Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ-Handys: Kaputt ist kaputt

Das Ende von BenQ?? LOOOL!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: Marek 29.10.06 - 18:30

    Für alle die hier bereits über eine BenQ Insolvenz o.Ä. spekulieren:


    "BenQ Corporation ist ein High-Tech-Produzent aus Taiwan, der zu den sich
    am schnellsten entwickelnden Firmen Asiens zählt und mit 27.000 Mitarbeitern bereits global tätig ist. Der Name steht für "Bringing Enjoyment and Quality to Life" (englisch für: "bringt Vergnügen und Qualität ins Leben"). BenQ wurde im April 1984 als eine Abspaltung des Computerherstellers Acer gegründet."
    http://de.wikipedia.org/wiki/BenQ

    Glaub es gibt kaum ein deutsche Unternehmen, das ein so rasantes Wachstum in dieser Größe auch nur ansatzweise geschafft hab..BenQ geht es blendent!

  2. Re: Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: Marecke 29.10.06 - 18:46

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für alle die hier bereits über eine BenQ Insolvenz
    > o.Ä. spekulieren:
    >
    > "BenQ Corporation ist ein High-Tech-Produzent aus
    > Taiwan, der zu den sich
    > am schnellsten entwickelnden Firmen Asiens zählt
    > und mit 27.000 Mitarbeitern bereits global tätig
    > ist. Der Name steht für "Bringing Enjoyment and
    > Quality to Life" (englisch für: "bringt Vergnügen
    > und Qualität ins Leben"). BenQ wurde im April 1984
    > als eine Abspaltung des Computerherstellers Acer
    > gegründet."
    > de.wikipedia.org
    >
    > Glaub es gibt kaum ein deutsche Unternehmen, das
    > ein so rasantes Wachstum in dieser Größe auch nur
    > ansatzweise geschafft hab..BenQ geht es blendent!
    >
    >

    Nur weil es fast 30k Mitarbeiter hat und sich in Taiwan rasend schnell entwickelt hat, muss es denen nicht gut gehen. Schau dir Infineon an... geht es denen gut? Einer der größten Halbleiter Produzenten der Welt... Insolvent! In solchen Dimensionen brauchte BenQ noch nie denken. Durch die Größe des Unternehmens ist zwar ein gewisses Kapital gesichert, aber wenn man das mit einkalkuliert um die Kosten zu decken, dann hat man bereits verloren. Das Unternehmen hat sich verkalkuliert und Siemens Handysparte in Deutschland mitgerissen... Das einzige Unternehmen, dass fast nicht insolvent werden kann ist Microsoft...

  3. Re: Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: HugoABCasdf 29.10.06 - 22:35

    Marecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das einzige
    > Unternehmen, dass fast nicht insolvent werden kann
    > ist Microsoft...
    >

    Hm, ich kenne da noch mindestens eins...

    > http://img131.imageshack.us/img131/816/xomsu9.gif

  4. Re: Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: Kurt B. 30.10.06 - 09:32

    Da war doch was ... der Name Exxon Mobile löst bei mir irgend was aus ... ich komm einfach nicht drauf.. :)

    HugoABCasdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das einzige
    > Unternehmen, dass fast nicht
    > insolvent werden kann
    > ist Microsoft...
    >
    > Hm, ich kenne da noch mindestens eins...
    >
    > > img131.imageshack.us
    >


  5. Re: Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: Overlord 30.10.06 - 09:47

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für alle die hier bereits über eine BenQ Insolvenz
    > o.Ä. spekulieren:
    >
    > "BenQ Corporation ist ein High-Tech-Produzent aus
    > Taiwan, der zu den sich
    > am schnellsten entwickelnden Firmen Asiens zählt
    > und mit 27.000 Mitarbeitern bereits global tätig
    > ist. Der Name steht für "Bringing Enjoyment and
    > Quality to Life" (englisch für: "bringt Vergnügen
    > und Qualität ins Leben"). BenQ wurde im April 1984
    > als eine Abspaltung des Computerherstellers Acer
    > gegründet."
    > de.wikipedia.org
    >
    > Glaub es gibt kaum ein deutsche Unternehmen, das
    > ein so rasantes Wachstum in dieser Größe auch nur
    > ansatzweise geschafft hab..BenQ geht es blendent!
    >
    >

    Davon ab sollte man erstmal lesen worum es geht... und zwar nicht im BenQ in Taiwan, sondern um die deutsche Niederlassung von BenQ.

    BenQ in Taiwan ist garnicht davon betroffen, da BenQ in Deutschland eine eigene Gesellschaft ist.

  6. Re: Das Ende von BenQ?? LOOOL!

    Autor: Michael - alt 30.10.06 - 14:26

    Marecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Für alle die hier bereits über eine BenQ
    > Insolvenz
    > o.Ä. spekulieren:
    >
    > "BenQ Corporation ist ein High-Tech-Produzent
    > aus
    > Taiwan, der zu den sich
    > am
    > schnellsten entwickelnden Firmen Asiens zählt
    >
    > und mit 27.000 Mitarbeitern bereits global
    > tätig
    > ist. Der Name steht für "Bringing
    > Enjoyment and
    > Quality to Life" (englisch für:
    > "bringt Vergnügen
    > und Qualität ins Leben").
    > BenQ wurde im April 1984
    > als eine Abspaltung
    > des Computerherstellers Acer
    > gegründet."
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Glaub es gibt kaum ein
    > deutsche Unternehmen, das
    > ein so rasantes
    > Wachstum in dieser Größe auch nur
    > ansatzweise
    > geschafft hab..BenQ geht es blendent!
    >
    > Nur weil es fast 30k Mitarbeiter hat und sich in
    > Taiwan rasend schnell entwickelt hat, muss es
    > denen nicht gut gehen. Schau dir Infineon an...
    > geht es denen gut? Einer der größten Halbleiter
    > Produzenten der Welt... Insolvent! In solchen
    > Dimensionen brauchte BenQ noch nie denken. Durch
    > die Größe des Unternehmens ist zwar ein gewisses
    > Kapital gesichert, aber wenn man das mit
    > einkalkuliert um die Kosten zu decken, dann hat
    > man bereits verloren. Das Unternehmen hat sich
    > verkalkuliert und Siemens Handysparte in
    > Deutschland mitgerissen... Das einzige
    > Unternehmen, dass fast nicht insolvent werden kann
    > ist Microsoft...
    >

    Natürlich kann Microsoft insolvent werden. Wie kommst Du denn auf die Idee, daß nicht?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37