1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model 3 aus China mit…

Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Klausens 05.02.21 - 11:13

    Mir gefällt dieses "Sei froh, dass du im erlauchten Kreis der Teslafahrer sein darfst und stell keine blöden Fragen" einfach nicht.
    Einige ältere S-Modelle mit 85er Akku haben plötzlich nach einem Update viel niedrigere Ladeleistungen. Tesla: Kein Kommentar. Model 3 hat nen neuen Akku, der bei Kälte so gut wie gar nicht mehr lädt. Tesla: Kein Kommentar. Hat mein Auto nun nen Wärmepumpe? Tesla: Kein Kommentar.
    Hallo? Ich überweis denen zig tausend Euro und dann krieg ich nicht mal ne Leistungsangabe? Soll ich ner Sekte beitreten? Zahl, aber frag nix?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.21 11:14 durch Klausens.

  2. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: nicoledos 05.02.21 - 11:34

    Mich stört eher diese Hype um Teslas Superakkus. In der Praxis ist das auch der aktuelle technische der Technik von Panasonic und CATL selbst wenn auf den Werkshallen Tesla steht. Die je nach Technologie ihre eigenen Probleme haben.

    Auch für kommende Akku Generationen an denen alle in der Branche arbeiten werden die nicht die Physik neu erfinden.

  3. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Klausens 05.02.21 - 11:47

    Naja, wenns so einfach wär, warum kauft die Konkurrenz dann absichtlich immer die langsam ladenden Akkus?

    Wenn man Model3-Konkurrenz anschaut, dann kommt an die 170kW beim SR+ oder bis 250kW beim long range sonst überhaupt keiner ran.

    VW id.3/id.4: 100kW bis 125kW
    Polestar: 130kW
    e-tron: 150kW
    Die Mercedesse: 110kW
    So ziemlich alles aus Asien: bis 80kW
    BMW/Mini: 50kW



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.21 11:50 durch Klausens.

  4. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: bigm 05.02.21 - 11:52

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenns so einfach wär, warum kauft die Konkurrenz dann absichtlich
    > immer die langsam ladenden Akkus?
    >
    > Wenn man Model3-Konkurrenz anschaut, dann kommt an die 170kW beim SR+ oder
    > bis 250kW beim long range sonst überhaupt keiner ran.
    >
    > VW id.3/id.4: 100kW bis 125kW
    > Polestar: 130kW
    > e-tron: 150kW
    > Die Mercedesse: 110kW
    > So ziemlich alles aus Asien: bis 80kW
    > BMW/Mini: 50kW


    Aber genau deshalb muss Tesla doch das billigste, sicherste Auto im Vergleich liefer mit der maximalsten Ladeleistung.
    Logisch oder?

  5. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: MarcusK 05.02.21 - 11:52

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenns so einfach wär, warum kauft die Konkurrenz dann absichtlich
    > immer die langsam ladenden Akkus?
    >
    > Wenn man Model3-Konkurrenz anschaut, dann kommt an die 170kW beim SR+ oder
    > bis 250kW beim long range sonst überhaupt keiner ran.

    Was ist mit dem Porsches Taycan? Ich kommt der nicht auf fast 300kw?

  6. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Klausens 05.02.21 - 11:54

    Ja, aber ich würd ihn jetzt nicht (mal annähernd) als Model3-Konkurrenz bezeichnen

  7. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: bigm 05.02.21 - 12:00

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klausens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, wenns so einfach wär, warum kauft die Konkurrenz dann absichtlich
    > > immer die langsam ladenden Akkus?
    > >
    > > Wenn man Model3-Konkurrenz anschaut, dann kommt an die 170kW beim SR+
    > oder
    > > bis 250kW beim long range sonst überhaupt keiner ran.
    >
    > Was ist mit dem Porsches Taycan? Ich kommt der nicht auf fast 300kw?

    Na immerhin ein Statement für Kinderarbeit.
    in keinem anderen E-Auto ist soviel Kobalt drin wie da.
    Eigentlich müssten alle Grünen diese Autos torpedieren ;)

  8. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: SanderK 05.02.21 - 12:00

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenns so einfach wär, warum kauft die Konkurrenz dann absichtlich
    > immer die langsam ladenden Akkus?
    >
    > Wenn man Model3-Konkurrenz anschaut, dann kommt an die 170kW beim SR+ oder
    > bis 250kW beim long range sonst überhaupt keiner ran.
    >
    > VW id.3/id.4: 100kW bis 125kW
    > Polestar: 130kW
    > e-tron: 150kW
    > Die Mercedesse: 110kW
    > So ziemlich alles aus Asien: bis 80kW
    > BMW/Mini: 50kW
    Zum einen, langen vielen 100 kW.
    Zum anderen hat der MIC ja eben nicht diese Super Werte wie der MIA ;-)

  9. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: John1983 05.02.21 - 12:04

    Was nützt es, wenn ein Model 3 für wenige Sekunden hohe kW-Zahlen hat, dann aber sofort wieder einbricht?

    Kurzfristig 150kW sind toll, im Schnitt ist die Ladeleistung vom Made-In-China Model 3 aber trotzdem bei 50kW.
    Dann lieber e-tron, der die Ladeleistung von 150kW fast die gesamte Zeit hält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.21 12:05 durch John1983.

  10. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: CHercht 05.02.21 - 12:33

    Klar muss sich Tesla auch Kritik gefallen lassen, es gibt ja kein perfektes Auto.
    Sicher ist es auch keine gute Praxis, Kunden als Betatester für den neuen Akku herzunehmen.

    ABER: Diese Praxis ist bei vielen anderen Herstellern, vorallem auch bei den so heiligen deutschen Herstellern schon lange beliebt. Wie oft bekommt man bei BMW die Antwort "Das Problem ist bekannt"? Da durfte man als Kunde gerne selbst in die Tasche greifen und den Defekt beheben... Kulanz kurz nach der Garantie? Fehlanzeige.

    Natürlich ist das kein gutes Beispiel, dem Tesla folgen sollte. Hätte ich mir so ein Auto gekauft, würde ich es zurückgeben. Es betrifft hier auch "nur" die Standard Range+ Modelle vor Facelift aus chinesischer Produktion.

  11. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Dwalinn 05.02.21 - 12:48

    Das Problem ist doch das das SR+ aus China eben nicht schnell lädt. 2 Stunden fahrt in der der Akku aktiv vorgewärmte wird (was zusätzliche Energie benötigt)
    und du bekommst kurz 130-150kW ab 10% Ladestand sind es unter 75kW. Ohne vorwämen 10-30 kW.

  12. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: LASERwalker 05.02.21 - 13:50

    Sehr schlechtes Beispiel.
    Bei Tesla kann man hohe Spitzenwerte haben, aber die Ladeleistung geht schnell wieder zurück.
    Der E-Tron kann zwar nur 150kW, lädt aber parktisch immer gleich mit über 140kW und das bis 80%. Ein Model 3 SR+ kann die 170kW nur unter optimalen Bedingungen erreichen.

    Das im Artikel erwähnte Model 3 SR+ Lithium-Eisenphosphat Akku lädt auch unter allerbesten Bedingungen für wenige Sekunden mit 150kW. Die Ladeleistung geht dann aber gleich wieder steil runter.

    Das grosse Problem ist jetzt, dass dir Tesla nicht sagt was du kriegst (Zellen entweder von Panasonic, LG oder CATL).

  13. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: nuclear 05.02.21 - 13:55

    Mal die Ladekurven zwischen Model 3 und id.3 angeschaut? Nach dem initialen Peak gehen die Ladeleistungen schnell stark runter und nähern sich aneinander an.
    Ja Tesla ist schneller, aber es ist nicht so, dass es Welten wären. Im Bereich 20-80% liegen die durchschnittlichen Ladeleistungen ca. 20% auseinander.

  14. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: ulink 05.02.21 - 16:43

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal die Ladekurven zwischen Model 3 und id.3 angeschaut? Nach dem initialen
    > Peak gehen die Ladeleistungen schnell stark runter und nähern sich
    > aneinander an.
    > Ja Tesla ist schneller, aber es ist nicht so, dass es Welten wären. Im
    > Bereich 20-80% liegen die durchschnittlichen Ladeleistungen ca. 20%
    > auseinander.

    Ich hoffe, Du sprichst nur vom SR+

    Beim Model3 LRAWD habe ich naemlich letzte Woche bei 1°C Aussentemperatur am SuC V3 von 10% auf 80% geladen und bin dabei auf 840km/h WLTP Durchschnitt (!!) gekommen. Die 80%, weil ich es wissen wollte. Normalerweise lade ich auf Langstrecke 10-65%, da waere ich auf 1040km/h WLTP gekommen, also ca. 20 Minuten fuer 350km mehr Reichweite.

    Das sind echte und SELBST gemessene Werte (ScanMyTesla) bei 1°C (!!) Aussentemperatur. Bei 15-30 Grad sieht es dann nochmal anders aus, da liegt man dann fuer 10%-65% vermutlich bei 1500km/h Schnitt (!!).

    Von wegen 20% Unterschied zum Id.3 und von wegen Audi und Porsche laden so schnell.

    Das SR+ MIC wird auch noch deutlich besser werden, ist eine reine SW-Sache. Im Herbst redet keiner mehre davon das Auto wird bei der Ladeleistung ID und Co locker in die Tasche stecken,

  15. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: SanderK 05.02.21 - 16:54

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nuclear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal die Ladekurven zwischen Model 3 und id.3 angeschaut? Nach dem
    > initialen
    > > Peak gehen die Ladeleistungen schnell stark runter und nähern sich
    > > aneinander an.
    > > Ja Tesla ist schneller, aber es ist nicht so, dass es Welten wären. Im
    > > Bereich 20-80% liegen die durchschnittlichen Ladeleistungen ca. 20%
    > > auseinander.
    >
    > Ich hoffe, Du sprichst nur vom SR+
    >
    > Beim Model3 LRAWD habe ich naemlich letzte Woche bei 1°C Aussentemperatur
    > am SuC V3 von 10% auf 80% geladen und bin dabei auf 840km/h WLTP
    > Durchschnitt (!!) gekommen. Die 80%, weil ich es wissen wollte.
    > Normalerweise lade ich auf Langstrecke 10-65%, da waere ich auf 1040km/h
    > WLTP gekommen, also ca. 20 Minuten fuer 350km mehr Reichweite.
    >
    > Das sind echte und SELBST gemessene Werte (ScanMyTesla) bei 1°C (!!)
    > Aussentemperatur. Bei 15-30 Grad sieht es dann nochmal anders aus, da liegt
    > man dann fuer 10%-65% vermutlich bei 1500km/h Schnitt (!!).
    >
    > Von wegen 20% Unterschied zum Id.3 und von wegen Audi und Porsche laden so
    > schnell.
    >
    > Das SR+ MIC wird auch noch deutlich besser werden, ist eine reine SW-Sache.
    > Im Herbst redet keiner mehre davon das Auto wird bei der Ladeleistung ID
    > und Co locker in die Tasche stecken,
    Warum nicht in kW Ladeleistung sondern in km/h WLTP?
    Durchschnittlier Verbrauch war Sicher bei 16,0 kWh/100 km = 100 km/h wären 16 kW
    Also wären 1000 km/h 160 kW.
    240 kW im Schnitt auch bei guten Bedingungen, können Möglich sein. Aber zwischen 10-60%?

    840km/h wären dann ca. (Grob) 128 kW, lass es 130 kW sein.
    Aber es geht ja nicht darum, es geht darum das MIC Model 3 SR+ beim Laden schlecht ist, ist es das nicht?

  16. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: SanderK 05.02.21 - 16:55

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nuclear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal die Ladekurven zwischen Model 3 und id.3 angeschaut? Nach dem
    > initialen
    > > Peak gehen die Ladeleistungen schnell stark runter und nähern sich
    > > aneinander an.
    > > Ja Tesla ist schneller, aber es ist nicht so, dass es Welten wären. Im
    > > Bereich 20-80% liegen die durchschnittlichen Ladeleistungen ca. 20%
    > > auseinander.
    >
    > Ich hoffe, Du sprichst nur vom SR+
    >
    > Beim Model3 LRAWD habe ich naemlich letzte Woche bei 1°C Aussentemperatur
    > am SuC V3 von 10% auf 80% geladen und bin dabei auf 840km/h WLTP
    > Durchschnitt (!!) gekommen. Die 80%, weil ich es wissen wollte.
    > Normalerweise lade ich auf Langstrecke 10-65%, da waere ich auf 1040km/h
    > WLTP gekommen, also ca. 20 Minuten fuer 350km mehr Reichweite.
    >
    > Das sind echte und SELBST gemessene Werte (ScanMyTesla) bei 1°C (!!)
    > Aussentemperatur. Bei 15-30 Grad sieht es dann nochmal anders aus, da liegt
    > man dann fuer 10%-65% vermutlich bei 1500km/h Schnitt (!!).
    >
    > Von wegen 20% Unterschied zum Id.3 und von wegen Audi und Porsche laden so
    > schnell.
    >
    > Das SR+ MIC wird auch noch deutlich besser werden, ist eine reine SW-Sache.
    > Im Herbst redet keiner mehre davon das Auto wird bei der Ladeleistung ID
    > und Co locker in die Tasche stecken,
    Hier noch ein belangloses Zitat:
    Ladekurve am IONITY 350kw Chager aufzunehmen.
    Geladen habe ich von 4% bis 95% in 44 Minuten.
    Bei 41% hatte ich das Maximum von 188kW.

  17. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: nuclear 05.02.21 - 23:43

    Cool Werte die absolut keine Aussage haben. Leistungen gibt man in kW an und nicht in km/h. Das ist eine Geschwindigkeit. Wieso Tesla diesen Wert angibt habe ich noch nie verstanden.

    Aber ja ich spreche vom SR+. Ist ja auch am ehesten mit dem id.3 vergleichbar. Und da liegt man dann bei knapp 100kW bei dem id.3 und 120kW bei dem SR+. Sobald VW die 150kW Option anbieten wird, wird sich da auch nicht mehr so viel geben.

    Und nein es wird sicher nicht viel besser werden. Es wird besser werden aber die China Version wird die Werte der US Version nicht erreichen. Das ist einfach so. LiFePO4 sind normalerweise für 1C Ladeleistung ausgelegt. Ansonsten nimmt die Lebensdauer drastisch ab.

  18. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: bigm 06.02.21 - 07:35

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cool Werte die absolut keine Aussage haben. Leistungen gibt man in kW an
    > und nicht in km/h. Das ist eine Geschwindigkeit. Wieso Tesla diesen Wert
    > angibt habe ich noch nie verstanden.

    Vieleicht weil Tesla bis jetzt was den Verbrauch angeht führend war?
    Weil sie immernoch weniger Strom "verbrauchen" auf 100KM wie andere Autos.

    unterm Strich kommt es doch gar nicht drauf an ob man mit 50 100 150 oder 300kW lädt sondern das man in 20min z.B. 300KM nachgeladen bekommt.

  19. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Copper 06.02.21 - 09:49

    > in keinem anderen E-Auto ist soviel Kobalt drin wie da.

    Zumindest bleibt es drin. Bei einem Verbrenner läuft es quasi mit dem Sprit durch, Stichwort Entschwefelung.

  20. Re: Und genau deswegen mag ich keinen Tesla

    Autor: Copper 06.02.21 - 09:52

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit dem Porsches Taycan? Ich kommt der nicht auf fast 300kw?

    Fast ist gut. Projektiert waren 300kW. Hat nur der Akku nicht mitgemacht (bzw. hätte das nicht lange mitgemacht), wurde auf 270kW in Spitze reduziert.
    Bei Ladetests werden/wurden m.W. bisher aber immer nur ~230kW erreicht. Immer noch sehr gut, aber halt auch sehr weit von den vollmundig angekündigten 300kW weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Eschborn
  2. über experteer GmbH, Norddeutschland
  3. ADAC IT Service GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. (u. a. Deponia Doomsday für 1,99€, Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Pathologic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme