1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad-Tastaturen: 1,5 mm…

Unglaublich!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich!

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.21 - 10:31

    ... was 0,15 mm bei einem Menschen auslösen können.

  2. Re: Unglaublich!

    Autor: M.P. 06.02.21 - 10:40

    Bei einer Zahnfüllung können 0,15 mm zu viel Höhe durchaus unangenehm sein ...

  3. Re: Unglaublich!

    Autor: ilovekuchen 06.02.21 - 10:43

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Zahnfüllung können 0,15 mm zu viel Höhe durchaus unangenehm sein
    > ...


    Schmerzhaft eher.

    Aber wer schön sein will und dazu gehören muss leiden.

  4. Re: Unglaublich!

    Autor: pythoneer 06.02.21 - 11:09

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was 0,15 mm bei einem Menschen auslösen können.

    Das ist halt der Unterschied zwischen Profi und Hobby. Wenn man sein Arbeitsgerät halt mehrere Stunden täglich intensiv benutzt dann merkt man auch jede Kleinigkeit und findet Verbesserungen die ein Hobbyist nicht mal bemerken würde besser oder schlechter. Die gleiche Diskussion kannst du ja mal mit einem Läufer und Schuhe, Skifahrer und Ski, Rennfahrer und Reifen, Getriebeübersetzung etc. und Mechaniker/Elektriker etc. und Werkzeug führen. Und die Kritik vom Autor kann ich als Softwareentwickler gut nachvollziehen. Ich mag es auch nicht auf einer 10¤ Rubberdome Tastatur zu tippen. Ich bin zwar generell kein Freund von Laptap-Tastaturen aber die von Lenovo tippen sich wirklich nicht schlecht angesichts der Beschränkungen die ein Laptop nötig macht.

  5. Re: Unglaublich!

    Autor: Schattenwerk 06.02.21 - 11:41

    Könnte man nun auch so auslegen: Unglaublich, dass manche Menschen den Unterschied von 0,15mm spüren können, leider kann ich das nicht ;)

  6. Re: Unglaublich!

    Autor: LH 06.02.21 - 11:53

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist halt der Unterschied zwischen Profi und Hobby.

    Deine Definition ergibt hierfür keinen Sinn, da ein Hobby nicht zwingend weniger Intensiv ausgelebt wird. Speziell im PC-Bereich gibt es viele Nutzer, die an ihrem PC so viel Zeit verbringen, wie es an Geräten in ihrem Beruf tun.
    Zudem sind speziell im beruflichen Umfeld oftmals Tastaturen und Mäuse von schlechter Qualität im Einsatz, und kaum jemand beschwert sich, während nicht wenige Leute privat hochwertige Geräte kaufen.

    Du machst dir die Welt also deutlich zu einfach.

  7. Re: Unglaublich!

    Autor: demon driver 06.02.21 - 12:07

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PieMan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > ... was 0,15 mm bei einem Menschen auslösen können.
    >
    > Das ist halt der Unterschied zwischen Profi und Hobby. Wenn man sein
    > Arbeitsgerät halt mehrere Stunden täglich intensiv benutzt dann merkt man
    > auch jede Kleinigkeit und findet Verbesserungen die ein Hobbyist nicht mal
    > bemerken würde besser oder schlechter. Die gleiche Diskussion kannst du ja
    > mal mit einem Läufer und Schuhe, Skifahrer und Ski, Rennfahrer und Reifen,
    > Getriebeübersetzung etc. und Mechaniker/Elektriker etc. und Werkzeug
    > führen. Und die Kritik vom Autor kann ich als Softwareentwickler gut
    > nachvollziehen. Ich mag es auch nicht auf einer 10¤ Rubberdome Tastatur zu
    > tippen. Ich bin zwar generell kein Freund von Laptap-Tastaturen aber die
    > von Lenovo tippen sich wirklich nicht schlecht angesichts der
    > Beschränkungen die ein Laptop nötig macht.

    Und "ich als Softwareentwickler" finde die älteren Lenovo-Laptop-Tastaturen zwar gut, würde aber die Meinung des Autors erst nach eigener Prüfung übernehmen. So objektiv und allgemeingültig, wie sie in der Diktion erscheint, ist sie ja nicht ("IMHO"). Und ich würde mir auch keine 10¤-Tastatur kaufen, aber meine bisherige Alltime-Lieblingstastatur nach knapp vierzig Jahren an Computern ist die Cherry Stream (Rubberdome) für 20¤, und ich kann auf einem billigen Acer-Netbook Modelljahr 2011 besser und schneller tippen als auf fast allen Tastaturen (einschließlich der alten Thinkpad-Tastatur), die ich jemals unter den Fingern hatte. Insbesondere all die von Tastaturnerds der ganzen Welt so hochgelobten "mechanischen" Tastaturen mit langem Hub hasse ich wie die Pest. Aber vielleicht bin ich auch anders als andere ;-)

