1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trinkgelder unterschlagen: Amazon…

Wie ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ?

    Autor: dontcare 03.02.21 - 11:41

    Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?

    Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

  2. Re: Wie ?

    Autor: SmilingStar 03.02.21 - 11:52

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    >
    > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer
    > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

    Das hab ich mich auch gefragt. Ich vermute mal, Golem hat die Meldung wieder 1:1 von der dpa übernommen, da fehlen halt regelmäßig relevante Details.
    Meine Vermutung wäre, dass die Amis bei ihrer Bestellung angeben können, dass man x% Trinkgeld zahlen will und Amazon zieht dann die Gesamtsumme ein, hat anschließend aber die Weitergabe der Trinkgelder an die Fahrer "Vergessen".

  3. Re: Wie ?

    Autor: miauwww 03.02.21 - 11:57

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    >
    > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer
    > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

    Flex Program: sowas wie UBER, aber eben für Paketlieferung. Ging alles über eine App, auch Trinkgeld. Das kam aber bei den Fahrern nicht an.

    Bestätigt für mich wieder, was Amazon für ein mieser Konzern ist. Und wieder völlig lächerlich, dass diese Unterschlagung keine eigentlichen Konsequenzen hat, außer dass halt was Geld hingelegt wird.

  4. Re: Wie ?

    Autor: 486dx4-160 03.02.21 - 12:24

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    > >
    > > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem
    > Fahrer
    > > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?
    >
    > Flex Program: sowas wie UBER, aber eben für Paketlieferung. Ging alles über
    > eine App, auch Trinkgeld. Das kam aber bei den Fahrern nicht an.
    >
    > Bestätigt für mich wieder, was Amazon für ein mieser Konzern ist. Und
    > wieder völlig lächerlich, dass diese Unterschlagung keine eigentlichen
    > Konsequenzen hat, außer dass halt was Geld hingelegt wird.

    Ach, ich bin mir sicher Amazon ist genauso entspannt wenn mal ein Fahrer "versehentlich" Pakete im Wert von 62 Mio. US$ unterschlägt. Kurze Entschuldigung, und weiter geht's!

  5. Re: Wie ?

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 03.02.21 - 13:52

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ich bin mir sicher Amazon ist genauso entspannt wenn mal ein Fahrer
    > "versehentlich" Pakete im Wert von 62 Mio. US$ unterschlägt...

    Ich bin mir sicher das das in den 20 Jahren globalen Versandgeschäfts so auch passiert ist.
    Bei diesen Hungerlöhnen jedenfalls ...

    Und das Einbehalten der Trinkgelder war vielleicht einfach nur die Retourkutsche bzw die Vergütung der entstandenen Schäden ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Changemanager/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Softwareentwickler / Inhouse Consultant (m/w/d)
    Peters Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG, Moers
  3. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel