten man Bremssättel alle 12 Monate oder 20.000 km reinigen und schmieren zu lassen sofern man im Gebieten wohn, wo Kaltwitterung herrscht.
    https://www.tesla.com/de_DE/support/car-maintenance

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. User Experience Research Analyst (m/w/d)
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  3. Datenbankadministrator (w/m/d)
    Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Stuttgart
  4. Softwareentwickler*in im iOS Bereich (m/w/d)
    oculavis GmbH, Aachen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GP66 Leopard 15,6 Zoll FHD 144 Hz i7-10750H+HM470 RTX 3070 16GB 512GB)
  2. 664,05€
  3. (u. a. Schlagbohrmaschine für 55,99€, Akku-Rasenmäher für 140,99€)
  4. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de