  8. Re: Unglaublich!

    Autor: sofries 06.02.21 - 12:30

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PieMan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... was 0,15 mm bei einem Menschen auslösen können.
    >
    > Das ist halt der Unterschied zwischen Profi und Hobby. Wenn man sein
    > Arbeitsgerät halt mehrere Stunden täglich intensiv benutzt dann merkt man
    > auch jede Kleinigkeit und findet Verbesserungen die ein Hobbyist nicht mal
    > bemerken würde besser oder schlechter. Die gleiche Diskussion kannst du ja
    > mal mit einem Läufer und Schuhe, Skifahrer und Ski, Rennfahrer und Reifen,
    > Getriebeübersetzung etc. und Mechaniker/Elektriker etc. und Werkzeug
    > führen. Und die Kritik vom Autor kann ich als Softwareentwickler gut
    > nachvollziehen. Ich mag es auch nicht auf einer 10¤ Rubberdome Tastatur zu
    > tippen. Ich bin zwar generell kein Freund von Laptap-Tastaturen aber die
    > von Lenovo tippen sich wirklich nicht schlecht angesichts der
    > Beschränkungen die ein Laptop nötig macht.

    Das höre ich sehr oft und dann sehe ich die gleichen Leute 8 Stunden auf äußerst bescheidenen Panels starren, die mit viel Glück über 300 nits kommen. Es ist noch gar nicht so viele Jahre her, da bekam man selbst bei den besten Lenovo Modellen nur Schrottpanels mit schlechten Farben und die X1 Carbon Screens waren 16:9, was für Produktivanwender nur Blödsinn ist. Zudem wird immer die Tastatur gelobt, aber die Trackpads waren extrem grausam. Das hat sich leicht verbessert, aber man ist derzeit ungefähr auf dem Stand von MacBooks aus 2006-2008. von den aktuellen touchpad von Apple, die 2x-3x die Fläche vergleichbarer thinkpad touchpad haben kann man nur weiterhin träumen. Der knubbelig ist nett, aber wurde eigentlich ursprünglich entwickelt, weil man damals eben keine guten touchpads hatte. Thinkpads würde ich derzeit eigentlich nur holen, wenn man die als Leasing Rückläufer irgendwo billig herbekommt, weil man immer gut Ersatzteile dafür findet und viel spart, aber als Entwickler und generelles als Allrounder würde ich mir eher ein gutes neues Dell XPS mit exzellenter Verarbeitung, toller Tastatur, guter Laufzeit, tollem Display und Linux Support holen oder warten bis die meisten Tools unter Apple silicon kaufen und ein 14“/16“ MBP mit M1X/M2 Chip holen, wenn die im Sommer- Herbst rauskommen.

  9. Re: Unglaublich!

    Autor: BombManiac 06.02.21 - 12:33

    Ich habe ebenfalls Zweifel, ob mechanische Tastaturen wirklich ergonomischer sind. Kennt jemand dazu Studien? Vor einiger Zeit habe ich mal gesucht und nichts gefunden. Dass die Besitzer selbst, die ja viel Geld/Zeit investiert haben, sie besser finden, ist ja klar.

    Und so rein physisch finde ich es nicht nachvollziehbar, dass ein längerer Tastenhub für die Finger/Hände/Arme besser sein sollte als eben z.B. eine Chiclet-Tastatur.

  10. Re: Unglaublich!

    Autor: Mailerdeamon 07.02.21 - 21:08

    - Gummilappen-Tastaturen (Rubber-Domes) gibt es auch mit höherem Tastenhup/höheren Tasten
    - mechanische Tastaturen gibt es auch mit niedrigem Hub (Low-Profile)

    Ich bin gerade auf Low-Profile umgestiegen (Sharkoon purewriter rgb - gibt aber sicher besseres, fühlt sich teilweise etwas billig an), von normalen mechanischen Switches.
    Auf Arbeit hatte ich am Anfang eine Rubber-Dome-Flach-Tastatur, da haben mir nach einem halben Tag die Gelenke wehgetan.
    Danach habe ich wenigstens eine Cherry (auch Rubber-Dome) bekommen, da war es etwas besser.
    Die war dann aber nach einem Jahr durchgelutscht und völlig matschig.
    Danach bin ich auf eine No-Name mit mechanischen Blue-Switches umgestiegen, von der ich noch eine als Ersatz zu Hause herumliegen hatte - das war eine Wohltat.
    Die andere von dem Paar hatte ich zu Hause in 4 Jahren allerdings auch durchgeschrubbt (Druckpunkt war unterschiedlich je nach Taste und zu weich).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer / Cloud Backend Developer (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Datenschutzbeauftragter (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München
  3. Bereichsleiter IT (m/w/d)
    über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 27,99€ (Release 07.02.2022)
  3. 9,99€ (mit Rabattcode "U845WW2O")
  4. (u. a. Expansion Desktop 14TB externe HDD für 326,99€, FireCuda 530 500GB PCIe 4.0 für 113...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de