1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverwaltungsgericht: Amazon…

... werden untertariflich bezahlt ...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: 0mega 28.01.21 - 11:14

    Vergleicht Verdi da wieder Amazon Lager-Mitarbeiter und Picker mit Einzelhändlern der brick-and-mortar Konkurrenz?

  2. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: Mandri 28.01.21 - 11:17

    Na klar - das ist doch seit Jahren deren Ansatz.

    Eine Gewerkschft ist Vertreterin der eigenen Interessen, äh der Mitglieder. Um im Gespräch zu bleiben, braucht es Forderungen nach immer mehr.

    (Die Unternehmer sind aber auch selbst Schuld, dass sich Arbeitnehmer gezwungen sehen, sich zu organisieren, um nicht gnadenlos ausgebeutet zu werden.)

  3. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: demon driver 28.01.21 - 11:44

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleicht Verdi da wieder Amazon Lager-Mitarbeiter und Picker mit
    > Einzelhändlern der brick-and-mortar Konkurrenz?

    Versandhandel ist Einzelhandel. Daran besteht kein und bestand nie Zweifel, auch wenn die Vereinigung der gewerkschafts- und eo ipso arbeitnehmerfeindlichen Forenexperten das irgendwie notorisch nicht begreift oder nicht begreifen will. Der Konflikt der Zuordnung der Beschäftigten zu einer Branche dreht sich allein um die Frage, warum der Rewe-Supermarkt hinten im Industriegebiet seine Lagerleute nach Einzelhandel bezahlen muss, es Amazon dagegen gestattet sein soll, seine Einzelhandelslager als "Logistik" ausgliedern und dann die Leute dort bloß noch nach Logistiktarif zu bezahlen.

    Wessen Grundsatz "im Zweifel weniger" lautet, wenn es um die Frage geht, ob Arbeitnehmer an einer bestimmten Stelle 'mehr' oder 'weniger' kriegen sollen, der darf die Frage natürlich gerne mit "ja" beantworten. Aber er soll bloß nicht so tun, als sei seine gewerkschaftsfeindliche Demagogie noch irgendwie rational (oder womöglich gar noch in irgendeiner Form beschäftigtenfreundlich gedacht).

  4. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: Spiritogre 28.01.21 - 12:54

    Das ist dann aber wieder unfair gegenüber normalen Lagerarbeitern. Übrigens auch denen von Supermarktketten ...

  5. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: quineloe 28.01.21 - 13:13

    haben nicht alle diese Arbeitnehmer Anspruch daran, von ihrer Arbeit leben zu können?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: Ely 28.01.21 - 14:03

    Ganz so einfach ist es bei Amazon nicht. Weil das nicht nur ein Versandhandel, sondern auch ein Logistiker ist. Und zwar für alle Marktplace-Händler, die über Amazon versenden, teils sogar mit Prime.

  7. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: demon driver 28.01.21 - 14:53

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann aber wieder unfair gegenüber normalen Lagerarbeitern. Übrigens
    > auch denen von Supermarktketten ...

    Lohn ist ja leider nie über die Gesamtheit aller Beschäftigten fair. Wenn man die Forderung nach mehr Lohn für eine Gruppe ernsthaft daran knüpfen müsste, dass alle anderen Gruppen, bei denen die Fairness das gebieten würde, dasselbe bekämen, dann bekäme man nie wieder irgendwo mehr Lohn durchgesetzt...

    Grundsätzlich gilt aber auch: Sobald für eine Gruppe tatsächlich mehr Lohn durchgesetzt wurde, haben plötzlich alle anderen, die ähnliche Arbeit machen, eine bessere Ausgangsposition, um nachzuziehen. So hilft jede Lohnerhöhung, egal wo und we begrenzt, indirekt doch ein Stück weit immer allen.

  8. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: demon driver 28.01.21 - 14:59

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz so einfach ist es bei Amazon nicht. Weil das nicht nur ein
    > Versandhandel, sondern auch ein Logistiker ist. Und zwar für alle
    > Marktplace-Händler, die über Amazon versenden, teils sogar mit Prime.

    Die sind aber auch nur Einzelhändler. Und die Lagerarbeit ist Einzelhandelslagerarbeit.

    Die Frage, um das nochmal zu präzisieren, ist übrigens nicht, ob Amazon seine Einzelhandelslagerarbeit, ob nun nur für sich selbst oder auch für die Marketplace-Händler, in ein Logistikunternehmen, das dann augenscheinlich erst mal dem schlechteren Logistiktarif unterliegt, auslagern *darf*, das ist unbestritten. Sondern ob sich die Beschäftigten und ihre Organisationen mit der Tarifsituation einfach abfinden sollen.

  9. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: Mandri 28.01.21 - 15:18

    Ist eigentlich egal, weil zumindest Picker bald durch Roboter ersetzt werden sollen.
    Wenn die Arbeitsplätze zu teuer werden sind sie weg.
    Das mag man schlecht finden, aber so läuft es in der Wirtschaft nun mal.

  10. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: quineloe 28.01.21 - 15:36

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eigentlich egal, weil zumindest Picker bald durch Roboter ersetzt
    > werden sollen.
    > Wenn die Arbeitsplätze zu teuer werden sind sie weg.
    > Das mag man schlecht finden, aber so läuft es in der Wirtschaft nun mal.

    Die übliche leere Drohung der Oberen Kaste.
    Auch wo die Arbeitsplätze nicht teurer wurden wurden sie wo möglich von automatisierten Systemen ersetzt. Der Arbeitnehmer bekommt keine Jobgarantie nur weil er wenig Lohn verlangt. Also lieber gleich richtig bezahlt werden.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: mke2fs 28.01.21 - 16:40

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ely schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz so einfach ist es bei Amazon nicht. Weil das nicht nur ein
    > > Versandhandel, sondern auch ein Logistiker ist. Und zwar für alle
    > > Marktplace-Händler, die über Amazon versenden, teils sogar mit Prime.
    >
    > Die sind aber auch nur Einzelhändler. Und die Lagerarbeit ist
    > Einzelhandelslagerarbeit

    Wie bitte? Dann ist jeder Lagerarbeiter Lagerarbeiter des Einzelhandels.
    Oder was denkst du wohin die Dinge gehen die Schenker so im Auftrag von Firmen versendet?
    Soll ich es dir verraten? Zu Endkunden.
    Und wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den Lagerarbeitern? Ich glaube die machen von der Tätigkeit her eigentlich so ziemlich das gleiche.
    Wobei ein Lagerarbeiter tatsächlich jemand ist der Ahnung von Logistik hat, der Picker und Packer bei Amazon haben in aller Regel nicht mal eine Ausbildung, die mit Lagerarbeitern zu vergleichen wäre eine Beleidigung für jeden ausgebildeten Lagerarbeiter.

    >
    > Die Frage, um das nochmal zu präzisieren, ist übrigens nicht, ob Amazon
    > seine Einzelhandelslagerarbeit, ob nun nur für sich selbst oder auch für
    > die Marketplace-Händler, in ein Logistikunternehmen, das dann
    > augenscheinlich erst mal dem schlechteren Logistiktarif unterliegt,
    > auslagern *darf*, das ist unbestritten. Sondern ob sich die Beschäftigten
    > und ihre Organisationen mit der Tarifsituation einfach abfinden sollen.

    Ob die sich damit abfinden hängt davon ab wie viele von ihnen bereit sind zu Streiken.
    Bisher sieht es nicht so aus als wäre ein Großteil der Leute bei Amazon willens zu streiken, möglicherweise weil sie wissen das ihre Qualifikation nicht der eines Lagerarbeiters entspricht und sie woanders gar nicht erst eingestellt würden.

  12. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: mke2fs 28.01.21 - 16:42

    Was erzählst du da?
    Diese Leute werden übertariflich bezahlt wenn man den Lagerarbeitertarif und nicht den für den Einzelhandel anlegt.
    Das heißt diese Leute verdienen mehr als die Gewerkschaften (die gleiche) Lagerarbeitern zugesteht zu verdienen.
    Wohlgemerkt Lagerarbeitern die eine Ausbildung haben, im Gegensatz zu Arbeitern bei Amazon die eine Einweisung haben.

  13. Re: ... werden untertariflich bezahlt ...

    Autor: demon driver 28.01.21 - 18:22

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ely schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ganz so einfach ist es bei Amazon nicht. Weil das nicht nur ein
    > > > Versandhandel, sondern auch ein Logistiker ist. Und zwar für alle
    > > > Marktplace-Händler, die über Amazon versenden, teils sogar mit Prime.
    > >
    > > Die sind aber auch nur Einzelhändler. Und die Lagerarbeit ist
    > > Einzelhandelslagerarbeit
    >
    > Wie bitte? Dann ist jeder Lagerarbeiter Lagerarbeiter des Einzelhandels.

    Wie albern ist das denn? Einer, der in einem Lager des Großhandels arbeitet, schon mal nicht. Auch nicht einer, der in einem Speditionslager ausschließlich mit verpackten Gütern in Kontakt kommt.

    > Oder was denkst du wohin die Dinge gehen die Schenker so im Auftrag von
    > Firmen versendet?
    > Soll ich es dir verraten? Zu Endkunden.

    So what?

    > Und wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den Lagerarbeitern? Ich
    > glaube die machen von der Tätigkeit her eigentlich so ziemlich das
    > gleiche.

    Ist das so? Gibt es deswegen bei sovielen Arbeitgebern sowohl qualifizierte als auch unqualifizierte Lagerkräfte?

    > Wobei ein Lagerarbeiter tatsächlich jemand ist der Ahnung von Logistik hat,

    Und die nächste Albernheit. Ein Lagerarbeiter ist ein Mann, der in einem Lager arbeitet. Punkt aus. Wovon der jeweils "Ahnung" hat, das weißt du sowenig wie ich. Wer hinten im Industriegebiet beim REWE im Lager arbeitet, muss auch kein "qualifizierter Lagerarbeiter" sein.

    > der Picker und Packer bei Amazon haben in aller Regel nicht mal eine
    > Ausbildung, die mit Lagerarbeitern zu vergleichen wäre eine Beleidigung für
    > jeden ausgebildeten Lagerarbeiter.

    Meinst du. Wieviel deine Meinung übers Lagerwesen wert ist, hast du nun dankenswerterweise schon oben so gut demonstriert, dass hier ein Schulterzucken reicht.

    > > Die Frage, um das nochmal zu präzisieren, ist übrigens nicht, ob Amazon
    > > seine Einzelhandelslagerarbeit, ob nun nur für sich selbst oder auch für
    > > die Marketplace-Händler, in ein Logistikunternehmen, das dann
    > > augenscheinlich erst mal dem schlechteren Logistiktarif unterliegt,
    > > auslagern *darf*, das ist unbestritten. Sondern ob sich die Beschäftigten
    > > und ihre Organisationen mit der Tarifsituation einfach abfinden sollen.
    >
    > Ob die sich damit abfinden hängt davon ab wie viele von ihnen bereit sind
    > zu Streiken.
    > Bisher sieht es nicht so aus als wäre ein Großteil der Leute bei Amazon
    > willens zu streiken, möglicherweise weil sie wissen das ihre Qualifikation
    > nicht der eines Lagerarbeiters entspricht und sie woanders gar nicht erst
    > eingestellt würden.

    Das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. Kleemann GmbH, Göppingen
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme