1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Xiaomi zeigt…

Absoluter Schwachsinn

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absoluter Schwachsinn

    Autor: nuclear 30.01.21 - 15:13

    Hervorragende Zusammenfassung von Dave @ EEVblog:
    https://www.youtube.com/watch?v=X6JDOXjvKAI

    Aus elektrotechnischer Hinsicht absoluter Quatsch und eine Energieverschwendung sondergleichen.

  2. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: ernstl 30.01.21 - 20:33

    Da ich den Link ja offensichtlich nicht selber posten muss, hier einfach eine Zustimmung :)

  3. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: JensBröcher 30.01.21 - 23:38

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hervorragende Zusammenfassung von Dave @ EEVblog:
    > www.youtube.com
    >
    > Aus elektrotechnischer Hinsicht absoluter Quatsch und eine
    > Energieverschwendung sondergleichen.

    Energieverschwendung interessiert die Chinesen einen Scheiß. In jeder
    größeren chinesischen Stadt ist jede Nacht eine Mega Lightshow Party wo die ganze Stadt blinkt und blitzt wie verrückt und alle Hochhäuser als riesige Bildschirme verwendet werden.

  4. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: Kilpikonna 31.01.21 - 01:10

    Da die Chinesen kaum mit dem Bauen von neuen Kraftwerken hinterher kommen, wird es sie durchaus interessieren, ob ne halbe bis ganze Milliarde Menschen sich da n zusätzlichen Verbraucher mit mehreren hundert Watt anschaffen und intensiv betreiben.
    Bei der Anzahl an Menschen würde man schon mit nem einzelnen Watt an zusätzlichem Verbrauch pro Gerät in der Gesamtheit n halbes oder ganzes Gigawatt Leistung zusätzlich brauchen. Also so die Größenordnung zwischen Steinkohlekraftwerk bis zu nem Atomkraftwerk.

  5. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: derdiedas 31.01.21 - 12:27

    Dann bauen die halt noch mehr AKWs auf, oder wer weiss so innovativ wie die gerade sind bekommen das mit dem Fusionsreaktor auf die Kette.

    In China waren 2017 44.127.509 Studierende eingeschrieben, was mehr als doppelt so viele sind wie bei uns in Europa. Dabei aber fokussieren sich in Asien 2/3 auf die MINT Fächer während es bei uns grob 1/3 ist.

    Uns so wird in China geforscht - die Chinesen nicht die Europäer sind auf den Mond, die Chinesen besitzen Hyperschallwaffen und 80% aller Elektronik kommt eh heute aus China.

    Bei den Chinesen wird Fortschritt ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen. Effizienz interessiert dort niemanden, sondern wie man noch schneller noch weiter kommt. Energieversorgung wird ebenfalls ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen.

    Gruß DDD

  6. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: Megusta 01.02.21 - 06:46

    WLAN ist auch Leistungstechnisch Quatsch, da der Kabel überlegen ist, aber wem interessiert es schon.
    Grade für kleine Geräte aber durchaus eine sinnvolle Anwendung, z.b IoT
    Ich habe als Beispiel eine kleine WLAN Kamera die mit Akku nur ein paar Stunden läuft, da sie nicht fest installiert ist, wäre es für mich ideal ohne Kabel und Batterie zu betreiben.

    Mehr Sorgen machen mir die Strahlen, auch wenn es angeblich sicher ist

  7. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: decaflon 01.02.21 - 10:19

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Chinesen wird Fortschritt ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen.
    > Effizienz interessiert dort niemanden, sondern wie man noch schneller noch
    > weiter kommt. Energieversorgung wird ebenfalls ohne Rücksicht auf Verluste
    > durchgezogen.

    Ziemlicher Unsinn die Aussage. Als ob Effizienz und Fortschritt ein Widerspruch wären. Ich habe nicht den Eindruck, dass Geräte aus chinesischer Produktion mehr Strom verbrauchen als amerikanische oder europäische.

  8. Re: Absoluter Schwachsinn

    Autor: Steven Lake 01.02.21 - 10:32

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WLAN ist auch Leistungstechnisch Quatsch, da der Kabel überlegen ist, aber
    > wem interessiert es schon.
    > Grade für kleine Geräte aber durchaus eine sinnvolle Anwendung, z.b IoT
    > Ich habe als Beispiel eine kleine WLAN Kamera die mit Akku nur ein paar
    > Stunden läuft, da sie nicht fest installiert ist, wäre es für mich ideal
    > ohne Kabel und Batterie zu betreiben.
    >
    > Mehr Sorgen machen mir die Strahlen, auch wenn es angeblich sicher ist

    Das Ding bei WLAN ist, dass man sich frei bewegen kann und bei Kabel nur bedingt. Beim kabellosen Laden ist es anders. Sowieso macht es einen Unterschied ob man nur Signale oder auch Strom verschicken will. Bei Signalen reicht es, wenn man ganz schwach was empfängt. Solange eine 0 eine 0 ist und eine 1 eine 1, ist das kein Problem. Beim Strom braucht man schon eine gewisse Spannung und Leistung, die übertragen werden kann.
    WLAN ist bei 2,4GHz bei 100mW und bei 5GHz bei 1 Watt Sendeleistung. Auf der Entfernung nimmt die Leistung natürlich ab und man bekommt damit höchstens eine kleine LED zum Leuchten.
    Ein Smartphone will ja durchaus mindestens 10W (5V, 2A) um da Laden zu können. Da muss man den Sender halt so lange Hochschrauben, bis am anderen Ende genug Leistung ankommt.
    Bei einer größeren Leistung ist auch der Strahlenschutz wichtig. 1W auf den menschlichen Körper ist ziemlich harmlos. Wenn da aber 100W in der Luft ist, muss man da schon vorsichtig sein. Smartphone in der Hosentasche und dann laden, wird für die Fortpflanzungsorgane nicht so gesund sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Weilimdorf
  2. Amprion GmbH, Pulheim
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme